Clara (weibl., geb. ca. Dezember 2012) - seit Ende Februar nun "unsere" Clara. Ihre Geschichte ist ein wenig traurig, aber das Glück beginnt gerade für die kleine verwuschelte Hündin.

 

 

4. August 2019

 

hallo gabi,

 

uns geht es sehr gut. ich merke jeden tag wie clara sich ein bisschen

mehr öffnet und entspannen kann.

auch die bindung zwischen uns ist echt schon stark und wir können auch

schon ohne leine laufen UND: selbst wenn sie ein kaninchen oder

sonstiges getier sieht und losspurten will, kann ich durch ein

bestimmtes "clara" ihren jagdtrieb unterbinden und sie kommt zu mir. wir

passen so gut zueinander einfach, bin so stolz!

und unsere spaziergänge tun mir auch immer so gut. und was mich

besonders freut ist, dass sie sich gern beim spazieren gehen von fremden

menschen geschickt eine kleine streicheleinheit abstauben kann. das

freut sie immer sehr doll.

der reinste "glücksgriff" - die kleine clara! mit ihr ist einfach alles

so entspannt, das tut gut.

gerade sind wir sogar schon im "urlaub" zuhause bei mama aufm land. und

clara findets top!

liebe grüße

philine und clara

 

27. Juni 2019

 

Clara vor und nach der Fellpflege

 

 

7. Juni 2019

 

Für unsere liebe Clara gab es nun endlcih ein Happy End - sie durfte ihr Köfferchen packen und endlich die Reise in ihr Zuhause antreten. Nun wird sie endlich die Zuneigung erhalte, die sie so sehr verdient hat...

 

 

20. März 2019

 

 

8. März 2019

 

Clara, geb. ca. Dezember 2012, mit 48 angenehmen Zentimetern, lebte bis vor kurzem friedlich und relativ zufrieden vor einem Supermarkt in Schumen. Doch die Marktleiterin störte sich plötzlich an der Hündin und, obwohl Clara eine kleine Fangemeinde ihr eigen nannte und von dieser auch regelmäßig gefüttert wurde, landete Clara Ende Februar 2019 im Tierheim. Und nun sitzt sie unschuldig hinter Gittern und wartet auf Begnadigung. 

 

Clara leidet sehr im Tierheim, denn sie war ja die Freiheit gewohnt und hatte auch regelmäßig Kontakt mit ihren Menschen. Darauf muss sie im Tierheim momentan verzichten. Kontakt ja; regelmäßig eher nicht. 

Clara hat sich auf ihrem ersten Spaziergang mit Leine und Halsband relativ entspannt gezeigt. Sie ist eine eher ruhige Hündin und absolut verträglich mit ihren Artgenossen. Die Hundesprache lernt man auf der Straße am besten. 

 

Clara ist gechipt, geimpft, kastriert, hat bereits ihre erste Impfung.

 

 

26. Februar 2019

 

 

20. Februar 2019

 

Clara vor und nach der Fellpflege...

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".