Chessa (weibl., geb. ca. Oktober 2018) - hatte keine schöne Welpenzeit und Jungend...

 

20. November 2020

 

 

12. November 2020

 

Nach nicht einmal einer Woche auf ihrer Pflegestelle hat Chessa sich so offen gezeigt, dass sie heute schon in ihre Endstelle ziehen durfte. Dort wurde sie schon von ihren Zweibeinern und einer vorhandenen Hündin erwartet.

 

 

 

 

 

7. November 2020

 

Chessa hat den langen Transport gut hinter sich gebracht. Nun darf sie auf ihrer Pflegestelle an- und zur Ruhe kommen. Sie hat sogar schon Interessenten! 

 

6. November 2020

 

 

9. Juli 2020

 

 

7. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

15. April 2020

 

Chessa (geb. ca. Oktober 2018) wurde gemeinsam mit ihrer Schwester Desa im September 2019 im Tierheim in Schumen abgegeben. Die beiden Hündinnen wurden mehr oder weniger als Spielzeuge für die beiden Kinder gehalten, warum sie plötzlich abgegeben wurden, wissen wir nicht, sind aber froh darüber, denn schön war es für Desa und Chessa nicht.

 

Wir waren geschockt, als wir gesehen haben, wie die Kinder mit den Hunden umgegangen sind und wie grob sie sie an den Ketten, an denen die beiden angebunden waren, gezogen haben. Kein Wunder, dass die beiden Hündinnen völlig verstört und verängstigt auch uns gegenüber waren.

 

Chessa misst knapp 42 cm und hat damit eine schöne, eher kleine Größe. Sie ist sehr sozial mit ihren Artgenossen und spielt in ihrem Auslauf besonders gern mit Lia und Gitta. Die drei sind gute Freundinnen geworden und toben was das Zeug hält.

 

Bei unserem letzten Aufenthalt im Tierheim in Schumen hat Chessa uns wahnsinnig überrascht. War sie uns gegenüber im Auslauf doch noch ängstlich und lief sie regelmäßig vor uns davon, so lief sie, als wir sie gefangen und angeleint hatten, doch schön an der Leine mit.

 

Zu Kindern würden wir Chessa ungern vermitteln, da sie in der Vergangenheit mit ihnen keine guten Erfahrungen gemacht hat. Ein souveräner Ersthund könnte gerne im Haushalt leben, ist aber keine Bedingung. Wir denken, dass Chessa nach einer entsprechenden Eingewöhnungsphase eine fröhliche Hündin wird, mit der man sich viel beschäftigen sollte. Bewegung mag sie sehr gerne, aber wir könnten uns bei ihr auch Kopfarbeit gut vorstellen.

 

Chessa ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte auf dem nächsten Transport schon dabei sein, wenn sei IHR Zuhause bis dahin findet!

 

 

3. März 2020

 

 

1. März 2020

 

 

23. Februar 2020

 

 

28. September 2019

 

 

25. September 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jenna wartet mittlerweile im Tierheim so lange wie kein anderer Hund auf ihr eigenes Zuhause und wir haben das Gefühl, dass sie im letzten Jahr die Hoffnung etwas aufgegeben hat. Die große Hündin ist sehr menschenbezogen und genießt jede Aufmerksamkeit von uns. Wir wünschen uns für Jenna standfeste Menschen, die ihr geduldig und liebevoll die Welt außerhalb des Tierheims zeigen. Wir sind uns sicher, dass Jenna dann noch einmal so richtig aufleben würde...

 

Hilde sucht Menschen mit einem großen Herzen. In einer komplizierten OP wurde der lieben, agilen Hündin eine Schwellung am Hals entfernt und der Befund ist leider ungewiss. Zu traurig wäre es, wenn unsere süße, wilde Hilde deshalb ihre restliche Lebenszeit im Tierheim fristen müsste. Die liebe Hündin ist bewegungsfreudig und immer gut drauf und sucht auf diesem Wege verständnisvolle Menschen, die ihren Lebensweg mit ihr teilen möchten...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.