Inja (weibl., geb. ca. Oktober 2019) - ist eine junge, sportliche Hündin

 

24. Dezember 2020

 

 

23. November 2020

 

Hallo Gabi,

es geht super hier! Inja und Bucksy verstehen sich sehr gut miteinander und spielen zusammen. Inja lernt sehr schnell und seit zwei Tagen kann sie lose laufen bei den Spaziergängen.

Sie ist noch nicht ganz sauber, aber das wird kommen, da sind wir sicher. Sie lässt sich ganz gerne streicheln und ist sehr zärtlich.

 

Inja ist in unseren Herzen, wir sind verrückt von ihr 😍

 

 

 

 

 

6. November 2020

 

Inja durfte sich nach ganz kurzem Aufenthalt schon auf die Reise nach Deutschland machen.

 

15. Oktober 2020

 

Inja ist eine bildhübsche Hundedame mit ihrem etwas längeren Fell und ihren schlanken Beinen. Sie dürfte nun etwa ein Jahr jung sein (geb. ca. Oktober 2019) und ist erst seit kurzem im Tierheim in Schumen. Inja ähnelt einem Flatcoated Retriever, ist aber kleiner und zierlicher. 

 

Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts. Sie tauchte eines Tages an einer Tankstelle außerhalb der Stadt Schumen in der Nähe des Tierheims auf und wurde von einem unserer Mitarbeiter dort gesichtet. Da sie offensichtlich neu war, denn unsere Mitarbeiter kennen viele der Straßenhunde in der Stadt, wurde sie umgehend von unserem Hundefänger eingesammelt und ins Tierheim gebracht. Eigentlich nur zur Kastration, da sie aber so ein freundliches Wesen hatte, blieb sie und wartet nun auf Vermittlung.

 

Inja ist etwa 45 cm groß, also eine sehr handliche Hündin. Mit ihren Artgenossen kommt sie sehr gut aus und auch uns Menschen gegenüber ist sie offen und freut sich über Kontakt. Wie man auf den Fotos sehen kann, lief sie auch beim ersten Versuch wunderbar an Halsband und Leine mit und fand draußen alles spannend. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Inja auch mit größeren und verständigen Kindern gut zurecht käme.

 

Da Inja eine so junge Hündin ist, sollte sie in einem Zuhause ausreichend bewegt und altersgemäß ausgelastet werden. Eine gute Hundeschule wird dabei bestimmt helfen, denn beim Hunde-Einmaleins fängt Inja bei Null an. Ein Leben in einem Haushalt kennt sie ebenfalls nicht, wird das aber bestimmt schnell genießen lernen. Der größte Luxus für sie ist ganz sicher ein eigenes kuscheliges Körbchen. 

 

Inja ist gechipt, geimpft und kastriert – einer Ausreise steht also nichts mehr im Weg!

 

 

3. Oktober 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.