Lara (weibl., geb. ca. Dezember 2021) - ist nicht nur hübsch, sondern auch überraschend offen für einen jungen Hund, der bisher nur das Tierheim kennt.

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

8. Juni 2022

 

Bei Lara (geb. ca. Dezember 2021) lässt sich schon im zarten Alter von sechs Monaten erahnen, dass die junge Dame hoch hinaus will. Augenblicklich misst sie 45 cm (Schulterhöhe) und wird sicherlich noch ein gutes Stück größer. Einen Schoßhund bekommt man hier also auf keinen Fall. Aber ganz sicher eine neugierige und aufgeschlossene Hündin. 

 

Noch etwas tapsig erkundet sie auf ihrem ersten Spaziergang alles. Schnüffelt hier, schnüffelt da. Nichts ängstigt sie. Freundlich wedelnd läuft sie über die unterschiedlichen Untergründe, nimmt die Gerüche an den Bäumen, im Gras und am Boden auf. Alles ist spannend. Und doch ist sie jederzeit ansprechbar und kommt gerne zu ihrer Gassigängerin zurück. Mühelos akzeptiert sie Halsband und Leine als hätte sie heimlich geübt.

 

Apropos üben: Die hellbraune Schönheit kam bereits als Welpe ins Tierheim in Schumen. Deswegen sind ihr noch viele Dinge fremd. Sie wird etwas Zeit brauchen, um sich an das Leben im Haus oder der Wohnung zu gewöhnen und stubenrein zu werden. Auch Autos, Fahrräder und öffentliche Verkehrsmittel sind Neuland für sie. Für uns Alltäglichkeiten, für sie Neuland. Ihre natürliche Neugierde wird es ihr erleichtern, sich all diesen Herausforderungen zu stellen und sie gemeinsam mit ihren Zweibeinern zu meistern. 

 

Was sie schon hervorragend beherrscht, ist der Umgang mit ihresgleichen. Sie lebt von klein auf mit anderen Hunden im Auslauf, ist verspielt und sehr gut sozialisiert. Sie wird es auch im neuen Zuhause lieben, Begegnungen mit Artgenossen zu haben. Manche Hundeschulen bieten Spielstunden für Hunde unterschiedlichen Alters an oder es ergeben sich Spielmöglichkeiten bei den täglichen Spaziergängen. Offen und freundlich ist die sechs Monate alte Hündin auch gegenüber Menschen. Sie hat auch vor Fremden keine Scheu und genießt in aller Ruhe jede noch so kleine Streicheinheit.

 

Sie ist gechipt und geimpft. Vor der Ausreise wird sie noch kastriert. Lassen Sie sich von Laras freudiger Neugierde anstecken und erkunden gemeinsam mit der karamellfarbenen Fellnase, was das „Leben mit Hund“ für wunderbare Überraschungen bereithält. Sie wird Sie gerne überall begleiten.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebe Lara haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

15. Mai 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Rudolf wurde mit 14 Jahren im Tierheim zurückgelassen. Er hat dort sehr gelitten und befindet sich nun auf einer Pflegestelle. Rudolf sucht dringend nach einem liebevollen Seniorenruhesitz mit ausgiebigen Kuscheleinheiten!

 

Otis sucht ganz dringend ein Zuhause oder eine neue  Pflegestelle, da die Katze im Haushalt sehr leidet und sich immer mehr zurückzieht. Wenn Sie Otis - und damit auch der lieben Katze - helfen können, melden Sie sich bei uns!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".