Amanda (weibl., geb. ca. Januar 2020) - möchte auf vielerlei Arten gefördert werden

 

6. April 2023

 

 

3. Februar 2023

 

Huhu, ich bin's Elli, ehemals Amanda. Ich wollte mich mal melden, damit sich keiner Sorgen macht. 😁

Ich hatte hier wirklich ein bisschen was zu tun. 🧐 Hier wohnen Herrchen, Frauchen und Sunny.... das ist der Familienhund hier. Außerdem wohnen hier noch eine ganze Hand voll Pferde.... da lag eine gaaaanze Menge Arbeit vor mir hier Ordnung reinzubringen. Aber jetzt läuft der Laden hier. Morgens muss ich Frauchen wecken, wenn der Wecker klingelt. Dazu krabbel ich pünktlich unter die Decke, damit sie auch pünktlich aufsteht. Dann begleite ich sie zum Zähne putzen und bestehe auch auf meine Morgentoilette. Duschen darf sie aber alleine... Ich trockne so langsam. 😉 Dann gehen wir raus und gehen den Kontrollgang durch den Stall und durch die Nachbarschaft. Muss ja alles seine Ordnung haben. Wir nehmen natürlich Sunny mit, ist ja klar. Dann machen wir gemeinsam Frühstück. Ich passe gaaaanz genau auf, dass das Essen auch gesund ist. Deshalb bin ich auch Kücheninspektor. Ich muss alles absegnen bevor es raus geht. Dass ich mit dem Familienhund essen muss wird sich bestimmt noch ändern... scheinbar hat mein Stühlchen noch Lieferschwierigkeiten.

 

Während Frauchen und Herrchen zur Arbeit gehen, kümmere ich mich um Sunny. Mittlerweile spiele ich auch mit ihr. Das macht ihr eben Freude. Wenn alle wieder zu Hause sind kümmere ich mich wieder um alles. Viel beschäftigt eben. Ich muss die Pferde bewachen... Frauchen auf der Couch warm halten. Die Arbeiten am Schreibtisch schafft sie auch nicht ohne mich... Ich bin eben überall dabei. Nur Joggen darf Frauchen alleine mit Sunny. Das ist nicht so mein Ding.

Ich bestimme lieber das Tempo. Ihr seht, das ist eine Menge Arbeit... ohne mich läuft hier wirklich nichts. Aber ich habe natürlich auch Freizeit. Hier kann man prima in der Sonne liegen und auf jedermans Schoß. Ich habe hier eben die Hosen an. 😇 Ich möchte ja nicht angeben, aber die können sich hier glücklich schätzen mich zu haben. Gut, dass ich hier bin.

So..... jetzt habe ich aber zu tun. Frauchen geht in Richtung Couch.... da muss ich mit.... Tschüssi 🐾

 

 

14. Juni 2021

 

Amanda startet bald mit ihrer Schulhundeausbildung und hat schon jetzt viel Spaß in der Hundeschule bei Agility.

 

 

10. und 11. April 2021

 

Amanda ist angekommen und hat sich schon mit ihrem neuen Kumpel angefreundet...

 

 

 

 

 

 

9. April 2021

 

Amanda hat nach einer recht kurzen Zeit im Tierheim in Schumen, in das sie unverschuldet kam, ihr Zuhause in Deutschland gefunden und ist die lange Reise angetreten.

 

30. März 2021

 

 

19. März 2021

 

 

8. März 2021

 

Amanda (geb. ca. Januar 2020) ist eine knapp einjährige Cocker Spaniel Hündin, die von ihren Besitzern schon im Oktober 2020 im Tierheim in Schumen abgegeben wurde. Sie hatte Räude und war in einem körperlich sehr desolaten Zustand und damit - unerwünscht.  

 

Ein teurer Rassehund zu sein schützt auch in Bulgarien weder vor der Straße noch vor dem Tierheim, wobei in unserem Tierheim abgegeben zu werden noch das kleinere Übel ist. So schnell kann es leider gehen. Als kleiner süßer und niedlicher Welpe unüberlegt gekauft, wird der Hund, sobald er Arbeit macht, man mit ihm nicht mehr zurechtkommt oder eine medizinische Behandlung notwendig ist, „entsorgt“. Amanda wurde nun bei uns gepäppelt und die Hauterkrankung behandelt. Jetzt endlich ist sie bereit für die Vermittlung und wird ihre Chance bekommen und ganz bestimmt nutzen.    

 

Amanda misst etwa 43 cm. Sie ist absolut offen und sozialverträglich. In ihrer Junghundegruppe ist sie bestens integriert und spielt und tobt, was das Zeug hält! Wir wissen jetzt schon, dass unzählige Anfragen für Amanda eingehen werden und hören direkt die euphorischen Ausrufe "Ohh, ist die süß". Rassehunde sind, zumindest bei uns, eher selten und die Nachfragen zu ihnen übersteigen das Angebot. Überlegen Sie genau, ob ein Cocker Spaniel in Ihr familiäres Umfeld passt und Sie ihm gerecht werden können. 

 

Info zur Rasse (Wikipedia):

Der Cocker Spaniel eignet sich als Jagd-, Spür-, Apportier- und Familienhund. Ursprünglich wurde er in Großbritannien zur Jagd auf Waldschnepfen (engl. Woodcock) eingesetzt, worauf sich seine Benamung zurückführen lässt. Als Stöberhund zum Aufspüren von Geflügel und Niederwild gehört die Bellfreudigkeit zu seinen rassespezifischen Eigenschaften, welche bei der Haltung in Wohnungen beachtet werden sollte.

 

Cocker-typisch ist Amanda sehr aktiv und muss ausgelastet werden; Kopf- und Nasenarbeit dürfen hier zu ausreichender Bewegung nicht fehlen. Lesen Sie dazu auch gerne den Bericht einer Adoptantin zum Thema Auslastung von Jagdhunden. Sie finden ihn auf unserer Homepage. Wenn nicht, fragen Sie gerne nach.  

 

Wenn Zlatina den Auslauf betritt, ist Amanda kaum zu bremsen. Sie sucht den ganz engen Kontakt und möchte nur gestreichelt werden. Leider bleibt dazu nur selten Zeit. Umso dringender ist es, dass Amanda bald ihr Heimatland verlassen darf. Sie hat viel nachzuholen. Amanda mag ganz sicher auch ältere Kinder, die mit ihr Kunststückchen einüben und Dinge mit ihr machen, für die Erwachsene eher nicht zu gebrauchen sind. 

 :-)  

 

Sie ist schon gechipt, geimpft und kastriert. Beste Voraussetzungen, um im April 2021 ihr Köfferchen packen zu können.

 

 

5. März 2021

 

 

2. März 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".