Teo (männl., geb. ca. März 2021) - die Schreiberin dieser Zeilen ist traurig, weil sie für ihn kein Körbchen frei hat :-((

 

25. April 2022

 

 

Wir sind sehr glücklich mit Teo. Er macht sich super und wird immer freier. Er spielt sehr gerne mit unserer Cherry und hat auch einige Flausen im Kopf, aber wir lieben es.

Gestern waren zwei unserer Enkel da und er hat sich super verhalten. Wir sind sehr glücklich mit ihm und haben auch viel zu lachen.🙂

 

Viele liebe Grüße

Kim und Dieter H.

 

16. April 2022

 

 

15. April 2022

 

 

27. Februar - 5. März 2022

 

 

25. Februar 2022

 

Der hübsche Teo, der ungefähr im März 2021 geboren wurde, wird schweren Herzens für andere Interessenten "freigegeben". Bei uns sind leider alle Körbchen besetzt.

 

Er kam im Herbst 2021 mit seiner Mutter Tosca und seinen drei Schwestern Tammy, Tamea und Tanisha als "Hahn im Korb" ins Tierheim in Schumen. Er hat sich relativ schnell eingelebt, aber natürlich soll das Tierheim dauerhaft nicht sein Zuhause bleiben. 

Teo kommt jedes Mal an den Zaun des Auslaufs, wenn man an diesem vorbeiläuft, und zeigt sich mutig und offen. Da ist ja auch der Zaun dazwischen. :-) Geht man aber hinein und möchte Kontakt ohne den für ihn vermeintlich sicheren Zaun zu ihm aufnehmen, rennt er noch vor uns davon. Noch; das wird sich aber in einem liebevollen und geduldigen Zuhause rasch ändern.

 

Vermutlich ist Teo ohne näheren menschlichen Kontakt aufgewachsen. Er ist aber sehr freundlich und auch der Mutigste seiner Familie. Als einziger Mann in der Familie musste er das auf der Straße auch sein. Etwas Mut fehlte ihm aber dann doch beim ersten Ausflug vor das Tierheim. Halsband und Leine kennt er natürlich nicht und er wollte noch nicht richtig mitlaufen. Es war alles doch gar zu aufregend und er zeigte sich verunsichert. Gut Ding will Weile haben und die Familie, die sich für ihn interessiert, sollte viel Geduld und Zeit mitbringen. Teo muss noch viel lernen, denn er kennt NICHTS. Er muss Vertrauen und eine Bindung aufbauen, braucht feste Regeln und eine Struktur. Er wäre der Erste, der das nicht schafft. Es liegt an den Zweibeinern, ihm dabei zu helfen.

 

Teo misst ca. 53 cm und ist mit anderen Hunden sehr gut sozialisiert, beherrscht die Hundesprache aus dem Effeff und kann sich auch mit vierbeinigen Kollegen in Deutschland ohne einen vorherigen Sprachkurs verständigen. Ein Ersthund zu seiner Unterstützung darf in der neuen Familie gerne vorhanden sein. Wir bevorzugen ein eher ländliches Zuhause für ihn.

   

Teo ist gechipt, geimpft, kastriert und wartet quasi in den Startlöchern, um das Tierheim zu verlassen.

 

 

18. Februar 2022

 

 

16. November 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".