Clara (weibl., geb. ca. Dezember 2012) - seit Ende Februar nun "unsere" Clara. Ihre Geschichte ist ein wenig traurig, aber das Glück beginnt gerade für die kleine verwuschelte Hündin.

 

 

4. August 2019

 

hallo gabi,

 

uns geht es sehr gut. ich merke jeden tag wie clara sich ein bisschen

mehr öffnet und entspannen kann.

auch die bindung zwischen uns ist echt schon stark und wir können auch

schon ohne leine laufen UND: selbst wenn sie ein kaninchen oder

sonstiges getier sieht und losspurten will, kann ich durch ein

bestimmtes "clara" ihren jagdtrieb unterbinden und sie kommt zu mir. wir

passen so gut zueinander einfach, bin so stolz!

und unsere spaziergänge tun mir auch immer so gut. und was mich

besonders freut ist, dass sie sich gern beim spazieren gehen von fremden

menschen geschickt eine kleine streicheleinheit abstauben kann. das

freut sie immer sehr doll.

der reinste "glücksgriff" - die kleine clara! mit ihr ist einfach alles

so entspannt, das tut gut.

gerade sind wir sogar schon im "urlaub" zuhause bei mama aufm land. und

clara findets top!

liebe grüße

philine und clara

 

27. Juni 2019

 

Clara vor und nach der Fellpflege

 

 

7. Juni 2019

 

Für unsere liebe Clara gab es nun endlcih ein Happy End - sie durfte ihr Köfferchen packen und endlich die Reise in ihr Zuhause antreten. Nun wird sie endlich die Zuneigung erhalte, die sie so sehr verdient hat...

 

 

20. März 2019

 

 

8. März 2019

 

Clara, geb. ca. Dezember 2012, mit 48 angenehmen Zentimetern, lebte bis vor kurzem friedlich und relativ zufrieden vor einem Supermarkt in Schumen. Doch die Marktleiterin störte sich plötzlich an der Hündin und, obwohl Clara eine kleine Fangemeinde ihr eigen nannte und von dieser auch regelmäßig gefüttert wurde, landete Clara Ende Februar 2019 im Tierheim. Und nun sitzt sie unschuldig hinter Gittern und wartet auf Begnadigung. 

 

Clara leidet sehr im Tierheim, denn sie war ja die Freiheit gewohnt und hatte auch regelmäßig Kontakt mit ihren Menschen. Darauf muss sie im Tierheim momentan verzichten. Kontakt ja; regelmäßig eher nicht. 

Clara hat sich auf ihrem ersten Spaziergang mit Leine und Halsband relativ entspannt gezeigt. Sie ist eine eher ruhige Hündin und absolut verträglich mit ihren Artgenossen. Die Hundesprache lernt man auf der Straße am besten. 

 

Clara ist gechipt, geimpft, kastriert, hat bereits ihre erste Impfung.

 

 

26. Februar 2019

 

 

20. Februar 2019

 

Clara vor und nach der Fellpflege...

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Emiliano war bereits vermittelt, aber es klappt leider, auch nach vielen Bemühungen, überhaupt nicht mit dem Erstkater. Deshalb suchen wir nun dringend ein neues Zuhause oder eine Not-Pflegestelle. Emiliano hat die Ruhe weg, kuschelt gern und wenn er seine 5 Minuten bekommt, geht die Post ab. Er braucht einen Spiel-kameraden mit dem er raufen und toben kann. Auch Freigang in sicherer Umgebung wäre für ihn toll. Emiliano ist gechipt, geimpft und kastriert. Wer hat ein Körbchen frei für unser "Notfellchen"?

 

Elio (geb.ca.Mai 2013) ist aus zweierlei Gründen einer unserer Notfellchen: Zum einen wartet der sanfte Rüde nun schon seit fast 3 Jahren im Tierheim auf seine Chance und braucht dringend verantworungsvolle, geduldige Menschen, die ihm mit viel Liebe zeigen möchten, dass das Hundeleben auch schön sein kann. Zum anderen haben wir bei Elio eine alte Fraktur entdeckt und würden ihn gerne in Deutschland operieren lassen. Dazu benötigt der liebe Hundmann allerdings eine End-oder Pflegestelle. Wer möchte diesen Weg zusammen mit Elio gehen und ihm diese Chance endlich geben?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".