Milano (männl., geb. ca. August 2020) - hat in seinen ersten Lebensmonaten nicht viel kennengelernt

 

28. November 2021

 

Milano verbringt das Wochenende bei Hero.

 

23. November 2021

 

Milano war heute aus!!!!! Zwar nicht beim Italiener 😉, aber in meiner Stammkneipe. Und er hat das super gemeistert!!!!! Sofort hat er sich ruhig hingelegt und total artig unter dem Tisch geschlafen.

 

Milano ist wirklich ein Traumhund, der sich sehr schnell an seinen Menschen bindet; wenn ich mal nicht in Sichtweite war, hat er seinen Unmut deutlich kundgetan! Beste Voraussetzungen für eine Mensch-Hund-Partnerschaft!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren hübschen Milano haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

21. November 2021 

 

Milano hat - noch nicht mal eine Woche in Deutschland - seinen ersten Urlaub verlebt. Es ging ins Hochsauerland mit 6 Freunden und deren Hunden; insgesamt waren es 10 Vierbeiner. Die Gruppe kennt sich seit Jahren und hat Milano freundlich aufgenommen. Aber er hat sich auch prima eingefügt! Offen - manchmal etwas ungestüm - machte er alles mit; von Wanderung über Toben auf dem Agility-Platz der Herberge über teils laute und etwas wuselige Zusammenkünfte am Abend.

 

Spannend war für mich, wie Milano auf die vielen fremden Menschen reagieren würde. Aber das war gar kein Problem! Er ließ sich von jedem streicheln und ging auch schon mal ohne mich die kurze Morgenrunde mit. Unglaublich! Er war wirklich einer von 10 und verhielt sich unauffällig!

 

Die Wanderung hatten wir extra etwas kürzer geplant, da einige der Hunde älter oder angeschlagen sind. Das passte für Milano natürlich super. Er ist die 7 km sehr gut mitgelaufen und hatte viel Spaß.

 

 

17. November 2021

 

Milano ist schon Bürohund und macht alles brav und wirklich vorbildlich mit!

 

 

15. November 2021

 

Milano hat die ersten Tage bei uns sehr gut überstanden und ist ein neugieriger, sehr schlauer Hundejunge. Er hat sich mega schnell eingefunden und alle Räume meiner Wohnung sofort erkundet. Die Regeln hatte er innerhalb der ersten 24 Stunden verstanden und passt sich sehr gut an. Er schlägt hier in der Wohnung bei Geräuschen im Hausflur auch schon mal an. Alles im Rahmen, aber es zeigt, wie schnell er sich zurechtfindet. 

 

Den Straßenverkehr findet er zwar komisch, ist aber nicht ängstlich. Im Dunkeln hat er allerdings etwas mehr Respekt. Ich denke, er kann auch in eine städtische Umgebung vermittelt werden. 

 

Heute war er mit in der Hundeschule. Milano ist prima mitgelaufen und war sehr aufgeregt. Verständlich! Er fährt gut im Auto mit und ist grundsätzlich Menschen gegenüber freundlich. Einige Personen findet er unheimlich; wir werden abwarten, wie sich das entwickelt. 

 

Er versteht sich gut mit meinen Hunden und taut immer mehr auf. 

 

Außergewöhnlich an Milano ist seine Gabe, alles sehr schnell zu verstehen und das, was von ihm erwartet wird, umzusetzen. Er sollte in jedem Fall gefördert werden; Hundesport jeglicher Art wird er mit Freude und außergewöhnlicher Begabung mitmachen. Schon jetzt ist er sehr auf mich bezogen. Ein Traumhund! 

 

Milano frisst gut und muss noch weiter zunehmen. Er ist stubenrein.

 

Ich freue mich sehr für ihn, dass er die Chance auf ein tolles Zuhause bekommt! Er wird seinen Adoptanten viel Freude machen!

 

Am Wochenende fahren wir mit ein paar Freunden und jeder Menge Hunden ins Sauerland zum Wandern. Das wird ein richtiges Abenteuer für Milano und wir werden ihn immer besser kennen lernen und davon berichten. 

 

 

13. November 2021

 

 

12. November 2021

 

Milano musste sein erstes Lebensjahr leider im Tierheim verbringen. Heute durfte der diesem für immer den Rücken kehren und ist auf dem Weg in seine Pflegestelle.

 

 

1. November 2021

 

Unser Milano ist wirklich ein schöner Hund! Seine dunkle Schnauze, die feine Gesichtszeichnung und die langen Beine machen ihn definitiv zu einem Hingucker in seinem Auslauf. Leider wiegt Milano gerade einmal 11 kg und das ist bei einer Schulterhöhe von ca. 56 cm viel zu wenig! Deshalb ist er auch zu unserem Notfall geworden, der das Tierheim dringend noch vor dem Winter verlassen sollte.

 

Und Milano hat großes Glück: Er darf in zwei Wochen nach Deutschland auf eine Pflegestelle in Köln reisen! Wir sind sehr froh, dass er diese Chance bekommt.

 

Milano hatte es im Tierheim auch wirklich nicht einfach, denn er wurde in seiner ersten Hundegruppe gemobbt und traute sich nicht mehr aus seiner Hütte raus. Deswegen hat er wohl auch so abgenommen, weil die anderen Hunde ihn vom Futter verjagt haben… Als wir dies bemerkten, haben wir Milano sofort in eine andere Hundegruppe umgesetzt und dort fühlt er sich jetzt viel wohler. Milano ist sozialverträglich und kommt prima mit den anderen Hunden zurecht.

 

Menschen gegenüber war Milano anfangs recht schüchtern und sogar fast ängstlich, dies hat sich aber deutlich gebessert in den letzten Monaten. Mittlerweile ist er uns gegenüber viel offener und sehr freundlich – schön zu sehen, wie einige Hunde selbst im Tierheim so eine positive Entwicklung machen können.

 

Nun sind wir gespannt, wie er sich in seinem neuen, vorübergehenden Zuhause entwickeln wird. Worüber sich Milano mit Sicherheit sehr freuen wird, sind die regelmäßigen Spaziergänge! Denn er hat viel Power und möchte am liebsten losrennen, wie man auf dem Video vom ersten Spaziergang ganz deutlich sieht. Obwohl er vorher noch nie an Halsband und Leine geführt wurde, hat er das wirklich toll gemacht!

 

In Milano steckt viel Potenzial und wir freuen uns schon sehr auf den ersten Bericht der Pflegestelle! 

 

Milano ist geimpft, gechipt, kastriert und wird schon ganz bald sein Heimatland für immer hinter sich lassen – traurig wird er darüber sicher nicht sein! 

 

 

14. September 2021

 

 

3. September 2021

 

 

27. August 2021

 

 

26. August 2021

 

 

24. August 2021

 

 

7. Juni 2021

 

 

31. Mai 2021

 

Milano (geb. ca. August 2020) kam als Winzling ins Tierheim in Schumen und ist dort in einer Hundegruppe groß geworden. Er ist also mit seinen Artgenossen sehr gut sozialisiert. Was ihm jedoch gefehlt hat sind Außenreize, die für die Entwicklung von jungen Hunden ebenfalls sehr wichtig sind. Deswegen ist er nun noch sehr zurückhaltend und in zeigt sich in neuen Situationen ängstlich.

 

Auch der enge Kontakt zum Menschen ist leider zu kurz gekommen, weshalb er uns Menschen gegenüber noch sehr zurückhaltend ist. In einem großen Tierheim mit 200 Hunden bleibt den Mitarbeitern leider keine Zeit, sich um jeden Hund so zu kümmern, wie er es vielleicht bräuchte. Im Auslauf legt Milano eher den Rückzug ein, wenn wir zu Besuch kommen.

 

Anfang Mai, als wir ihn das erste Mal an Halsband und Leine mit nach draußen vor das Tierheim genommen haben, hatte er eine Schulterhöhe von 48 cm. Die neuen Eindrücke waren ihm noch unheimlich und schüchterten ihn ein. An einen Spaziergang war noch nicht zu denken, aber immerhin ist er ein paar Schritte gelaufen. Das ist aber vollkommen normal, denn junge Hunde, die in ihren ersten Lebensmonaten nichts kennenlernen, sind mit vielen neuen Eindrücken erst einmal überfordert. Peu à peu werden sie sich aber an neue Situationen, Geräusche, Umfelder gewöhnen.

 

Aufgrund seiner Unsicherheit suchen wir für Milano ein Zuhause in einer ländlichen Gegend und in einem ruhigen, ggf. kinderlosen Haushalt. Verständnisvolle Teenies in der Familie, die wissen, wie man einem schüchternen Hund begegnet und mit ihm umgeht, könnten wir uns vorstellen. Auch ein souveräner Ersthund darf gerne vorhanden sein, der Milano an die Pfote nimmt und ihm zeigt, dass die "große Welt" außerhalb des Tierheimes schön und ungefährlich ist.

 

Milano ist gechipt, geimpft und kastriert. Sobald er ein Ausreiseticket erhält, würde er sein Heimatland sehr gerne verlassen und gegen ein besseres Leben in Deutschland tauschen!

 

 

2. Mai 2021

 

 

27. April 2021

 

 

25. April 2021

 

 

4. April 2021

 

 

30. März 2021

 

 

28. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Titus ist so ein süßer Schatz, warum er noch nicht entdeckt wurde, können wir nicht verstehen. Aber vielleicht hat er nun Glück?

 

 

Tahima ist eine kleine, aber feine Hundedame, die in ihrem Leben bisher nichts Schönes erlebt hat. Ihr Weihnachtswunsch: ein liebevolles Zuhause!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".