Abanee (weibl., geb. ca. Januar 2020) - freut sich auf neue Abenteuer mit Ihnen!

 

31. März 2022

 

 

3. März 2022

 

Liebe Sybille,

 

ich wollte dir noch mal so, so unfassbar danken, dass du Abby zu uns gebracht hast.

Wir sind beide wirklich jeden Tag aufs Neue so unfassbar verliebt in sie und sie ist einfach der süßeste Hund, den ich mir nur hätte wünschen können.

 

Über den letzten Monat ist sie gefühlt noch mal mehr angekommen, kann jetzt sogar schon ein paar Tricks und der Rückruf klappt auch immer sicherer. Alex und ich sind aktuell zuhause und da genießen wir noch mal mehr ihr Wesen, dass sie jeden toll findet und auch gleichzeitig jeden um den Finger wickelt. War gar nicht schwer, Menschen-Freunde für sie zu finden, die mit ihr Stunden spazieren gehen wollen.

 

Und als Alternative liebt sie die Hundetagesstätte Tage mindestens genau so sehr.

 

Danke, danke, danke dir ❤️

 

 

 

 

 

31. Dezember 2021

 

Juppi und Abby sind ganz entspannt. Wir waren heute extra auf dem Hundeplatz, damit sie richtig ausgelastet sind und heute gut schlafen. Die paar Knaller, die bisher kamen, haben beide zum Glück entspannt hingenommen.

 

Guten Rutsch!

 

22. Dezember 2021

 

 

5. November 2021

 

 

17. Oktober 2021

 

 

13. Oktober 2021

 

 

11. Oktober 2021

 

Angekommen, Herz genommen... Abanee soll für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben!

 

 

9. Oktober 2021

 

 

 

 

 

8. Oktober 2021

 

Abanee war in Bulgarien unerwünscht und nicht mehr gewollte - so landete sie im Tierheim. Heute ist sie die Reise nach Deutschland in eine Pflegestelle angetreten.

 

26. September 2021

 

Abanee ist ein absoluter Hingucker! Das liegt vor allem an ihren vielen unterschiedlichen Fellzeichnungen, die sich wie weiße und hellbraune „Flecken“ über den ganzen Körper verteilen. Besonders schön ist die Zeichnung in ihrem Gesicht, aber auch die Schlappohren mit den kleinen Punkten drauf sehen besonders hübsch aus!

 

Als Abanee ins Tierheim in Schumen kam, sah sie allerdings nicht so gut aus… Sie war extrem abgemagert, hatte stumpfes Fell und auch ihr Blick zeigte uns, dass sie bisher kein gutes Leben gehabt hat. Die liebe Hündin wurde von einem Bekannten unseres Tierarztes im Tierheim abgegeben. Warum gibt man so eine tolle Hündin einfach im Tierheim ab, fragen Sie sich? Der Mann wollte sie nicht mehr haben, das war die kurze und knappe Antwort. Wie man so mit einem Hund umgehen kann, wird uns immer ein Rätsel sein. 

 

Andererseits sind wir auch wirklich froh darüber, dass der Mann diese Entscheidung getroffen hat, denn so hat Abanee nun endlich die Chance auf ein glückliches Leben in Deutschland. Bei dem vorherigen Besitzer hat Abanee nur auf dem Hof gelebt und nichts anderes kennengelernt. Vielleicht hatte sie noch nicht einmal eine Hundehütte, die sie vor Regen und Schnee geschützt hat?

 

Das liegt nun alles in der Vergangenheit und ist Geschichte! Jetzt blicken wir nach vorne und hoffen, dass Abanee schnell ein schönes Zuhause finden wird.

 

Sie wurde ca. im Januar 2020 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 52 cm. Abanee ist sehr schlank und hat kurzes Fell. Obwohl sie bisher nicht die besten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, ist sie Menschen gegenüber sehr offen und zugewandt. Das freut uns immer sehr, dass es manchen Hunden gelingt, dem Menschen trotzdem noch zu vertrauen. Abanee ist jedem Zwei- und Vierbeiner gegenüber sehr freundlich und zeigt sich im Tierheim sehr unkompliziert.

 

Auch den Spaziergang draußen an Halsband und Leine hat sie wirklich toll mitgemacht! Sie lief ganz souverän und unerschrocken an der Leine mit. Die Schlappohren und auch ihr übriges Aussehen lassen vermuten, dass eventuell ein Jagdhund bei ihr mitgemischt hat. Einen Jagdtrieb schließen wir deshalb nicht aus. Es gibt allerdings zahlreiche Möglichkeiten, den Jagdtrieb umzulenken und Hunde wie Abanee entsprechend ihrer möglichen Anlagen auszulasten. Suchspiele jeder Art würden ihr bestimmt große Freude bereiten! Lesen sie dazu auch den Bericht mit Tipps bei Jagdverhalten, den eine ehemalige Adoptantin verfasst hat.

 

Mit den anderen „Mitstreitern“ in ihrem Auslauf kommt Abanee bestens klar! Abanee hat dort tolle Spielkameraden gefunden und liebt es mit ihnen durch den Auslauf zu toben. Was Abanee jetzt nur noch fehlt ist eine Familie, die Freude daran hat, viel mit ihr zu unternehmen und sie entsprechend ihrer Bedürfnisse auszulasten. Wir sind uns sicher, dass Abanee viel Freude in die neue Familie bringen wird!

 

Abanee ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

5. September 2021

 

 

30. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

24. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".