George (männl., geb. ca. Dezember 2022) - ist bereit in sein neues Leben durchzustarten

 

30. Dezember 2023

 

 

24. Dezember 2023

 

Georgie hat von Anfang an eine starke Bindung zu mir aufgebaut und sich ohne Probleme im Haus zurecht gefunden. Mit den beiden Katzen versteht er sich prima.

 

 

16. November 2023

 

George wurde entdeckt und hat sein Zuhause gefunden, jetzt kann er sein neues Leben in vollen Zügen genießen.

 

 

22. Oktober 2023

 

George ist jetzt seit einer Woche bei uns zur Pflege.

 

Er hat sich inzwischen relativ gut eingelebt. Er baut schnell eine starke Bindung zu seiner Bezugsperson auf und er folgt einem nahezu auf Schritt und Tritt. Noch hat er zeitweise Probleme, zur Ruhe zu kommen und läuft dann nervös auf und ab. Sobald man sich dann aber hinsetzt, kommt George angetrabt, legt sich ab, kommt zur Ruhe und entspannt. Mit ein bisschen Übung und natürlich mit der Zeit, die er braucht, wird er sich an die für ihn völlig neue Situation gewöhnen. Es ist alles noch frisch nach einer Woche und man darf keine Wunder in "Nullkommanix" erwarten.

Er liebt es, die Zuwendung und Streicheleinheiten zu bekommen. Körperkontakt ist für den kleinen Mann sowieso das Allerschönste!

 

Laute Geräusche wie Autos, Staubsauger, Küchenmaschinen usw. machen ihm nichts aus.

Allerdings zeigt er noch Angst bei fremden Hunden. Wenn sie dazu noch bellen, legt er den Rückwärtsgang ein.......

Auch das wird sich geben, denn George hat ja von heute auf morgen sein komplettes soziales Umfeld verloren. Seinen kleinen bekannten Auslauf, seine Betreuer und all seine vertrauten vierbeinigen Freunde. Das muss "Hund" erstmal verkraften.

 

Vor Männern hat er nahezu panische Angst. Wir wissen nicht, woran das liegen könnte.

Da sind wir stark am Üben. Inzwischen kann er es ertragen, ohne dass er am ganzen Körper zittert, wenn Pflegeherrchen sich mit etwas Abstand ebenfalls auf die Couch setzt.

 

Übrigens findet George Katzen richtig toll. Die liebt er regelrecht.

 

 

15. - 17. Oktober 2023

 

 

 

 

 

13. Oktober 2023

 

Nachdem Georges Bruder Götz schon vor einiger Zeit ausreisen durfte, hat nun auch George endlich ein Plätzchen auf dem Transporter ergattert und darf dem Tierheim und seinem Geburtsland für immer den Rücken kehren.

 

21. September 2023

 

 

19. September 2023

 

George hat eine Schulterhöhe von ca. 48/49 cm.

 

 

13. Juli 2023

 

 

12. Juli 2023

 

George hat aktuell eine Schulterhöhe von ca. 46 cm.

 

 

4. Juli 2023

 

 

23. Mai 2023

 

Die Brüder Götz und George wurden in Schumen ausgesetzt und kamen mit wenigen Wochen ins Tierheim. Sie hatten bei unserem Aufenthalt im Tierheim im März 2023 noch ihr komplettes Milchgebiss. Sie waren also ziemlich genau 3 Monate jung und deshalb schätzen wir, dass sie ungefähr im Dezember 2022 geboren wurden. 

 

Ja, was sollen wir zu den Brüdern schreiben? Auf jeden Fall nur einen Text, denn sie sind sich ziemlich ähnlich. Sie leben in einer gemischten Junghundegruppe und da ist jeden Tag was los, wie man sich unschwer vorstellen kann. Wie man miteinander kommuniziert lernt man da ruck-zuck, sonst aber nicht viel. Wir haben Götz und George natürlich vor dem Tierheim auf- und abgeführt und ihnen eine kleine Abwechslung verschafft. Leine und Halsband haben sie vor lauter Aufregung und Freude gar nicht wahrgenommen. Sie hätten gerne mal so richtig losgelegt und die Umgebung erkundet. Das ging natürlich nicht, denn inzwischen hat sich Industrie rund herum angesiedelt und der Verkehr ist nicht ohne.

 

Götz und George haben sich aber auch von vorbeifahrenden Autos nicht stören und ablenken lassen. Sie waren soooooo beschäftigt. Zu ihrem Leidwesen war der Ausflug nur von kurzer Dauer. Unsere Hoffnung ist, dass beide ganz schnell entdeckt werden und sie Spiel, Spaß,

Spannung dann jeden Tag haben werden.

 

Wir suchen eine Familie, die sich dessen bewusst ist, dass ein junger Hund etwas mehr Arbeit bedeutet als z.B. ein Oldie. Götz und George kennen nichts außer dem Tierheim, müssen behutsam an Außenreize herangeführt werden und auch sonst noch viel lernen. Stubenreinheit ist ihnen noch ein Fremdwort (das lernen die Hunde in der Regel aber schnell) und es könnte durchaus sein, dass man sich von seinen Lieblingsschuhen mit Schnürsenkeln, sehr beliebt bei jungen Hunden, verabschieden muss. :-)

 

Die Familie sollte Lust auf ein neues aktives Familienmitglied haben, bereit sein, dieses auch zu erziehen und mit ihm die Hundeschulbank zu drücken. Götz und George sind keine Langweiler und müssen ihren Talenten entsprechend gefordert und gefördert werden. Im Vorfeld empfehlen wir eine tolle Seite:

SPASS-MIT-HUND | Die Seiten wider die Langeweile und den grauen Hund-Alltag

 

Selbstverständlich beraten wir Sie gerne und stehen Ihnen auch nach der Vermittlung mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie alle, Zwei- und Vierbeiner, glücklich werden. Gegen einen souveränen Ersthund spricht nichts, denn Götz und George sind mit ihresgleichen verträglich. Im jungen Alter ist es meist auch kein Problem, sie mit etwas Know-How an Katzen zu gewöhnen.

 

Götz und George sind gechipt, geimpft und werden vor ihrer Ausreise noch kastriert. Sodann nehmen sie gerne Ihre Spur auf und wechseln das Zuhause, natürlich einzeln. Sie müssen nicht zusammen vermittelt werden.

 

 

19. März 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".