Kaori (weibl., geb. ca. Juni 2019) - wünscht sich einen Garten am Haus...

 

 

 

26. September 2020

 

 

Hallo Frau Albert,

nun sind schon wieder ein paar Wochen vergangen und ich dachte ich berichte mal wie es so läuft......Anuk ( ehem. Kaori) entwickelt sich sehr gut. Sie wird im Umgang mit neuen Eindrücken immer sicherer.

Hier Mal ein Video, das ich vorhin gemacht habe. Anuk und Nova beim ausgelassenen Toben nach getaner Arbeit in der Hundeschule.

Wenn Anuk sich weiterhin so gut macht, können wir im Dezember an der Begleithund Prüfung teilnehmen. 

 

 

14. Juli 2020

 

Hallo Frau Albert,

inzwischen sind ein paar Wochen vergangen seit wir Anuk haben... Sie entwickelt sich prächtig. Durch ihre dominante und selbstsichere Art ist sie der perfekte Gegenpart für unsere Nova. :- ) Die zwei sind unzertrennlich.... wo die eine ist ist auch die andere.

Ganz liebe Grüße☺

 

29. Mai 2020

 

Hallo Frau Flückiger

 

Nochmals vielen herzlichen Dank für diesen ganz wundervollen Hund :-)  !!

 

Liebe Grüße

 

 

23. Mai 2020

 

Kaori ist wirklich toll! Sie passt von der Größe und dem liebenswerten, extrem menschenbezogenen Wesen ganz toll zu unserer Nova.

 

Bis jetzt ist alles ganz wunderbar! Auch das Zusammentreffen mit unseren Katzen war als kenne sie es überhaupt nicht anders. Wir sind total begeistert.

 

Beim Spaziergang stellten wir recht schnell fest, dass sie wie unsere Hündin am Anfang auch einen ausgeprägten Jagdtrieb hat.

 

 

 

 

 

22. Mai 2020

 

Kaoris großer Wunsch geht in Erfüllung - sie darf ihren ersten Geburtstag außerhalb des Tierheims mit ihrer ersten eigenen Familie feiern.

Wir wünschen dem großen Hundemädchen alles Gute für die aufregende Zukunft.

 

29. April 2020

 

 

12. März 2020

 

Unsere "kleine" Kaori ist genau DER Hund für alle, die über Handtaschenhündchen lächeln oder die selbst mindestens 180 cm oder mehr vorweisen können. Denn da wäre ein Chihuahua wirklich lächerlich.  

 

Kaori, geb. ungefähr im Juni 2019, ist mit aktuellen 55 cm schon nicht mehr zu übersehen und wird sicher noch ein wenig an Höhe gewinnen. Sie hat leichte X-Beine, das stört sie aber in keiner Weise – und könnte sich auch noch etwas verwachsen. 

 

Kaori liebt die Nähe zum Menschen. Sobald wir in den Auslauf kommen, springt sie auf uns zu und möchte geknuddelt werden. Sie ist sehr offen und freundlich. Als wir den passenden Auslauf bzw. die passende Hundegruppe für sie gefunden haben und sie integrierten, hat sie den anderen Hunden zur Begrüßung erst einmal die Schnauze geleckt. Kaori ist mit allen sehr verträglich und natürlich verspielt. Generell ist sie aber nicht ständig aufgedreht. Sie gehört eher zu den ruhigeren Modellen. 

 

Sie lief auch beim Spaziergang schon schön mit. Kaori ist zwar noch ein bisschen unsicher an der Leine, aber daran wird sie sich schnell gewöhnen. Wir wünschen uns für sie eine Familie mit Haus und Garten im ländlichen Raum. In eine Etagenwohnung vermitteln wir sie nicht. Größere und standfeste Kinder hätten sicher auch ihren Spaß mit ihr. Erfahrung mit großen Hunden sollte vorhanden sein und der Besuch einer Hundeschule bejaht werden.  

 

Kaori ist gechipt, geimpft und kastriert und damit fix und fertig für die Ausreise. Es wäre schön, wenn sie ihren ersten Geburtstag nicht im Tierheim verbringen müsste und bis dahin schon ihre Familie gefunden hätte.

 

 

4. März 2020

 

 

3. März 2020

 

 

29. Februar 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

24. Februar 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.