Lui (männl., geb. ca. 2008) - einer unserer Notfälle, die über den Winter ins Tierheim kamen...

 

 

 

12. Juli 2020

 

 

3. Mai 2020

 

 

 

2. Mai 2020

 

Unser lieber Lui ist gut in seinem neuen Zuhause angekommen. Alle sind ganz begeistern von ihm, weil er so lieb ist. Er hat auch schon seinen neuen Hof erkundet und fand die Futterkammer am besten ;)

 

1. Mai 2020

 

Unsere Freude ist unendlich groß - wir haben einen wundervollen Altersruhesitz für Lui gefunden. Nun kann er endlich auf weichem Gras liegen und streichelnde Hände genießen - jeden Tag!!! Wir wünschen dem lieben Rüden, dass er seinen Lebensabend so doch noch genießen kann.

 

 

19. April 2020

 

Die vorletzten Fotos von Lui im Tierheim - bald hat er es geschafft!

 

 

1. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

Dieser alte Schäferhund, den wir Lui nannten, kommt aus einem Dorf in der Nähe von Schumen. Wir nehmen an, dass er von seiner "Familie" einfach rausgeworfen wurde. Alt, krank und damit unbrauchbar. Er sieht und hört schlecht, kann nichts mehr bewachen und kostet nur Geld. Lui kam mit einer massiven Ohrentzündung, wird aber schon behandelt. 

 

Lui ist ziemlich alt. Wir schätzen ihn auf 12 Jahre, geb. ca. 2008. Er hat eine Schulterhöhe von 60 cm. 

 

Er lief ganz toll an der Leine, wobei er keine großen Runden mehr drehen kann. Mit kleinen Schnupperrunden "um den Block" wird er mehr als zufrieden sein. 

Sein Rücken fällt tief ab, leider nichts Ungewöhnliches bei Schäferhunden, und wir vermuten starke Arthrose. Viel Kraft hat er nicht in den Hinterbeinen. 

Lui wird Anfang März von unserem deutschen Tierarzt gründlich untersucht. Er wird regelmäßig Schmerzmittel benötigen, soviel ist sicher. 

 

Er baut sehr schnell eine Bindung auf. Am zweiten Tag kam Lui sofort freudig auf uns zu und genoß die Streicheleinheiten.

 

Er ist in einem Auslauf mit alten und schwachen Hunden und zeigt sich absolut verträglich mit allen. 

Lui ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir würden uns für ihn auf seine alten Tage noch ein weiches Körbchen wünschen, schön wäre ein Haus mit Garten oder eine ebenerdige Wohnung. Treppen wird er nicht mehr laufen. Für viele unserer Hunde suchen wir aktive Familien, für Lui eher nicht.  :-) 

 

 

24. Februar 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".