Madlyn (weibl., geb. ca. Dezember 2020) - es ist an der Zeit, dass Madlyn etwas Schönes erleben darf...

 

7. Oktober 2023

 

Hallo,

 

wir sind mit Frauchen und Herrchen weggefahren. Frauchen sagt, wir wären an der niederländischen Küste. Keine Ahnung, aber uns gefällt es hier. Wir sind aber auch immer ganz doll müde, weil wir so viel rennen und erkunden müssen. Dann sind da ganz schön viele Menschen, das ist für Maddie ziemlich anstrengend, ich bin da inzwischen Profi. Mir macht das gar nichts aus. Ich habe aber immer noch Angst bei anderen Hunden und die gibt es hier auch. Dann rennt Maddie einfach hin und sagt "Hallo"; ganz schön gefährlich wie ich finde.

 

Am Strand rennen wir beide ohne Leine durch die Gegend, aber Frauchen nimmt Maddie immer an die Leine, wenn da doch zu viele Menschen sind. Maddie kriegt dann nämlich so viel Angst, dass sie am liebsten wegrennen will. Wenn Frauchen sie dann angeleint hat, ist Maddie entspannter, weil sie sich sicher fühlt mit der Leine. Ist merkwürdig; wenn ich an Februar zurückdenke (da kam meine Maddie-Maus zu mir).... Da hat sie die Leinen in wenigen Sekunden durchgebissen, so gestresst war sie und sie ist Frauchen und Herrchen an die Kehle gesprungen. Das fand ich gar nicht gut, ich mag Frauchen und Herrchen nämlich. Gott sei Dank ist das jetzt besser. Hat aber echt lange gedauert und war ne ziemlich anstrengende Zeit für Frauchen und Herrchen. Und Maddie ist ja immer noch ganz schön speziell. Sie bewegt sich zum Beispiel im Haus keinen Millimeter aus ihrem Körbchen, weil sie große Angst hat. Naja, ich warte mal ab, vielleicht kommt sie ja irgendwann von selbst auf die Idee, dass wir zusammen viel Unsinn im Haus anstellen könnten (das wäre bestimmt toll). Meine Versuche, sie zum Aufstehen zu bewegen, schlagen immer fehl. Ich klau ihr zum Beispiel jeden Morgen ihren Lieblingsteddy aus dem Körbchen, aber sie guckt dann immer nur ganz traurig. Sie kommt nicht nach. 😔

 

Hauptsache, ich kann beim Gassi mit ihr zusammen toben und Mäuse suchen. Das funktioniert gut. Wir haben auch tolle Freunde, mit denen wir oft zusammen Gassi gehen. Dann rennen wir zu fünft durch die Felder. Das ist toll.

 

Ich bin übrigens Profi im "Ohne-Leine-gehen". Selbst durch engstes Gedränge stolziere ich wie ein Reh und alle bewundern mich dafür. Ich bin ein ziemlicher Held, das muss ich schon mal sagen.

 

(Anmerkung Maddie: "Ja, bis ein Hund kommt, dann muss ich die Situation wieder klären. Wie kann man nur Angst vor Hunden haben? Menschen sind definitiv das Gefährlichste, was es gibt. Gut, Frauchen ist ganz okay, also eigentlich mag ich die wirklich, aber Herrchen: 😱. Ich grusel mich schon oft vor Herrchen, ich weiß auch nicht genau warum. Manchmal vergesse ich auch einfach, dass ich Herrchen kenne, aber ich muss mir ja auch so viel behalten. Alles ist immer noch so neu und Herrchen muss ich ja jeden Morgen neu kennenlernen. Ist alles nicht so einfach.")

 

Naja, wie gesagt, manchmal ist Maddie merkwürdig, aber ich liebe sie trotzdem sehr. Ich habe sie sogar Anfang Juni mit in die Hundeschule genommen; gut die ersten Wochen waren wie immer, wenn Maddie etwas Neues machen muss. Schlichtweg desaströs; und das obwohl ich der Streber der Hundeschule bin. War das vielleicht peinlich für mich... Naja, inzwischen macht sie das wirklich richtig gut. Alle sind sehr stolz auf sie.

 

So, jetzt muss ich aber wirklich schlafen. Ich habe heute einen Hasenbau in den Dünen gefunden. Und weil man da rennen und buddeln darf, habe ich den erst mal über eine Stunde vergrößert. Das war ziemlich anstrengend.

 

Vielleicht schreibt Maddie ja irgendwann mal selbst einen Text. Dann kann sie selbst berichten, was für ein liebenswertes, aber kompliziertes Hündchen sie ist.

 

(Anmerkung Maddie: "Ich bin nicht kompliziert.")

(Anmerkung Kleo: "Doch, bist Du wohl".)

(Anmerkung Frauchen: "Du bist ein sehr spezielles Hundemädchen.")

(Anmerkung Maddie: "Siehst Du Kleo, speziell, nicht kompliziert.")

(Anmerkung Herrchen: "Du bist das komplizierteste Wesen auf Erden.")

 

So, wir werden uns hier nicht einig. Frauchen sagt, jetzt ist genug Text, das muss ja auch jemand lesen.

 

Kleo und Maddie.

 

 

27. August 2023

 

 

14. Mai 2023

 

Kleo und Maddie schicken Grüße

 

Ich bin also tatsächlich mit beiden in Urlaub gefahren. Ich war so unsicher,wie das läuft.

Maddie macht sich großartig.Ich kann es gar nicht fassen. Seit gestern Abend läuft sie am Strand sogar ganz ohne Leine und ist so dankbar dafür. Hier ist natürlich auch viel Platz.

Aber trotzdem,sie macht es für ihre Verhältnisse hervorragend.

Nach meinem Urlaub (ich bin mit beiden insgesamt 3 Wochen unterwegs) versuche ich mal einen Text zu schreiben,der Maddie gerecht wird.

 

Viele Grüße von uns dreien.

 

 

5. März 2023

 

 

3. März 2023

 

 

 

 

 

 

 

17. Februar 2023

 

Unsere liebe Madlyn hat es endlich auch geschafft. Nach zwei Jahren konnte sie heute endlich die lange Reise nach Deutschland in ihr Zuhause antreten.

 

11. Oktober 2022

 

 

18. - 20. September 2022

 

Madlyn hat eine Schulterhöhe von ca. 53 cm.

 

 

6. - 7. Mai 2022

 

 

11. April 2022

 

Es ist an der Zeit, unsere liebe Madlyn noch einmal vorzustellen. Die langbeinige Schönheit von etwa 55 cm und 16 kg verbringt nun schon ihr erstes Lebensjahr im Tierheim in Dobrich und hatte, uns völlig unverständlich, noch keine Anfrage. Dabei ist sie wirklich eine tolle Hündin mit ganz viel Potenzial.

 

Madlyn (geb. ca. Dezember 2020) kam wie so viele andere als Welpe ins Tierheim in Dobrich. Sie ist dort mit anderen, gleichaltrigen Hunden aufgewachsen, wobei viele ihrer Kameraden das Tierheim schon verlassen durften. Nun hoffen wir, dass sie auch bald das Glück hat und entdeckt wird.

 

Da sie noch nichts außer der kleinen Tierheimwelt kennt, wird sie in einem Zuhause in vielen Bereichen bei Null anfangen. Ob es darum geht, auf glattem Untergrund zu laufen oder Treppen zu nehmen, sie kennt weder Haushaltsgeräusche noch musste sie jemals stubenrein sein. Straßenverkehr ist ihr noch fremd ebenso wie das Gehen an Geschirr und Leine. Aber wir sind uns sicher, dass Madlyn all das sehr gut lernen wird. Wichtig ist, dass am Anfang keinerlei Erwartungen an sie gestellt werden und ihr die Zeit zugestanden wird, die sie benötigt.

 

Uns Menschen gegenüber ist sie freundlich, aber anfangs bleibt sie noch ein wenig auf Distanz. Sie ist keinesfalls eine aufdringliche Hündin, sondern hat ein sehr angenehmes Wesen. Insgesamt präsentiert sie sich uns als eher ruhige Hündin – und das, obwohl sie noch so jung ist.

 

Madlyn ist gut mit ihren Artgenossen sozialisiert, weshalb auch gerne ein Ersthund in ihrem Zuhause leben könnte. Möglicherweise würde dieser ihr die Eingewöhnung sogar erleichtern. Ansonsten empfehlen wir auch gerade in der Anfangszeit Spaziergänge gemeinsam mit anderen Hunden, an denen sie sich etwas orientieren kann.

 

Wenn Madlyn sich erst einmal eingelebt hat, wird sie hoffentlich richtig aufblühen und all das nachholen können, was ihr in ihrem ersten Lebensjahr versagt war. Wir sind sicher, dass sie Freude an ausgiebigen Spaziergängen entwickeln und alle neuen Eindrücke neugierig aufsaugen wird, denn es gibt noch so viel zu entdecken! Ob Madlyn auch Spaß an geistiger Arbeit hätte, Lust auf Agility oder andere sportliche Aktivitäten können wir nicht einschätzen, aber das werden Sie sehen, wenn sie erst einmal angekommen ist.

 

Vorbereitet für die (Aus-)Reise ist sie, sie ist gechipt, geimpft, kastriert und bräuchte nur noch das Ticket nach Deutschland!

 

 

8. April 2022

 

 

25. Februar 2022

 

 

24. Februar 2022

 

 

2. Februar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

3. Januar 2022

 

 

24. September 2021

 

 

3. September 2021

 

Madlyn (geb. ca. im Dezember 2020) ist eine ganz süße, freundliche Hündin. Mit ihrem knappen Dreiviertel Jahr hat sie noch nicht viel Schönes erlebt. Als Welpe kam sie ins Tierheim in Dobrich und ist dort unter gleichaltrigen Hunden aufgewachsen. Dadurch ist sie sehr gut mit ihren Artgenossen sozialisiert, kann mit ihnen toben oder auch kuscheln. Der Kontakt zu anderen Hunden ist so wichtig für junge Hunde, die zu früh von ihrer Mutter getrennt werden.

 

Dafür fehlt Madlyn leider der enge Kontakt zum Menschen. Außer den Momenten, in denen ihr Bereich gesäubert oder Futter ausgeteilt wird, bleibt wenig Zeit für die Hunde. Unter diesen Umständen schlägt Madlyn sich tapfer und ist uns Menschen gegenüber offen geblieben.

 

Sie misst aktuell 50 cm und mag noch ein wenig wachsen. Wir glauben nicht, dass sie eine sehr große Hündin werden wird, aber den einen oder anderen Zentimeter mag sie noch in die Höhe schießen…

 

Halsband und Leine kennt Madlyn noch nicht, ebensowenig Straßenverkehr oder das Leben in einem Haus oder einer Wohnung. Interessenten sollten Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen, um sie behutsam an alles für sie Fremde heranzuführen. Madlyn ist noch so jung und wird alles im Handumdrehen lernen!

 

Wir hoffen, dass sie ganz bald die Chance auf Ausreise und IHR Zuhause bekommt! Sie ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

22. August 2021

 

 

21. August 2021

 

 

20. August 2021

 

 

19. August 2021

 

 

18. August 2021

 

 

3. Mai 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Alvar wartet auf einer Pflegestelle auf seine Familie! Wir hoffen, dass er bald entdeckt wird und sein endgültiges Körbchen beziehen darf!

 

Tillmann hat sich auf seiner Pflegestelle gut eingelebt, ist nun aber bereit, diese gegen ein Für-immer-Zuhause einzutauschen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".