Flöckchen (weibl., geb. ca. Juni 2018) - ist so niedlich wie ihr Name

 

 

 

30. März 2020

 

Liebe Frau Flückiger,

heute ist unsere Jeani genau ein Jahr bei uns,
deshalb möchte sie sich nun einmal selbst zu Wort melden ;-)

Ihr Lieben,

ich sende euch herzliche Grüße aus meiner Familie!
Ich bin nun schon genau ein Jahr hier, aber ich erinnere mich noch genau wie ich mit dem großen Flugzeug geflogen bin und sehr aufgeregt war. Meine Menschenmama und mein Menschenpapa haben mich schon sehnlichst am Flughafen erwartet. Sie haben mir gleich Leckerlis gegeben, das fand ich schön!
In meinem Zuhause möchte ich meine Lieblingsplätze im Körbchen, auf dem Sofa und auf dem Sessel vor dem warmen Kamin nicht mehr missen.
Auch drei leckere Mahlzeiten am Tag und viele Leckerchen, die ich für all die Tricks, die ich schon kann, bekomme, sind für mich nicht mehr wegzudenken!

Seit ein paar Monaten lebt auch Fay bei uns, sie ist auch aus dem Tierheim zu uns gekommen und ich mochte sie gleich. Auch wenn sie ein bisschen trampelig ist, muss man sie einfach lieb haben, denn sie gibt mir gerne Küsschen und hält immer zu mir!
Wir toben auch so gerne miteinander (am liebsten auf dem Sofa - aber das ist eigentlich verboten ;-))

Wir spielen auch gerne mit dem Menschenkind, denn sie geizt nicht mit Leckerli, wenn wir ihr zeigen, was wir alles schon so können ...und wir können viele Tricks und lieben den Schnüffelteppich!
Abends kuscheln wir immer mit der Menschenmama und dem Menschenpapa auf dem Sofa - gut, dass sie zu zweit sind, dann kann jeder von ihnen eine von uns kraulen 😀

Beim Spaziergang ist die Menschenmama schon sehr zufrieden mit mir, weil ich schön bei ihr gehe, nur noch selten habe ich Angst vor Unbekanntem, aber sie sagt, auch daran arbeiten wir noch.
Ich habe generell viel weniger Angst seit ich Fay an meiner Seite habe, aber das sage ich ihr nicht...denn ich bin ein sehr stolzes Hundemädchen!

So, nun gehe ich nochmal raus in den Garten und tobe mit Fay durch die Nacht!

Ich wünsche euch alles Gute und ganz bald ein wunderschönes Zuhause!

Lieben Gruß auch von meiner Familie und Fay
Eure Jeani

 

 

7. November 2019

 

Liebe Frau Flückiger,

nun ist Fay schon sechs Wochen bei uns und die beiden jungen Hündinnen wachsen immer mehr zusammen.

Anfangs war Jeani die Umstellung zu aufregend und wir mussten einen Gang zurückschalten und Jeani einen Raum geben, in den sie sich zurückziehen kann, wenn ihr Fay zu sehr auf Pelle rückt. Fay würde gerne immer direkt neben ihr liegen (oder auf ihr drauf 😉), das hat sie aber gar nicht so gerne. Dann schmust Fay mit uns, denn auch das liebt sie glücklicherweise.

Die Spaziergänge werden auch immer entspannter, denn Fay hat sich an unsere Strecke gewöhnt und muss nicht mehr bei jedem Grashalm staunend stehenbleiben 😆

Sie ist eine Mäusejägerin, die man im Auge behalten muss, wenn einem auch das Leben der Mäuse am Herzen liegt. Ansonsten geht sie sehr schön an der Leine und lernt im Hunde- Einmaleins immer mehr dazu, genau wie Jeani.

Samstags gehen wir zusammen in eine Hunde-Spielgruppe, die Jeani erstaunlicherweise sofort geliebt hat, Fay jedoch brauchte erst ein paar Besuche, um mir von der Seite zu weichen, rennt aber mittlerweile mit Jeani bis zur totalen Erschöpfung 😀

Die beiden spielen generell unheimlich gerne und viel miteinander. Die Bindung der beiden ist schon so stark, dass man sich auch gegenseitig verteidigt, wenn jemand „frech“ oder zu aufdringlich ist.

Man merkt immer mehr, dass Jeani Fays Art und Anwesenheit zu mehr Aufgeschlossenheit und Mut verhilft - sie hat nun sogar ihre Stimme entdeckt 😂

Es ist schön zu sehen wie die beiden durch den Garten toben oder mit uns zusammen auf der Couch liegen. Wir freuen uns nun auf die gemütliche Jahreszeit mit den beiden und sind unheimlich glücklich, dass sie bei uns im Warmen sind!!!

 

Hoffentlich finden noch ganz viele Hunde vor dem Winter ein so warmes Plätzchen und streichelnde Hände!

 

Liebe Grüße & bis bald

Ihre Familie D.

 

7. Juli 2019

 

Liebe Frau Flückiger,

nun ist unsere Jeani schon drei Monate bei uns und genießt die Annehmlichkeiten des Familienlebens in vollen Zügen. Sie liebt Spaziergänge, Spielen und ihre große Liebe ist das Sofa. 😁
Auch den ersten Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern hat sie bereits hinter sich, am größten war jedoch die Freude bei der Rückkehr nach Hause - nirgendwo ist die Couch bequemer und die Wälder schöner!

Bei unseren Spaziergängen ist sie jedem Hund gegenüber freundlich, wenn auch bei manchen noch schüchtern. ☺
Menschen mag sie auch immer lieber, allerdings sind ihr Menschen ohne Hunde und vor allem solche, die einfach auf Bänken rumsitzen oder gar rumstehen weiterhin suspekt. In diesem Fall ist es ihr lieb, wenn ein anderer Hund erstmal vorbeigeht und wenn dem nichts passiert.. .dann ist die Luft rein. 😆

Zu uns sucht sie immer die Nähe und mag am liebsten immer dort sein, wo wir sind... das genießen wir alle sehr!

Auch einen Freund auf vier Pfoten hat sie bereits gefunden, mit dem sie es liebt zu toben.
Seit letzter Woche gehen wir auch zur Hundeschule und sind dort super gestartet, denn Jeani traut sich weit mehr als ich dachte, zumal nur große Hunde in unserer Gruppe sind.

Wir freuen uns, dass sie jeden Tag mehr ankommt in ihrem neuen Zuhause und sich mittlerweile auch traut den ein oder anderen Blödsinn zu machen - genau so wie es sich für einen so jungen Hund gehört... ☺

Liebe Grüße von
Familie D.

 

 

1. April 2019

 

Unser süßes Flöckchen durfte dieses Wochenende das Tierheim für immer verlassen und zu ihrer neuen Familie reisen. Alle sind ganz begeistert von dem kleinen Hundemädchen und senden erste Grüße und Fotos:

 

Liebe Frau Flückiger,

nach nicht einmal 24 Stunden, ist unsere bezaubernde Jeani (ehem. Flöckchen) gut im neuen Zuhause angekommen. Sie trinkt gut, frisst gut, macht alle Geschäfte draußen auf der Wiese und freut sich über Streicheleinheiten 😀
Heute hat sie hauptsächlich geschlafen, denn der Tag gestern war sooo aufregend. Draußen hat sie jedoch auch schon einmal mit dem Ball gespielt und hat am Gartenzaun freundlich die Nachbarn begrüßt.
Wir danken Ihnen dafür, dass sie nun bei uns ist, denn sie ist aus Herz und Haus schon jetzt nicht mehr wegzudenken 💕

Freundliche Grüße
Familie D.

 

28. Februar 2019

 

 

27. Februar 2019

 

 

26. Februar 2019

 

 

22. Februar 2019

 

 

18. Februar 2019

 

 

17. Februar 2019

 

Unser Flöckchen, geb. ca. Juni 2018, wurde ebenfalls bei einer Tierschützerin über den Zaun geworfen. Verständlicherweise war sie total durch den Wind und völlig verängstigt. Flöckchen hat auf der Pflegestelle dann Fortschrittchen gemacht, wurde zutraulicher und ließ sich auch streicheln.  

Sie wurde dann am 12. Februar 2019 im Tierheim abgegeben, da sich die Zahl der Hunde auf der Pflegestelle rasant erhöhte und es für eine Person einfach zu viel wurde. 

 

Beim ersten Spaziergang war Flöckchen anfangs noch sehr überfordert, hat aber schnell Vertrauen zu unserer Zlatina gefasst und lief nach wenigen Minuten schon entspannter mit. 

Flöckchen bleibt wie sie ist und wird kaum mehr wachsen. Wenn doch, dann sicher nur unwesentlich.  :-)

Flöckchen ist Menschen gegenüber sehr freundlich, anfangs noch etwas zurückhaltend, taut aber schnell auf. Sie ist absolut verträglich mit ihren Artgenossen.

 

Sie zeigt sich im Tierheim als ruhig und angenehm, allerdings ist sie mit der neuen Situation ganz bestimmt noch überfordert. Wir hoffen, dass sie in einem neuen Zuhause, in dem ihr mit Geduld das Hundeeinmaleins beigebracht wird, lebhafter wird und vor allen Dingen glücklicher.   

 

Für jeden Hund ist das Leben im Tierheim anstrengend und es gibt bessere Orte, aber für die kleinen und jungen Hunde ist es oft doppelt schwer. 

 

Wer hat ein Körbchen, gerne auch ein Katzenkörbchen, für Flöckchen frei? Sie ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert.

 

 

13. Februar 2019

 

 

12. Februar 2019

 

 

11. Februar 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".