Rosita (weibl., geb. ca. Januar 2017) - ein Goldstück voller Lebensfreude

 

5. Januar 2023

 

Sehr geehrte Damen,

 

ganz nach der Devise „lieber spät als gar nicht“ wünschen wir, dass sind vorne weg Willy und Rosita, Ihnen und all Ihren freiwilligen Helfern und allen Mitarbeiter vor Ort ein glückliches, gesundes und zufriedenes Neujahr, auf dass alle Wünsche in Erfüllung gehen.

 

An dieser Stelle noch ein paar Worte zu Rosita obwohl es gar nicht viel zu sagen gibt was nicht schon gesagt ist. Sie ist einfach nur ein riesengroßer Schatz. Lieb zu allen 👫🐴🐕….. neugierig, aufgeweckt, folgsam und vor allem extrem verfressen. Mittlerweile kennt sie auch die meisten Kommandos, wobei die Betonung auf kennen liegt. Vielmals ist ihr der Geruch in der Nase wichtiger als das Kommando „Rosita hier“ oder bei Sitz und Platz die Vorfreude auf mögliches Futter oder ein Leckerli. Auch kennt sie schon den Unterschied zwischen der Schleppleine (ich darf laufen) oder der kurzen Leine (es wird Fuß gelaufen). Aber auch hier fehlt noch die letzte Konsequenz. Bei unseren Spaziergängen darf sie im übersichtlichen Gelände auch schon mal ohne Leine laufen. Bis jetzt ist es nur einmal vorgekommen, dass der Geruch in der Nase stärker war als mein „hier“. Erstaunlicherweise ist dann aber Willy ihr nach getapst und gemeinsam sind sie wieder schön brav zurück gekommen. Das ganze selbstverständlich immer in Sichtweite und nur mit einem Tracker. 

 

Es ist schon erstaunlich wie viel sie nach der kurzen Zeit und ohne Druck schon erlernt hat.

 

Zu Willy gibt es wie immer eigentlich nicht viel zu sagen. Er ist zu allen lieb, eher zurückhaltend, geht jeder Begegnung, die zu Streitereien führen könnten, von Anfang an aus dem Weg. Willy ist und bleibt Willy, man muss ihn einfach lieb haben und ganz viel knuddeln.

 

Viele liebe Grüße 

 

Willy, Rosita, Angelika und Ruedi

 

 

20. November 2022

 

Sehr geehrte Frau Flückiger (2x) u. Frau Albert,

 

zuallererst ein ganz, ganz großes Dankeschön an euch Damen, habe gerade gesehen, dass noch eine vierte Dame involviert war (namens Liane).

Ein riesengroßes Dankeschön geht auch an Sebastian.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass mancher Konzern 4 solche Mitarbeiter (Troubleshooter) mit Handkuss einstellen würde.

 

Mit der Ummeldung von Rosita habe ich ganz untypisch für einen Schweizer wieder mal den zweiten Schritt vor dem ersten gemacht. :-)

Selbstverständlich kann die kleine Rosita (mittlerweile sind wir nicht mehr so sicher, ob zukünftig Rosita oder Sita der Rufname gelten soll) bei uns bleiben.

 

Leinenführigkeit, ob an der kurzen Führleine oder Schleppleine, Halsband oder Sicherheitsgeschirr lässt sie sich alles problemlos gefallen und wir versuchen auch erste Kommandos umzusetzen. Da aber ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

So werden wir auch diese Hürden meistern.

Ein kleines Problem hat sie aber doch. Sie muss immer und überall die erste Geige spielen.

Das werden wir aber auch noch abstellen und zwar, bevor größere Probleme daraus entstehen können.

 

Auch die Kontakte zu Willy sind von Anfang an ohne Knurren oder Anzeichen von aggressiven Verhalten abgegangen. Die wenigen Male, in denen sie deutliche Angst und Unsicherheit bei der Begegnung mit anderen Hunden gezeigt hatte, habe ich sie hinter mich genommen und normalerweise ist sie nach ein paar Minuten von alleine hingegangen und hat angezeigt, dass von ihr keine Gefahr ausgeht.

 

So, genug gebabbelt: mit Sicherheit werden wir drei die kleine Rosita nicht mehr hergeben. Selbst Willy hat nach einem intensiven Gespräch sein Einverständnis gegeben. Was er aber mit Sicherheit ausgeschlossen hat, ist eine Heirat. Da möchte er doch seine Freiheit als Junggeselle nicht aufgeben. Über unseren Vorschlag, er könne mit Rosita nach dem Prinzip einer losen Verbindung in Anlehnung an „ ziemlich beste Freunde“ leben, war er sofort begeistert.

 

Mit vielen Grüßen an das ganze Team

 

R.A.G.

 

 

14. November 2022

 

 

 

 

 

 

11. November 2022

 

Unsere liebe Rosita durfte heute auch endlich dem Tierheim den Rücken kehren. Sie wird schon erwartet und darf nach der langen Reise in Deutschland ihr neues Leben beginnen!

 

19. - 20. September 2022

 

 

2. Juli 2022

 

Die etwa fünf- bis sechsjährige Rosita ist nun schon über ein Jahr im Tierheim in Dobrich. Wieso eigentlich? Hier versteht das keiner so richtig. Sie bringt wirklich alles mit, was man sich von einem Hund wünscht – und ein kleines bisschen zu viel Gewicht. Aber daran kann es ja nicht liegen. Mit konsequenter Fütterung purzeln die Pfunde automatisch. Dann noch ein bisschen Bewegung … und schon hat Rosita eine Traumfigur.

 

Einen traumhaften Anblick bietet sie schon jetzt. Mit ihren großen braunen Flecken und den vielen kleinen sommersprossenartigen Punkten auf dem weißen Fell sieht sie wunderschön aus. Und wenn sie einen mit ihren gutmütigen Augen anschaut, ist man eigentlich gleich verliebt. 

 

Rosita mag Menschen, möchte gerne ihre Aufmerksamkeit und gestreichelt werden. Dabei ist sie ganz sanft und unaufdringlich. Sie kommt gleich, wenn man sie anspricht. Immer. Naja, in letzter Zeit traut sie sich manchmal nicht und lässt anderen den Vortritt. Das ist natürlich schade und unsere Mitarbeiter vor Ort kommen Rositas Wunsch nach menschlicher Nähe natürlich trotzdem nach. Schön wäre es, wenn sie für Streicheleinheiten nicht mehr hinten an-, sondern bei Ihnen in der ersten Reihe stehen würde. Dann hält sie ganz still und freut sich über jede Berührung.

 

Aber nicht nur Menschen mag die sanfte Hündin, auch ihre Artgenossen sind ihr immer willkommen. Sie hat ein ausgezeichnetes Sozialverhalten und ist immer für ein kleines Spielchen aufgelegt. Nur ruhig sollte es zugehen, keine wilden Rennereien, lieber ein bisschen zärtlich rangeln.

 

Haben Sie Lust, diesem sanftmütigen Fleckchen ein Zuhause mit ganz viel Nähe zu bieten? Eine dankbare, treue Hündin auf Lebenszeit ist der wunderbare Lohn dafür. Die einzige Herausforderung, die Rosita und Sie aber mit Links meistern werden, ist die Leinenführigkeit. Da wird sie sich schnell als Meisterschülerin entpuppen und wartet bis dahin gechipt, geimpft und kastriert auf Sie.

 

 

6. Mai 2022

 

 

26. Februar 2022

 

 

23. - 25. Februar 2022

 

 

3. Januar 2022

 

 

7. Oktober 2021

 

Wenn man unsere Rosita im Auslauf beobachtet, sieht sie irgendwie immer vergnügt aus! Sie trippelt schwanzwedelnd durch den Auslauf, findet immer wieder Spielkameraden zum Toben und wirkt dabei stets gut gelaunt. Und wenn sie uns dann erblickt, gibt es kein Halten mehr! Rosita ist eine unglaublich liebe und offene Hündin, die sehr menschenbezogen ist. Die Freude über unsere Anwesenheit ist so groß, dass sie sich ohne zu zögern auf den Boden wirft und uns ihren Bauch hinstreckt. Kraulen, Streicheln, Massieren, in den Arm nehmen – egal welche Art der Zuwendung, Rosita ist für alles dankbar!

 

Mit einer Schulterhöhe von ca. 52 cm hat Rosita nicht nur eine schöne Größe, auch ihre Fellzeichnung im Gesicht ist besonders hübsch! Zugegeben, ein bisschen könnte Rosita noch abnehmen… Futtern tut sie anscheinend auch voller Leidenschaft! Aber mit einer angepassten Futterration und regelmäßigen Spaziergängen im neuen Zuhause wird sie bestimmt bald wieder eine schlanke Taille haben. 

 

Rosita kam im tiefsten Winter in das Tierheim in Dobrich, im Februar dieses Jahres. Die Winter sind in Bulgarien besonders hart, denn es ist nicht nur kalt, sondern meistens auch richtig nasskalt. Als sie ins Tierheim kam, war Rosita etwa 4 Jahre alt (geb. ca. Januar 2017). Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider gar nichts und sie wird es uns auch leider nicht erzählen können. Wenn sie früher ein Zuhause hatte, dann hat sie mit Sicherheit nur auf einem Hof gelebt. Das Leben in einem Haus kennt sie nicht, auch nicht das Laufen an Halsband und Leine – das alles wird sie neu erlernen müssen.

 

Da machen wir uns bei Rosita aber wirklich keine Sorgen, denn so aufgeschlossen und lebensfroh wie sie ist, wird ihr das Erlernen sicher viel Freude bereiten! 

 

Rosita ist in ihrem Auslauf eine beliebte Spielkameradin und genießt es mit den anderen Hundekumpels durch den Auslauf zu rennen. Sie hat eine sehr schöne Art mit den anderen Hunden zu spielen, es macht richtig Freude ihr dabei zuzusehen. Da sie absolut sozialverträglich ist, können wir uns bei ihr auch einen Ersthund vorstellen. Das ist aber kein Muss, denn Rosita wäre mit Sicherheit auch gerne Einzelprinzessin.

 

Rosita ist wirklich eine Traumhündin, das können wir nicht anders sagen. Sie steckt einen förmlich mit ihrer guten Laune und ihrer liebenswerten Art an. 

 

Wir drücken Rosita die Daumen, dass sie den Winter nicht mehr im Tierheim verbringen muss, sondern dann schon in ihrem eigenen, warmen Körbchen liegen darf. Können Sie sich vorstellen, wie vergnügt sie dann wohl aussehen wird? 

 

Rosita ist geimpft, gechipt und kastriert und bereit für ein neues Abenteuer!

 

 

22. August 2021

 

 

19. August 2021

 

 

27. März 2021

 

 

10. März 2021

 

 

2. März 2021

 

 

6. Februar 2021

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".