Katze Shirin (weibl., geb. ca. Juni 2018) - war noch zu klein für die Kastration

 

 

 

30. November 2018

 

 

Liebe Frau Flückiger,

 

hier kommt nun endlich mal ein ganz großes *Danke Schön* für unsere beiden vierbeinigen Schätze.

Beide sind vollkommen im zwei-und-vierbeinigen Rudel integriert und genießen sichtlich alles, angefangen vom Schmusen über das  Öffnen  der Dosen und das Toben oder Schlafen an den unmöglichsten Stellen im ganzen Haus.

Wir brauchen auch nicht mehr zu suchen, sondern Rufen reicht vollkommen. Kian ist ein in sich ruhender, aber auch selbstbewußter friedlicher Kater, welcher am liebsten* auf* Frauchens Füßen liegt, was manchmal zu Schwierigkeiten führt, weil er dabei Frauchens Beine unbedingt umarmen muss…………….man gewöhnt sich an alles.

Kitten Shirin ist zuckersüß,  überhaupt nicht mehr scheu und hat die unmöglichsten Ideen. Deswegen hängt der Adventkranz in diesem Jahr an der Decke und auf den Blumentöpfen liegen inzwischen große Rheinkiesel, damit sie die Blumenerde nicht wieder sorgfältig im ganzen Wohnzimmer verteilt. 😊

Diese turbulente Zeit ist leider  immer viel zu schnell vorbei.

 

So, das war das Neuste vom Niederrhein, wenn ich meinen GG überreden kann folgen noch ein paar Bilder.

 

Sehr liebe Grüße,

Brigitte A.

 

 

5. November 2018

 

Liebe Frau Flückiger,

 

so entspannt und erwartungsvoll sind Shirin und Kian (vormals Devon) heute morgen, gemeinsam mit  unserem Noel (der Schwarze) und Frl. Smilla (sie ist leider nicht auf dem Bild zu sehen, weil sie ganz oben lag) erwacht.

Die Nacht war für die Vierbeiner sehr entspannt, ganz ohne Fauchen oder Ohrfeigen.

Shirin und Kian waren schon beide sehr entspannt und verschmust während der Autofahrt im Channel, es wurde nach unseren Fingern geangelt und nach Herzenslust geschmust.

 

So ging das heute weiter, das Haus und die vierbeinigen Mitbewohner wurden bestaunt und mehr oder weniger erobert. Kein Problem mit Hündin Merle (ehemals Belka) auch aus Schumen und etwas Grummeln von unserer Großen, Sensibelchen Siri, was aber schon etwas nachlässt.

 

Die Mahlzeiten schmecken, besonders Kitten Shirin hat regelmäßig einen Kugelbauch vor lauter Appetit. Katzenklo wird angenommen, was ja auch noch zum Wohlbefinden der Allgemeinheit beiträgt.

 

Also alles in Allem ein ganz ruhiger, schöner Beginn der hoffentlich langen gemeinsamen Zeit.

Vielen lieben Dank für ihre Vorarbeit, der auch an Daniel & Co geht. Es lief wieder wie am Schnürchen, wie wir es auch bei Nepomuks Ankunft erlebt haben.

 

Liebe Grüße vom Niederrhein

Brigitte A.

 

 

 

2. November 2018

 

Die kleine Shirin durfte das Tierheim für immer verlassen. Sie wird sich ihr neues Zuhause mit unserem lieben Kater Devon teilen.

 

28. September 2018

 

Wir haben Shirin (geb. ca. im Juni 2018) mit zwei Brüdern und ihrer Mutter während unseres Aufenthalts in Schumen vorletzte Woche gefangen. Die anderen drei wurden kastriert und wieder an ihren Platz zurückgebracht. Shirin war jedoch die Kleinste der Geschwister, weshalb sie noch nicht kastriert wurde. So blieb sie und lebt nun mit den anderen Katzen in unserem Katzenzimmer in Schumen.

 

Shirin frisst sehr gerne. Nachdem sie eine große Portion verschlungen hat, sieht sie kugelrund aus! Vielleicht hat sie aber auch Nachholbedarf, weil ihre Brüder größer waren als sie.

 

Als kleines Kätzchen soll Shirin in ihrem Zuhause auch spielen können, weshalb wir sie entweder mit einem Freund oder einer Freundin aus Schumen vermitteln oder aber als Zweitkatze zu einem vorhandenen, jungen Tier.

 

Shirin ist gechipt und hat ihre erste Impfung. Auf dem November-Transport könnte sie schon ausreisen!

 

 

19. September 2018

 

 

18. September 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".