Draschka (weibl., geb. ca. März 2010) - ist im Tierheim groß geworden, es ist an der Zeit, dass sich ihr Blatt wendet!

 

7. Oktober 2022

 

Für Draschka 

 

Wie schwer es doch ist diesen Nachruf für dich zu schreiben. Meine liebe Draschka. Draschi.

 

Im Mai 2021, nach 11 langen Jahren im Tierheim, kamst du zu mir. Eine komplizierte Beinoperation sollte zeitnah erfolgen, aber die Blutwerte waren so schlecht und es folgten bange Wochen bis die Operation dann endlich durchgeführt werden konnte. Viele Wochen waren fast tägliche Tierarztbesuche notwendig – immer geduldig und lieb hast du alles über dich ergehen lassen.

 

Es folgte eine wunderbare, leider viel zu kurze, Zeit mit einem ganz besonderen Hund. Um mehrere Pflegehunde hast du dich gekümmert – ohne dich hätten die Neuankömmlinge keinen so einfachen Start in Deutschland gehabt. Zu jedem Mensch und Hund warst du immer freundlich. Gassigehen konnten wir leider nur kürzere Runden und das langsam. Oft war ich schon weiter vor dir und die Nachbarschaft wird mein rufen: „Draschilein komm“ vermissen. Geliebt wurdest du von allen.

 

Es ging dir aber immer schlechter, unser Tierarzt Roger Wagner hat wirklich alles für dich getan, dafür bin ich ihm unendlich dankbar. Am 16. September bist du in meinen Armen für immer eingeschlafen. Danke für die schöne Zeit mit dir Draschi. Du fehlst mir.

 

 

14. September 2022

 

Reisevorbereitungen nach Bulgarien treffen mit Gewitter zusammen. Draschka hat Angst vor Gewitter und baut sich ein sicheres Nestchen!

 

 

29. Juli 2022

 

Ory durfte als Pflegehündin bei Draschka einziehen.

 

 

14. - 16. Juli 2022

 

 

18. Juni - 1. Juli 2022

 

Draschka hat wieder Hundebesuch. Sander, der Bruder von Stuart Little, der vorher bei ihr war, ist zur Pflege bei ihr eingezogen.

 

 

11. März 2022

 

Schmusestunde...

 

8. März 2022

 

 

2. Februar 2022

 

 

20. Januar 2022

 

 

13. Januar 2022

 

 

8. Januar 2022

 

 

15. bis 17. November 2021

 

 

7. November 2021

 

 

1. November 2021

 

 

28. Oktober 2021

 

 

20. Oktober 2021

 

Draschka hat nun zwei Körbchen, die sie ihr eigen nennen darf! 

 

 

9. Oktober 2021

 

 

14. August 2021

 

 

6. August 2021

 

Selbstbedienung! Draschi wird frech und hat sich aus dem offenen Schrank einen Snack geholt! Die Hälfte eines Hundewürstchens, diese lässt sie sich schmecken!

 

 

2. August 2021

 

 

30. Juli 2021

 

 

Fotos von Draschka in der Woche nach der großen Operation. Sie erholt sich gut!

 

 

19. Juli 2021

 

Für Draschka gibt es ein Happy End. Nach all dem, was sie durchmachen musste, darf sie nun für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben. Die liebe, sanfte Hündin hat das Herz ihres Pflegefrauchens im Sturm erobert und darf nun richtig ankommen und gesund werden.

 

Unglaublich, wie Draschka zwei Tage nach der großen Operation schon läuft!

 

18. Juli 2021

 

 

17. Juli 2021

 

Draschka wurde heute endlich operiert – es war eine lange, aufwendige und sehr schwierige Operation, die letztendlich viereinhalb Stunden dauerte. Aus einer Operation wurden schließlich drei: sechs Schrauben und die Platte wurden entfernt, der Kreuzbandriss operiert und während der Operation stellte sich zudem heraus, dass Draschka auch noch unter einer Patella-Luxation litt, die dann auch sofort operiert wurde. Die Sehnen waren schon dermaßen verkürzt, dass die Operation sehr kompliziert war. Es heißt nun Daumen drücken, dass die Kniescheibe an ihrem Platz bleibt! Draschka hat in ihrem Leben doch nun wirklich schon genug mitgemacht…

 

Wir möchten an dieser Stelle schon einmal allen Spendern ein großes Dankeschön sagen, sind aber dringend auf weitere Spenden angewiesen, denn die Kosten sind noch nicht gedeckt.

 

 

10. Juli 2021

 

 

24. Juni 2021

 

 

18. Juni 2021

 

 

17. Juni 2021

 

 

16. Juni 2021

 

 

8. Juni 2021

 

 

3. Juni 2021

 

 

26. Mai 2021

 

 

21. Mai 2021

 

 

10. Mai 2021

 

 

9. Mai 2021

 

 

8. Mai 2021

 

 

7. Mai 2021

 

Draschka durfte in den Transporter einchecken und nach Deutschland reisen.

Wie schön, dass es so nette Menschen gibt, die sich einer Hundeseniorin annehmen!

 

 

6. Mai 2021

 

 

23. April 2021

 

Was können wir anderes sagen, Draschka ist eine Zaubermaus, die einen im Handumdrehen durch ihre Liebenswürdigkeit um den Finger wickelt! Und das, obwohl sie von Welpe an im Tierheim in Dobrich lebt und eigentlich nie in ihrem Leben etwas Schönes hatte…

 

Maria, die Tierheimleiterin, fand Draschka (geb. ca. März 2010) und zog sie mit der Flasche groß. Und Draschka hat es tatsächlich geschafft. Sie wurde von den Mitarbeitern zwar mit viel Liebe behandelt und bekam ihr tägliches Futter, musste aber alles mit vielen anderen Hunden teilen. Es ist doch wirklich höchste Eisenbahn, dass sich ihr Blatt wendet und Draschka noch einmal die schönen Seiten des Lebens kennenlernen darf! Jung ist sie mit ihren bald elf Jahren nicht mehr, aber sie ist eine kleine Hündin und kann noch einige wunderbare Jahre vor sich haben, in denen sie all das nachholen darf, was sie in ihrem ersten zehn Lebensjahren entbehren musste.

 

Was nicht zu kurz kommen darf in einem Zuhause sind Kuscheleinheiten. Draschka sucht die Nähe zu uns und ist eine richtige Genießerin!

 

Wir wünschen uns für sie einen liebevollen Haushalt, der ganz auf ihre Bedürfnisse eingeht. Wie aktiv sie sich zeigen wird, können wir nicht einschätzen, aber regelmäßige Spaziergänge, an die sie langsam herangeführt werden muss, werden ihrem Bewegungsapparat guttun. Halsband und Leine kennt die süße Hündin noch nicht, aber sie bringt viel Vertrauen in den Menschen mit und wird dies unter liebevoller Anleitung sicherlich schnell lernen.

 

Ihr Gangbild ist nicht ganz rund, aber leider fehlen uns in Bulgarien diagnostische Möglichkeiten, dies genauer zu beurteilen. Aus diesem Grund möchten wir Draschka nach ihrer Einreise in Deutschland unserem Tierarzt Roger Wagner in 61118 Bad Vilbel zu einer eingehenden Untersuchung vorstellen. Sollten Behandlungen notwendig sein, trägt der Verein in den Tierarztpraxen Roger Wagner sämtliche Kosten. 

 

Draschka wiegt 10 kg und ist gechipt, geimpft und kastriert. Jetzt bleibt uns ganz viel „Grund zur Hoffnung“, dass die liebe Hündin ganz schnell entdeckt wird und ihr Für-immer-Zuhause findet!

 

 

31. März 2021

 

 

27. März 2021

 

 

26. März 2021

 

 

13. Juni 2019

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".