Schischo (männl., geb. ca. Mai 2010) - braucht dringend eine Diätassistentin

 

Schischo hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

15. Oktober 2021

 

 

13. Oktober 2021

 

 

9. Oktober 2021

 

Schischo ist mit der neuen Situation noch ein wenig überfordert. Erst wollte er noch nicht aus dem Auto, aber irgendwann hat er ein gemütliches Hundebett gefunden und dieses auch angenommen.

 

 

 

 

8. Oktober 2021

 

Schischo verbrachte bald fünf Jahre im Tierheim. Wir freuen uns, dass er nun eine Pflegestelle gefunden hat. Es wartet schon ein weiches Bettchen auf ihn, dass seinen alten Knochen gut tun wird!

 

 

22. August 2021

 

Der alte Schischo (geb. ca. Mai 2010) lebt schon seit 23. Januar 2017 im Tierheim in Dobrich. Wir wissen nicht, warum er dort vergessen wurde. Wir wissen aber, dass er JETZT seine Chance bekommen soll. 

 

Schischo ist ein sehr ruhiger Hund, etwas zurückhaltend, aber ganz lieb zu Menschen. 

Wenn man zu ihm geht und ihn streichelt, genießt er es und wedelt ganz vorsichtig mit dem Schwanz. Wir suchen für ihn keine aktive Familie, sondern ein ruhiges Zuhause mit ganz vielen streichelnden Händen. Und, das ist uns sehr wichtig, eine konsequente Familie, denn Schischo muss unbedingt abnehmen. Leckerlis sollten in seinem Fall tabu sein. Besser ist ein Diätfutter oder einfach "FdH".   

 

Schischo zeigte ein ganz schreckliches Gangbild und wurde von uns geröntgt. Dabei wurde festgestellt, dass seine Vorderpfote schief ist und er zusätzlich auch eine alte Oberschenkelfraktur hat. Die Fraktur muss er schon gehabt haben, bevor er ins Tierheim kam. Bei einer so alten Fraktur kann man leider nichts mehr korrigieren und er muss mit diesem Handicap leben. Aber wir haben im März 2021 wenigstens seine Zähne saniert und das war auch höchste Zeit. Sicher litt er lange unter Zahnschmerzen. Das aber gehört nun der Vergangenheit an. 

 

Schischo kennt bisher weder Halsband noch Leine, wird sich aber für regelmäßige "mäßige" Bewegung daran gewöhnen und ist jetzt bereit für seine Vermittlung. Er soll es noch einmal richtig schön haben und wir suchen für ihn ein ebenerdiges Gnadenplätzchen. Die regelmäßige Gabe von Schmerzmitteln wäre für seine alten Knochen gut und würde ihm das Leben erleichtern. Da Schischo keine langen Spaziergänge mehr machen kann wünschen wir uns für ihn einen Garten, damit er sich auch einmal in die Sonne legen kann. 

Er ist verträglich mit seinen Artgenossen und zeigt sich in seiner Hundegruppe sehr defensiv. Gegen einen älteren Freund/in im neuen Zuhause hätte er sicher nichts einzuwenden.  

 

Schischo ist gechipt, geimpft, kastriert und es wäre unser Herzenswunsch, wenn er noch vor dem kalten Winter ein warmes und kuscheliges Körbchen sein eigen nennen dürfte. Die vergessenen Senioren liegen uns besonders am Herzen.

 

Wenn Sie Interesse an dem armen Schischo haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. und 20. August 2021

 

 

18. August 2021

 

 

31. März 2021

 

 

26. März 2021

 

 

25. März 2021

 

 

ältere Fotos

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".