Kalle (männl., geb. ca. 2011/12) - ein schüchternes, aber sehr liebes Kerlchen

 

 

 

31. August 2018

 

Die Bilder und das Video sprechen für sich. Kalle ist gar kein Angsthund mehr. Er läuft überall mit hin. Kalle und Nemo waren sogar mit Herrchen und Frauchen dieses Jahr in der Toscana im Urlaub!

 

 

17. Juni 2018

 

Kalle und Nemo haben sich wunderbar eingelebt und genießen ihr Leben. Kalle ist auch aufgeblüht, seine Schüchternheit ist vergessen. Das freut uns am meisten.

 

14. März 2018

 

Kalles Entwicklung ist wirklich kaum zu glauben. Er geht nun schon die lange, steile Treppe!

 

 

11. März 2018

 

Es ist unglaublich, wie Kalle sich schon in den ersten beiden Tagen zeigt!

Er war so ängstlich im Tierheim und hat sich immer zurückgezogen, aber es ist, als ob er spüren würde, dass er nun in Sicherheit und Geborgenheit ist!

 

Er reagiert auf Zusprache und kommt von sich aus auf sein neues Frauchen zu, wenn sie ihn ruft.

 

9. März 2018

 

Unser schüchterner Kalle bekommt seine Chance! Er wird in einem kleinen Hunderudel leben und wir hoffen und wünschen ihm, dass er seine Angst und Unsicherheit schnell ablegen kann!

 

 

14. Februar 2018

 

Kalle ist geschätzte 6-7 Jahre, wurde um 2011/12 herum geboren. Das arme Schätzchen lebt nun schon über zwei Jahre im Tierheim in Schumen.

 

Kalle ist ein noch sehr unsicherer, ängstlicher kleiner Kerl. Wir wissen nicht, was er hat durchmachen müssen, bevor er ins Tierheim kam, aber es kann nichts sehr Schönes gewesen sein.

 

Der kleine Rüde lebt mit anderen, kleineren Hunden zusammen in einem Auslauf und ist absolut unauffällig. Er hat ein sehr ruhiges Wesen und zieht sich immer zurück. Er hat noch nie die Zähne gezeigt, weder gegenüber Menschen noch anderen Hunden.

 

Trotz seiner Angst ist Kalle kein wirklicher “Angsthund”. Man kann ihn fangen, er lässt sich auch streicheln. Draußen an der Leine ist er noch total überfordert, aber man merkt, dass er eigentlich neugierig ist und sich gerne bewegen möchte, aber seine Unsicherheit hindert ihn noch daran.

 

Bei den richtigen Menschen, die ruhig und souverän sind und Kalle Zeit geben, Vertrauen aufzubauen und sich Schritt für Schritt zu entwickeln, wird er ein toller Hund werden. Er wird nie alle seine Ängste und Unsicherheiten ablegen, dafür stecken sie zu tief, aber er wird lernen damit umzugehen.

Ideal wäre ein souveräner Ersthund, der Kalle an die Pfote nimmt und ihm zeigt, wie schön das Leben sein kann.

 

Kalle ist kastriert, gechipt und geimpft.   

 

 

13. November 2017

 

 

29. Oktober 2017

 

 

22. August 2017

 

 

08. Juni 2017

 

 

02. Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

29. Mai 2017

 

 

12. Dezember 2016

 

 

08. Dezember 2016

 

Unser erster gemeinsamer Spaziergang führte uns nicht sehr weit vor das Tierheimtor... Kalle ist noch sehr unsicher und hat große Angst, wenn alles neu und ungewohnt ist. Erfahrungsgemäß geht es aber beim zweiten oder dritten Versuch schon um einiges einfacher. Hier sind die ersten neuen Fotos vom süßen Kalle.

 

 

 

08. November 2016

 

Kalle ist so unglücklich im Tierheim... Unsere Tierheimleiterin sagt, er würde so traurig aussehen, aber wenn sie ihn ruft oder auf ihn zugeht, würde er sich sehr freuen und wäre glücklich.

 

Es wäre schön, wenn der kleine Kerl bald ein Zuhause bei Menschen findet, die ihm etwas Zeit geben um sie und seine neue Umgebung kennenzulernen.

 

 

04. November 2016

 

Kalle wurde von seinen Adoptanten leider wieder zurück ins Tierheim gebracht. Er fühlt sich dort überhaupt nicht wohl und ist nun ganz unglücklich.

 

 

12. September 2016

 

Kalle wurde in Bulgarien adoptiert.

 

 

April 2016

 

Kalle ist ein kleines Kerlchen. Er wird auf 4-5 Jahre geschätzt, wurde also um 2011/12 geboren und hat eine Schulterhöhe von 36-37 cm.

 

Er hat kurzes, fuchsrotes Fell und süße, große Schlappohren.

 

Kalle ist freundlich zu Menschen und verträglich mit seinen Artgenossen. Er wurde gemeinsam mit einem anderen, alten Hund im Tierheim abgegeben.

 

Der kleine Rüde ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

Hunde der Woche 

 

Daria (geb. am 05.05.2018) ist ein fröhliches und ausgeglichenes Hundemädchen, das zusammen mit seiner Schwester im Tierheim abgegeben wurde. Ihre Schwester und all ihre Hundefreunde wurden bereits vermittelt - Nur Daria ist zurück geblieben und wartet tapfer.

Die junge Hündin ist gechipt und geimpft und würde sich so sehr freuen ihr erstes Weihnachten im Kreise einer leiben Familie verbringen zu dürfen.

 

Madlin (geb. ca Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".