Moon (männl., geb. ca. Juli 2014) - hat ein ganz liebes, sensibles Wesen

 

 

 

28. September 2019

 

Moon geht es prächtig.

 

14. März 2019

 

Gerry, für uns immer noch Moon :-),  ist ein glücklicher Hund. Er fühlt sich sehr wohl in seinem neuen Zuhause und hat kein Problem mit "Hund und Katz´". 
Wir freuen uns riesig für ihn. Einer von vielen, der es geschafft hat.....

 

 

 

August 2018 

 

Moon (der bei uns Gerry heisst) macht sich sehr gut. Er hütet die Katze und die Laufenten und ist generell ein sehr lieber und pflegeleichter Hund.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch mal ausziehen muss.

LG
Anita J.

 

 

14. Juli 2018

 

Moon, unser sensibler Rüde, durfte das Tierheim in Schumen endlich für immer verlassen. Er ist die lange Reise nach Deutschland angetreten und darf nun ein schönes Leben führen!

 

28. März 2018

 

 

21. März 2018

 

Moon und Rocket bei einem Spaziergang.

 

 

Rocket und Moon wurden in einen neuen Auslauf gesetzt. Moon ist wirklich zu allem und jedem freundlich und begrüßt alle neuen Hunde mit lieb wedelndem Schwanz.

 

 

20. März 2018

 

Erneuter Wintereinbruch in Schumen...

 

 

19. März 2018

 

 

31. Januar 2018

 

Moon und Ayra werden ausgeführt.

 

 

24. Oktober 2017

 

 

22. September 2017

 

Moon (No. 2) ist ein sehr schöner und graziler Pointer-Mix Rüde, der auf ca. 3 Jahre geschätzt wird (geb. ca. Juli 2014). Er hat eine Schulterhöhe von ca. 59 cm und lange, schlanke Beine. Dabei wiegt er gerade einmal 24 kg. Moons Fell ist überwiegend schwarz, seine Brust ist allerdings ganz weiß und er eine sehr besondere Fellzeichnung im Gesicht. Moon lebt seit Anfang August im Tierheim in Schumen und ist derzeit noch alleine in einem Zwinger untergebracht. Darunter leidet er sehr… Über seine Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber wir vermuten, dass er schon einmal ein Zuhause hatte und ausgesetzt wurde.

 

Die Eigenschaften, die einem Pointer zugeschrieben werden, treffen auch alle sehr auf Moon zu: Er ist sehr menschenbezogen (wie Jagdhunde so häufig sind) und hat ein unglaublich soziales und sanftes Wesen. Er mag Menschen sehr, zeigt keinerlei Scheu und freut sich über jeden Kontakt zu ihnen. Als Jagdhund bzw. Arbeitshund leidet ein Hund wie Moon natürlich unglaublich im Tierheim: der Alltag ist sehr monoton, die Hunde kommen so gut wie nie aus dem ihrem Auslauf raus und sind dementsprechend extrem unterfordert.

 

Moon würde so gerne über Wiesen flitzen, mit anderen Hunden spielen und vor allem einfach nur dem Menschen nahe sein!

 

Wie man auf den Videos sieht, läuft Moon gut an der Leine, er hat aber viel Power und zieht deshalb noch an der Leine. Dies ist allerdings nicht verwunderlich, da er im Tierheim einfach nicht ausgelastet ist. Mit etwas Übung und entsprechender Auslastung wird dies mit Sicherheit gut in den Griff zu kriegen sein.

 

Es wäre sehr schön, wenn Moon sich gar nicht erst weiterhin ans Tierheim gewöhnen müsste und noch vor dem Winter ausreisen könnte! Moon ist geimpft, gechipt und kastriert und sein Koffer ist gepackt.

 

 

24. August 2017

 

 

15. August 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Filo (geb.ca.Okt.2006) hat sich um 180° gewandelt. Zeigte er sich an-fangs etwas knurrig und missmutig, ist er nun wie ausgewechselt. Kein Wunder - Eine alte Fraktur des Hinterbeins muss dem armen Kerl große Schmerzen bereitet haben. Nun, nach geglückter OP, ist er nicht wiederzuerkennen. Filo genießt Streicheleinheiten und geht mit großer Freude spazieren.

Wir wünschen uns nun, nach dieser tollen Verwandlung, dass der liebe Rüde noch einmal das Leben richtig genießen darf und er seine eigene Familie findet.

Filo ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die ihm die Welt zeigen möchten.

 

Minifee (geb.ca.2007) ist zwar klein, aber im Kuscheln und Schmusen eine ganz Große. Sie genießt jede Zuwendung von uns Menschen, scheint immer gut gelaunt und auch beim Spazierengehen merkt man nichts von ihren geschätzten 12 Jahren. Die süße Hündin würde am liebsten so richtig losflitzen und ihrer Freude freien Lauf lassen.

Wer hat ein winzig kleines Körbchen frei und würde Minifee gerne ihren großen Wunsch von einem warmen Plätzchen noch vor dem kalten Winter im Tierheim erfüllen?

Die liebe Hundedame ist geimpft, gechipt und kastriert und würde gerne so bald wie nur möglich die große Reise in ihre eigene Familie antreten.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".