Yunis (männl., geb. ca. März 2021) - der mit den vier blütenweißen Socken

 

Yunis ist reserviert

 

 

26. August 2021

 

 

11. September 2021

 

Unser Yunis (geb. ca. März 2021) hat den Zahnwechsel überstanden. Er ist ungefähr sechs, sieben Monate jung und hat eine Schulterhöhe von 46 cm. Dabei wird es nicht bleiben. Ein wenig wird er noch in die Höhe schießen. Momentan ist er schon einer der größeren Hunde in seiner Teenie-Truppe.

 

Yunis kommt nicht sofort zu uns, wenn wir in den Auslauf kommen. Wenn wir jedoch auf ihn zugehen, ist alles gut. Er hat keine Angst und bekommt keine Panik. Den ersten Schritt müssen wir jedoch gehen und dann lässt er den Kontakt zu. Yunis ist nicht aufdringlich, steht bevorzugt in der zweiten Reihe und ist ein ruhiger und ausgeglichener junger Hund.   

 

Über seine Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Unser Pavlin hat ihn bei seinen täglichen Touren alleine und einsam entdeckt und ihn mit ins Tierheim genommen. Nun soll Yunis sein Glück in Deutschland finden. In seinem Heimatland haben Straßenhunde wie er keine Chance und keinen Stellenwert. Sie sind "wertlos", egal wie nett und liebenswert sie auch sind.

 

Yunis war beim ersten Ausflug an Halsband und Leine für uns überraschend mutig. Er ist über sich selbst hinausgewachsen und fand das alles nach anfänglicher Unsicherheit recht spannend.

 

Er ist sehr gut sozialisiert mit anderen Hunden und beherrscht die Hundesprache perfekt, ist er doch mit Gleichaltrigen im Tierheim in Schumen aufgewachsen. Nun wünschen wir uns für ihn einen Neuanfang in einer liebevollen Familie, die ihn mit Geduld an ein Leben außerhalb seiner kleinen Welt gewöhnt. 

 

Yunis ist gechipt, geimpft, wird bald kastriert. Er wartet ungeduldig auf seine Entdeckung und würde so gerne ganz rasch das Tierheim verlassen. Viel zu packen gibt es nicht und Erinnerungen verblassen. Er wird der Zeit im Tierheim keine Träne nachweinen und sie ganz schnell vergessen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren lieben Yunis haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

30. August 2021

 

 

6. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".