Sue (weibl., geb. ca. März 2020) - ihre Größe darf nicht über ihre Bedürfnisse hinwegtäuschen

 

13. Oktober 2021

 

Hallo Gabi,

Sue geht es gut und sie ist wirklich sehr lieb. Langsam traut sie sich immer mehr. Théo spielt viel mit den Hunden.

 

Liebe Grüße

 

Marion, Théo, Sue, Simone und Bella

 

 

11. Oktober 2021

 

Kaum angekommen und schon vermittelt. Die kleine Sue war gerade einmal zwei Tage auf ihrer Pflegestelle und durfte heute schon in ihre Endstelle ziehen!

 

 

10. Oktober 2021

 

 

9. Oktober 2021

 

 

 

 

 

 

8. Oktober 2021

 

Sue war nur kurz im Tierheim und durfte dieses sowie ihr Geburtsland heute für immer verlassen. Jetzt fängt der schöne Teil des Lebens an.

 

25. September 2021

 

Die winzige Sue (geb. ca. März 2020) ist wirklich einer der kleinsten Hunde die wir bisher im Tierheim in Schumen hatten. Nur Herby war kleiner! Mit ihren 24 cm wiegt sie gerade einmal 4 kg, in etwa so viel wie eine schlanke Katze.

 

Ihre Größe darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch eine kleine Sue Ansprüche hat! Und die unterscheiden sich nur unwesentlich von denen eines großen Hundes! Sue braucht sicherlich keinen riesengroßen Garten, aber regelmäßige und längere Spaziergänge würden ihr kleines Hundeherz höher schlagen lassen. Denn draußen hat sie Spaß – und es gibt so viel zu entdecken!

 

Sie ist eine freundliche, uns Menschen gegenüber aufgeschlossene Hündin. Ihr erstes Lebensjahr hat sie nicht auf der Straße verbracht, sondern bei Menschen. Ob in einem Haus oder eher auf dem Hof, das wissen wir nicht. Jedenfalls brachte der Besitzer – endlich – die Mutterhündin zur Kastration ins Tierheim in Schumen, denn mit regelmäßig zwei Würfen im Jahr wurde es ihm doch zu viel! Vier der Nachkommen seiner Hündin ließ er ebenfalls im Tierheim. Sue ist die Schwester von Sander, Stuart Little und einem vierten kleinen Hund, den unser Tierarzt adoptiert hat. Sie alle sollen im Jahr 2020 geboren worden sein, allerdings ein Wurf im Frühling, der zweite im Spätsommer.

 

Sue wurde bereits kastriert, denn sie soll keine Welpen bekommen, und ist gechipt und auch schon geimpft.

 

 

10. September 2021

 

 

6. September 2021

 

 

30. Juli 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".