Yeti (männl., geb. ca. Oktober 2012) - ein echtes Energie-Paket!

 

 

September 2018

 

Hallo Gabi, hallo liebes Grund zur Hoffnung Team,
 
die Zeit vergeht wie im Flug und schon ist Yeti seit mehr als einem Jahr bei uns. Es fühlt sich noch an wie Gestern, als wir Yeti das erste mal in die Arme schließen konnten, leider abgemagert und völlig gebrochen, aber heute ist er ein ganz anderes Kerlchen. Er strotzt vor Lebendigkeit, er spielt mit seinen Artgenossen, erlebt alles Neue mit Freude und genießt sein Leben, auch mal auf der Couch oder lässig im See. Er hat in dem Jahr auch schon jede Menge gesehen und ist viel gereist, mal in die Berge nach Österreich im Schnee toben oder aber auch ganz bequem am Gardasee nach Futter unter Wasser tauchen :)
 
Yeti hat in der Zeit jede Menge gelernt, auch haben wir es geschafft den Straßenhund soweit abzulegen, dass wir guten Gewissens auch mal die Leine abmachen können und er frei von allem die Wege erkundet. Wie man auf den Bildern sieht, geht es ihm also bestens. Er hat einen 'Bruder', den Schäferhund meiner Schwester, den er mit 9 Wochen bereits angefangen hat zu erziehen, er hat eine 'Schwester', eine Berner Sennenhündin und mittlerweile, seit zwei Wochen sogar eine Lebensgefährtin, auch ein Sibirian Husky aus einer Auffangstation, namens Malou. Die beiden sind jetzt schon ein Herz und eine Seele.
 
Wenn ihr noch mehr erfahren wollt, schreibt uns ruhig an, Maraike und ich sind gerne bereit mehr über Yeti und seine Welt zu erzählen. :)
 

Schöne Grüße von uns vieren,
Maraike, Robert, Yeti & Malou

Oktober 2017

 

Liebe Gabi,

 

Yeti geht es echt gut und er hat jetzt 26.5 kg erreicht.

 

Yeti hat sich echt entwickelt. Er beherrscht jetzt nach so kurzer Zeit schon Grundkommandos wie Sitz, bei Fuß usw. und langsam klappt es auch immer besser mit dem Abrufen.

 

Das üben wir immer in Mühlheim, da ist eine riesengroße Hundewiese, ca. 5 Fussballfelder groß und umzäunt.

 

Seit September haben wir den ersten Urlaub hinter uns. Wir waren in Österreich in den Bergen wandern.

 

Da hatten wir auch das Glück an einem Tag 16 cm Neuschnee gehabt zu haben.

Das war natürlich echt prima für ihn. 

 

Das einzige Problem war, dass er am Anfang nicht verstanden hat ,wieso wir so lange fahren, und das Hotelzimmer mochte er auch nicht so.

Dafür hat er sich mega gefreut, nach dem Urlaub wieder zu Hause zu sein.

 

Er kuschelt mittlerweile total gerne und tobt auch mit uns. Mit Bällen und Stöcken kann er nix anfangen, dafür aber mit Roberts alten Kuscheltier Hunden.

 

Wir sind echt froh, dass Yeti auch tiefenentspannt ist. So können wir ihn überall hin mitnehmen.

Er lässt sich auch sehr gerne von Kindern streicheln.

 

Auch sehr lustig war, als Robert letztens seinen Geburtstag gefeiert hat und wir extra für Yeti die Schlafzimmer Türe aufgelassen haben, damit er rein gehen kann, weil so viele Leute dort waren und wir dachten, er würde das nicht so mögen.

Aber falsch gedacht: Yeti sich zwischen alle auf die Couch gesetzt  und alle interessiert beobachtet bis 4 Uhr morgens, bis der letzte Gast weg war.

 

Das Einzige, was Yeti nicht so mag, ist früh aufstehen. Wenn Robert um 5 Uhr aufsteht, darf er Ihn nicht streicheln, sonst ist er echt angepisst. Wenn ich dann um viertel nach sechs mit ihm raus will, geht er nur widerwillig mit. Dafür freut er sich immer über die Mittags- und Abendrunden.

 

Radfahren klappt auch super, solange uns keine Enten an der Düssel entgegenkommen. Die möchte er neben Mäusen und Eichhörnchen gerne jagen.

 

Wir überlegen jetzt auch schon, uns nächstes Jahr ein kleines Häuschen mit Riesengarten zu bauen und dann unser Rudel um eine Husky-Hündin zu erweitern.   :-)

 

Sooo, ich glaube, das war es erst mal an Neuigkeiten.

 

Ich hoffe, euch und eurem Rudel geht es gut . 

 

Ich wünsche dir einen wunderschönen Rest Sonntag.

 

 

 

Liebe Grüße

23. Juli 2017

 

Hallo liebes GzH-Team,  

 

anbei ein paar Fotogrüße von Yeti. Er macht sich gut und ist nicht mehr so schüchtern wie am ersten Tag, wo er nur eingekauert auf den Decken lag.

Er nimmt langsam, aber mit sichtbarem Erfolg, endlich zu.

Und er hat auch sehr viel Spaß draußen und bekommt langsam wieder mehr Kraft.

 

Ich hoffe, Eurer kleinen neuen Maus geht es auch langsam besser.

 

Ich wünsche euch einen schönen Abend.

 

Maraike M.

 

 

29. Mai 2017

 

 

17. Mai 2017

 

Zusammen mit seiner Freundin Yala ausgestzt: Yeti (No. 129), 66 cm und voller nordischer Power! Achtung: Yeti klettert durchaus auch gerne mal über Zäune!

 

Yeti ist ein super freundlicher Rüde, der bei Menschen gelebt haben muss. Am 23. März wurden er und Yala in dem Dorf Kaspichan in der Nähe von Schumen von unserem Hundefänger gefunden und ins Tierheim nach Schumen gebracht. Dort warten die beiden nun auf ein endgültiges Zuhause, das sie nicht mehr verlassen müssen.

 

Yeti ist geschätzte 4-5 Jahre jung (geb. ca. Oktober 2012) läuft gut an der Leine und wünscht sich aktive Menschen, die ihm viel Bewegung verschaffen. Er ist freundlich zu Menschen und zeigt sich im Tierheim sehr ausgeglichen, souverän und absolut verträglich mit anderen Hunden.

 

Der hübsche Yeti ist bereits gechipt, geimpft, kastriert und würde sich über ein Für-Immer-Zuhause sehr freuen!

 

 

22. April 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Taina (geb. ca. Februar 2015) ist eine knapp 54 cm große süße, bewegungsfreudige Hündin voller Energie! Ihr Wesen kann man als offen und freundlich beschreiben und auch mit ihren Artgenossen ist Taina gut sozialisiert.

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim gerne verlassen und gegen eine Endstelle eintauschen!

 

Colin (geb. ca Juli 2014) ist ein hübscher, ganz lieber und bescheidener Rüde, der im Frühling 2017 ins Tierheim nach Schumen kam. Anfangs zeigte er sich als sehr ruhiger, ängstlicher Hund. 

Mittlerweile ist er richtig aufgetaut!

Colin ist gechipt, geimpft und kastriert und ist somit reisebereit – nur sein Ticket nach Deutschland in eine liebe Familie fehlt ihm noch zu seinem Glück!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".