Deso (männl., geb. Mai 2014) - bildhübsch mit seinem anthrazit-farbenen Fell

 

 

 

26. Februar 2021

 

 

29. Oktober 2017

 

 

Oktober 2017

 

Hallo liebe Gabi,

 

ich kann mich, Antönchen sei Dank, nicht mehr über Langeweile beklagen. Der Junge hält uns voll auf Trab!!!

 

Desolein (wir nennen ihn auch schon mal Dobby, weil er manchmal guckt, wie der kleine Hauselfe bei Harry Potter) ist ein kleiner Feinschmecker, aber im Leberwurstmantel getarnt, ist die Tablettengabe kein Problem!

Herr Schumacher rief mich vergangenen Samstag an und während unseres Gesprächs stellten wir fest, daß wir den gleichen Hundetrainer haben!😉

Wer braucht Martin Rütter? Wir haben Michael Simon!!! 😀

Desolein ist einfach ein traumhaftes Hündchen, am liebsten ist er da, wo ich bin. Entgegen den ersten Tagen, freut er sich jetzt, wenn´s spazieren geht. Man braucht nur die Leine in die Hand nehmen, dann kommt er angerannt! Sobald er draußen ist wird jedes Blümchen, jeder Grashalm, jeder Baum und  jeder Strauch intensiv beschnuppert💞

Antönchen ist ein totaler Rabauke. Er ist den ganzen Tag (mit seiner Clown-Nase bewaffnet) auf Scheiße-bau-Tour! 😧💕

Inzwischen hat er (intelligent wie er ist) gelernt, was Sitz, Platz, Aus, Nein und bei Fuß ist, hat nur manchmal keinen Bock drauf! 😧💕 Ist halt ein Riesenbaby (das wirklich konsequent geführt werden muß!) 😉 Der kleine Sch...kerl macht soviel Blödsinn, eigentlich ist es zum Weglachen, aber wenn er das merkt, hat man komplett verloren!!!

Beispiel: Antönchen kommt nach 1,5 Std. Spaziergang hereingestürmt, rennt freudig auf mich zu, begrüßt mich, trinkt, legt sich auf seinen Platz und fällt in Tiefschlaf, macht, durch irgendwas geweckt, die Augen auf, schwingt sich neben mich auf´s Bett und beißt in mein rotes Herzkissen. Dabei schaut er mich spitzbübig an und beginnt zu ziehen. Ich verbiete ihm das, zum zigsten Mal, er läßt los, schaut mir wieder schelmisch grinsend in die Augen und beißt in das, unter dem roten liegende, rosa Herzkissen. Verbiete ihm auch das, er macht auf Sturkopf, ich bin sturer, er läßt los, knabbert an seinem Spielzeug, mustert mich, mit dem typischen Welpenblick, schaut nach vorn auf ein kleines, an der Wand hängendes Herzkissen und beißt, Blick zu mir, hinein!!!! Ich verweise ihn auf seinen Platz, aber: auf dem Weg kann man Desolein ja noch was ärgern, Deso demonstriert seine Unlust, genervt zu werden, unmißverständlich. Nun liegt der arme Knopf auf seinem Bettchen, den Kopf auf´m Rand unseres Bettes, mit dem bemitleidenswürdigsten Blick aller Zeiten! Dabei ähnelt dieses Wesen, seiner Sturheit zufolge, eher einem Muli als einem Hund! 

 

Du siehst also, bei uns geht es munter zu! Alles, was Desolein nicht anstellt, macht Antönchen mit doppeltem Eifer! 

 

Liebe Grüße 

 

Birgit, Björn, Antönchen & Deso-Herzi

 

 

September 2017

 

Ein Fotogruß von Deso, der gemeinsam mit Anton in seinem neuen Zuhause lebt, Deso hat sogar 3kg zugenommen.

20. August 2017

 

Hallo Gabi,

 

was sind denn das für Tiere? Kann ich die auch umtauschen? 😉💞

Die beiden sind einfach toll und super lieb! Antönchen fehlt wirklich nur die rote Clown-Nase!!! Der Kerl kann alles gebrauchen, ob Besen, Aktenordner, Aschenbecher, Klobürste oder Teich-Figuren. Antönchen trägt es in sein Sammel-Lager! Er ist noch ein richtiges Riesenbaby und hat nichts als Unfug im Kopf. 😊

 

Desolein bemerkt man kaum, er lächelt und himmelt mich unentwegt an. Mit Antönchen (und anderen Artgenossen) ist er nicht so freundlich, da werden auch mal die Zähne gezeigt! Um nichts in die falschen Bahnen zu lenken, war gestern unser Hundetrainer Micha da. Micha meint, Deso wäre wahrscheinlich im Tierheim gemobbt worden. Es war wirklich Zeit für ihn. Beim Füttern gibt es keine Probleme, sie fressen sogar aus einem Napf, obwohl 2 da stehen! Das Haus verlassen möchte Deso-Herzchen nicht, er befürchtet wohl, dass er wieder fort gebracht wird. Nach dem Spaziergang rennt er förmlich zur Haustür. Meinen Partner lieben die beiden auch sehr. Kurzum, wir sind ein durch und durch absolut glückliches Rudel!

 

Es grüßen Dich ganz herzlich

 

Birgit, Antönchen & Deso-Herzchen

 

 

 

12. August 2017

 

Deso durfte nach drei Jahren endlich das Tierheim verlassen.

 

Ganz glücklich sieht er in seiner Reisebox noch nicht aus, aber er weiß auch noch nicht, dass ihn etwas Schönes erwartet: Sein erstes und endgültiges Zuhause! Und das gemeinsam mit Anton.

 

30. Juli 2017

 

 

6. Juni 2017

 

 

27. April 2017

 

Deso ist mit seinen knapp 55 cm und seinem schlanken Körperbau ein sehr hübscher Hund, der sich ungeheuer nach menschlicher Nähe sehnt. In der Vergangenheit ist er so glücklich und unbeschwert durch den Auslauf getobt; mittlerweile ist er ruhiger geworden und macht einen eher traurigen Eindruck.

 

Er hat einen guten Teil seiner Lebensfreude eingebüßt, vielleicht wird ihm das Leben im Tierheim in Schumen einfach zu viel. Wenn man sich aber auf ihn zubewegt, scheint es, als würde er ganz plötzlich anfangen zu lächeln und möchte am liebsten in den Menschen rein kriechen. Es war schwierig Fotos von ihm zu machen, da er sofort auf mich zukam, sobald ich mich zu ihm in den Auslauf gehockt habe.

 

Insgesamt hat Deso ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen, weshalb wir ihn uns auch gut zu Kindern vorstellen könnten.

 

Mit den anderen Hunden kommt Deso prima klar und geht Streit aus dem Weg.

 

Da Deso schon seit seiner Welpenzeit im Tierheim ist, wünschen wir ihm so sehr, dass er bald seine Chance auf eine eigene, liebevolle Familie bekommt, die ihm alles beibringt, was er noch lernen muss!

 

 

13. April 2017

 

 

Der liebe Deso wurde wieder ausgeführt.

 

 

 

 

 

17. Dezember 2016

 

Aktuelle Fotos vom hübschen Rüden Deso...

 

29. September 2016

 

 

23. September 2016

 

 

20. April 2016

 

Deso ist ein Energiebündel. Er ist der erste, der mich begrüßt, wenn ich in den Auslauf gehe. Er ist total aufgeschlossen und springt vor Aufregung auf und ab. Es ist für die Hunde immer etwas Besonderes, wenn sie – außer den Pflegern, die meist nur die Gehege reinigen, aber für die Hunde eigentlich keine Zeit haben – Besuch bekommen, der sich mit ihnen beschäftigt.

 

Deso mag es gestreichelt zu werden und freut sich über Zuwendung. Er ist ein aktiver Rüde, der sich über viel Bewegung freuen würde. Ich kann es nicht verstehen, dass sich bisher noch niemand für ihn interessiert hat, da er doch eine ganz besondere und außergewöhnliche Fellfarbe hat.

 

Mit seinen Artgenossen versteht er sich prima und tobt besonders mit Cleo und Mandy durch den Auslauf.

 

Da er schon seit seiner Welpenzeit im Tierheim ist, wäre es umso wichtiger, dass er bald seine Chance bekommt und noch alles lernen darf, was normalerweise junge Hunde lernen sollten.

 

 

 

September 2015

 

Ein Video von der aktiven Hundegruppe. Alle freuen sich so sehr, wenn Menschen in die Nähe ihres Auslaufes kommen...

 


24. Juli 2015


 

März 2015


DESO ist nun bald 1 Jahr und um die 50 cm hoch. Er ist ein toller, energiegeladener Junghund! Er ist total offen, freundlich und sucht die Nähe zu Menschen. Er liebt es, mit seinen Geschwistern zu toben und zu spielen und ist sehr aktiv.

 

Deso kennt leider außerhalb des Tierheims noch nichts und muss noch einiges lernen, aber da er so jung und aufgeweckt ist wird er schnell lernen, wenn man sich mit ihm beschäftigt.

 

Er ist schon gechipt, geimpft und kastriert und bereit für ein Leben bei aktiven Menschen.

 

Geno mit Deso
Geno mit Deso
Iskra, Deana (vorne), Geno und Deso (hinten)
Iskra, Deana (vorne), Geno und Deso (hinten)


Oktober 2014

 

Die vier süßen Welpen Deso, Iskra, Deana und Geno sind um den 15. Mai 2014 geboren. Sie sind ca. 40 cm hoch und wiegen dabei 10 kg. Deso und Geno sind Rüden, Iskra und Deana Hündinnen. Alle vier sind lieb und gut sozialisiert.

 

In Bulgarien sitzen sie auf ihren gepackten Köfferchen und warten auf ihr Ticket ins Glück!    


 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".