Hazel (weibl., geb. ca. November 2016) - besticht durch ihre Liebenswürdigkeit

 

10. August 2021

 

Liebe Katrin,


ich sende dir hier ein Update zu Hazel, da sie am 17. August schon 2 Jahre hier ist.

Hazel hat sich inzwischen zu einem kleinen Wachhund entwickelt, der Haus und Garten lautstark beschützt.

Da in der Nachbarschaft sehr viele Hunde sind, bellen dann auch alle mit 😉.

In der Wohnung ist sie einfach nur ein Schatz und unglaublich verschmust. Sie nutzt jede Gelegenheit, um gekrault zu werden. Mit Sweetie spielt sie vom ersten Tag an unglaublich gerne. Ob im Garten oder beim Gassi gehen, es ist einfach toll den beiden zuzusehen. Wir haben es keinen Tag bereut, Hazel zu uns genommen zu haben. Wir danken dem gesamten Team von Grund zur Hoffnung, das es uns möglich gemacht hat, diesen Schatz zu bekommen und wir sind unglaublich glücklich, Hazel hier zu haben.

Martha komplettiert jetzt unser Trio. Sie durfte bei uns bleiben. Ein Update folgt in Kürze. 

Liebe Grüße
Marisa
 

 

14. Januar 2021

 

 

30. Dezember 2020

 

 

21. Oktober 2020

 

 

7. Oktober 2020

 

 

September 2020

 

 

21. August 2020

 

 

3. Juni 2020

 

 

9. Mai 2020

 

 

18. April 2020

 

 

6. April 2020

 

 

20. September 2019

 

Die süße Hazel und ihre neue Freundin Sweety sind schon in kurzer Zeit ein tolles Team geworden.

 

 

2. September 2019

 

 

30. August 2019

 

 

21. August 2019

 


 

 

17. August 2019

 

Die zauberhafte Hazel ist gut in ihrem Zuhause angekommen. Dort wurde sie schon von der Hündin Sweety erwartet - in der Hoffnung, dass Sweety in Hazel eine Spielgefährtin findet! 

 

29. Juli 2019

 

 

19. Juli 2019

 

 

22. Juni 2019

 

Mit ihren 35 cm Schulterhöhe, ihren Spitzohren und dem gold-braunen Fell hat unsere Hazel große Ähnlichkeit mit einem kleinen Fuchs. Sie hat eine weiße Brust und Beinchen und ihre Schwanzspitze ist auch weiß. Hazel wurde ca. im November 2016 geboren und hat damit noch das ganze Leben vor sich. Ob sie schon einmal ein Zuhause hatte oder ihre ersten zwei Lebensjahre auf der Straße verbringen musste, wissen wir leider nicht. Leider kann es uns Hazel auch nicht erzählen.

 

Die kleine Hündin ist noch nicht so lange im Tierheim in Schumen, hätte aber nichts dagegen, wenn sie das Tierheim auch schnell wieder verlassen könnte! Denn es ist nicht nur die konstante Bellerei der Hunde und die wenigen Bewegungsmöglichkeiten, die sehr viel abverlangen, sondern vor allem die menschliche Nähe, die Hazel sehr fehlt.

 

Hazel mag Menschen sehr und freut sich über jede kleine Aufmerksamkeit, die vom Menschen ausgeht. Sie ist eine sehr freundliche und einfach nur liebe Hündin, die anfangs noch etwas zurückhaltend und vorsichtig ist und etwas Vertrauen aufbauen muss. Sie hat auch etwas Bescheidenes an sich, denn sie steht immer in der zweiten Reihe und drängelt sich nie vor. Deshalb bekommen die Hunde, die schneller zum Besucher rennen, natürlich auch mehr Aufmerksamkeit als sie. Das tut uns immer sehr leid, denn wir spüren, wie sehr sie sich nach Zuneigung sehnt. 

 

Zumindest hat Hazel noch ihre Hundefreunde, mit denen sie sehr gut zurecht kommt. Die kleine Hündin ist absolut sozialverträglich und geht jedem Streit eher aus dem Weg als sich irgendwo einzumischen.

 

Um die Hunde an Halsband und Leine zu gewöhnen, versuchen wir sie möglichst regelmäßig mit auf einen Spaziergang außerhalb des Tierheims zu nehmen. Hazel kam das beim ersten Mal etwas unheimlich vor und sie wollte noch nicht an der Leine mitlaufen. Aber wir sind uns sicher, dass dies mit etwas Übung klappen wird! 

 

Wir würden uns sehr für Hazel freuen, wenn sie ihr Ausreiseticket aus Bulgarien schnell bekommen könnte und endlich erfahren dürfte, wie schön ein Hundeleben eigentlich sein kann. 

 

Wer hat ein Plätzchen für die hübsche Hündin frei? So klein wie sie ist wird sie in jedem Fall nicht viel Platz brauchen…

 

Hazel ist kastriert, geimpft und gechipt und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

17. Juni 2019

 

 

8. Juni 2019

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".