Digger (männl., geb. ca. Dezember 2010) - kam schon blind ins Tierheim

 

 

22. Mai 2019

 

Digger und Sinooko ganz entspannt

 

 

6. März 2019

 

Videogrüße von Margo und Digger...

 

 

26. Januar 2019

 

 

22. Januar 2019

 

 

29. Dezember 2018

 

Hallo Frau Flückiger,
Margo und Diggi geht es spitze. Beide genießen ihre Plätze nach einem frostigen Gassigang.
Das mit dem Teddy war ich übrigens nicht! Den hat sich Digger selber so hingelegt... Mag er ganz gerne mit kuscheln...

 

12. November 2018

 

 

05. November 2018

 

Margo (ehemals Sinooko) und Digger geht es richtig, richtig gut.
Margo hatte einen schlechten Start, denn sie war sehr krank. Aber sie hat es geschafft. Noch einmal von uns einen ganz besonderen Dank an die Familie, die sich aufopfernd um sie gekümmert hat.  
Margo hat sich zu einer liebenswerten "Oberzicke" entwickelt, mit leichtem Futterneid. Sie ist viiiieeel zu clever und dominant für ihr hübsches Gesicht. Gott sei Dank hatten wir schon mal einen Teufel im Engelskleid  :-)  und kennen das.
Digger ist der beste Gassigänger, den wir kennen. Dazu IMMER ohne Leine.
Liebe Grüße

 

 

18. August 2018

 

Nach dem aufregenden Kauknochen-Knabbern mit Freunden muss Digger sich erst einmal ausruhen!

 

 

12. August 2018

 

Nach einer durchgeheulten Nacht ruht Digger sich nun auf seinem Kissen aus und Sinooko auf der Couch! Und auf dem Kuschelkissen liegt noch ein Hund, gut getarnt!

 

 

11. August 2018

 

Digger ist fix und fertig von dem langen Transport aus Bulgarien. Was für einen gesunden Hund schon anstrengend ist, ist für einen blinden Hund noch stressiger. Aber nun hat Digger all die Ruhe, die er möchte und braucht.

 

 

 

10. August 2018

 

Digger, unser blinder, schon älterer Schatz, hatte wahnsinniges Glück und hat sein Zuhause gefunden.

 

Vor einem Monat zog Sinooko zu dem Ersthund der lieben Familie, nun darf Digger noch folgen und das Tierheim in Schumen verlassen!

 

 

31. Juli 2018

 

Digger wurde heute mit Katzen getestet. Er war dabei ganz lieb, fand die Spur, die er mit der Nase aufgenommen hat, aber recht interessant.

 

24. Juni 2018

 

 

19. Juni 2018

 

 

18. März 2018

 

 

28. Februar 2018

 

Digger (No. 607) ist ein prächtiger, knapp 54 cm großer und schon älterer Jagdhund-Mischling, der schon seit über einem Jahr im Tierheim in Schumen lebt. Wie er dorthin kam, ob er abgegeben oder auf der Straße zur Kastration aufgegriffen wurde, wissen wir leider nicht.

 

Eines war aber klar: Auf die Straße zurück konnte der liebe Opi mit seinen goldigen Schlappohren nicht, denn er ist blind. Trotz seiner Behinderung findet er sich im Tierheim und in seiner Seniorengruppe gut zurecht. Er reagiert auf Rufen und kommt dann sofort auf den Menschen zu, denn er liebt es gestreichelt zu werden!

 

Aber aufgrund seiner Blindheit und seines fortgeschrittenen Alters (geb. ca. Dezember 2010) ist das Tierheim kein geeigneter Platz für Digger. Manchmal fängt er an zu bellen und heulen, aber das ist vielleicht seine Art sich mitzuteilen, weil er nichts mehr sieht. Wenn man auf ihn zugeht und sich mit ihm beschäftigt, kann man das sicherlich in den Griff bekommen. Trotzdem wäre es sicher von Vorteil, wenn er nicht in ein Mehrfamilienhaus vermittelt würde.

 

Ideal wäre ein Haus mit Garten, ebenerdig, damit er es leicht hat nach draußen zu kommen. Spaziergänge genießt er und läuft auch schon an der Leine.

 

Digger ist kastriert, gechipt und geimpft.

 

 

Oktober 2017

 

 

03. Juni 2017

 

 

11. Mai 2017

 

 

17. Dezember 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Leslie (geb.ca.Juli 2017) durfte im März diesen Jahres ein Pflegeplätzchen in Deutschland beziehen. Sie hat dort schon viel gelernt, aber oft wird das kleine Hundemädchen noch immer von ihren Ängsten beherrscht. Wer gibt Leslie die nötige Sicherheit, damit sie endlich komplett ankommen und all ihr Sorgen loslassen kann?

 

Ghana (geb.ca. Juli 2017)

hatte großes Glück und durfte Ende März diesen Jahres auf eine Pflegestelle in Deutschland reisen, wo sie schon so viel gelernt hat. Das liebe Hundemädchen ist stubenrein, läuft prima an der Leine und genießt ihr Leben außerhalb des Tierheims sichtlich. Zu ihrem ganz großen Glück fehlt ihr nur noch ihre eigene Familie, bei der sie ankommen darf.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".