River (männl., geb. ca. September 2013) - ist ein wahrer Sonnenschein

 

24. Oktober 2020

 

 

22. Oktober 2020

 

Es klappt total gut mit River. Er ist sehr anhänglich, kommt wenn ich ihn rufe und mit meinem Mann war er am Samstag, als der um 16.00 Uhr vom Modul-Unterricht heimkam,  auch sofort begeistert.  

Die Treppe meistert er schon super. Rauf geht ein bisschen leichter und runter ist er nur die ersten 2 Stufen unsicher, dann geht es. 
Leider verträgt er das Fertigfutter nicht so gut, er bricht es oft wieder raus. Er frisst echt nicht viel‼ Die empfohlene tägliche Portion reicht ihm 2 Tage, also ist er auch nicht verfressen.
Er liebt es, gekämmt und auch gestreichelt zu werden.
Ich kann sogar Querflöte spielen, das stört ihn überhaupt nicht. 
Eins fällt mir noch ein: Er braucht sehr viel Schlaf.  Nachts gehe ich aber einmal mit ihm raus, sonst passiert ein kleines Maleur- ist die ersten 2 Nächte passiert, da war ich zu spät mit ihm draussen.  Am Donnerstag werden wir zum ersten Mal auf die Arbeit gehen,  aber nur für 2 oder 3 Stunden, je nachdem, wie gut es klappt.
Liebe Grüße sendet 
Adelheid G.

 

18. Oktober 2020

 

River sieht doch schon total entspannt aus!

 

 

16. Oktober 2020

 

River hat es geschafft! Der liebe Rüde durfte heute das Tierheim in Bulgarien verlassen. Für einen blinden Hund muss es eine besondere Herausforderung im Tierheimalltag sein, daher freuen wir uns umso mehr, dass River nun endlich umsorgt wird und erleben darf, dass es auch schöne Seiten des Hundelebens gibt...

 

 

1. Oktober 2020

 

 

17. Juli 2020

 

River (No. 976) ist ein besonderer Hund. Wenn man ihn sieht hat man das Gefühl, die Sonne geht auf! Und das, obwohl River in seinem vorherigen Leben wahrscheinlich nichts Schönes erlebt hat. 

  

Er kam ungefähr im Mai 2020 ins Tierheim in Schumen, mehr tot als lebendig. Die ersten beiden Wochen verbrachte er in der Quarantäne, bis er ein bisschen zu Kräften gekommen war und in einen Auslauf gesetzt werden konnte. Eine Tierfreundin hatte ihn regungslos am Straßenrand liegend gefunden, nicht lange gezögert und ihn mitgenommen.  

  

River fehlt ein Auge, aber auch mit dem verbliebenden kann er nichts mehr sehen. Trotzdem findet er sich in seinem Auslauf wunderbar zurecht und beim Spaziergang merkte man ihm seine Blindheit gar nicht an. Er meisterte den kurzen Ausflug mit Bravour und folgte seiner Gassigängerin sehr brav. Es erstaunt uns immer wieder, wie gut und problemlos blinde Hunde sich orientieren und zurechtfinden. Jedenfalls soll Rivers Blindheit kein Hindernis dafür sein, dass er es noch einmal richtig schön in seinem Leben hat.  

  

Rivers Alter ist nicht ganz einfach zu schätzen, wir gehen von etwa 7 Jahren aus (geb. ca. September 2013). Er könnte aber auch etwas älter oder jünger sein. Eins können wir jedoch mit Gewissheit sagen: River ist so lebensfroh und aktiv. Er gehört noch lange nicht zum alten Eisen! 

  

Mit seinen Artgenossen harmoniert River wunderbar. Diese sind aber abgeschrieben, sobald ein Zweibeiner seinen Auslauf betritt. Dann weicht er diesem nicht mehr von der Seite. Das Größte für ihn ist, von morgens bis abends gekrault und gestreichelt zu werden! Wir würden uns sehr freuen, wenn sich eine Familie mit ganz vielen Händen dafür finden würde. Natürlich muss zwischendurch pausiert werden, denn River genießt auch Spaziergänge, um neue Gerüche zu erschnüffeln und die Zeitung zu lesen.

River wird sich ganz sicher in einen Haushalt eingewöhnen und den Komfort eines eigenen Körbchens genießen. Allerdings sollte man nicht unbedingt ständig die Möbel rücken......   

  

River ist gechipt, geimpft und kastriert und damit allzeit zur Ausreise bereit.

 

 

11. Juli 2020

 

 

10. Juli 2020

 

 

5. Juli 2020

 

 

13. Mai 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Madison verbringt leider bereits den Großteil ihres Lebens im Tierheim. Trotzalledem hat sie sich in den letzten Jahren immer weiter-entwickelt und es ist an der Zeit, dass die liebe, zurückhaltende Hündin endlich ihre Chance bekommt...

 

Jonah lebt seit dem Welpenalter im Tierheim und konnte noch nicht viel von der Welt außerhalb seines Zwingers kennenlernen. Dabei hat er so viel Freude am Leben und würde lieber heute als morgen sein Köfferchen packen und den tristen Tierheimalltag hinter sich lassen. Wer gibt dem lieben Hundejungen diese Chance und nimmt ihm bei seinen ersten Schritten an die Pfote?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".