Icy (männl., geb. ca. Februar 2021) - ein Bilderbuch-Husky, hübsch, offen, aktiv, sucht eine aktive Familie, die weiß, was ein Husky zum Glücklichsein braucht

 

6. Mai 2022

 

 

10. April 2022

 

Icy (geb. ca. Februar 2021) hatte zwar erst vor kurzem seine Beschreibung, wir haben ihn aber inzwischen persönlich kennengelernt und möchten unsere Beobachtungen gerne noch hinzufügen.

 

Der hübsche Rüde mit starkem nordischem Einschlag hat mit einem Jahr eine Schulterhöhe von 56 cm erreicht. Er lebt nun schon ein halbes Jahr im Tierheim in Dobrich und hat sich mit der Situation arrangiert. 

 

An unserem ersten Tag im Tierheim zeigte er sich noch ein wenig zurückhaltend und beobachtete uns aus geringem Abstand, schon am zweiten Tag sah das ganz anders aus. Das Eis war gebrochen und er war sehr anhänglich. Wenn er uns sah, kam er von sich aus auf uns zu, dabei aber überhaupt nicht aufdringlich, und holte sich seine Streicheleinheiten ab. Manchmal begleitete er uns für eine Weile auf unseren „Streifzügen“ durch das Tierheim.

 

Er präsentierte sich insgesamt als sehr freundlicher Hund, der ebenso verträglich mit seinen Artgenossen ist. Bei einer Gelegenheit konnten wir beobachten, wie er die kleine Uva zum Spielen aufforderte.

 

Interessenten sollten sich klar bewusst sein, dass Icy schon aufgrund seiner Anlagen ein sehr aktiver und bewegungsfreudiger Hund ist, der ausgelastet werden muss. Er wird viel Bewegung benötigen, lange Spaziergänge, gerne auch als Wanderbegleiter oder nach einer Eingewöhnung vielleicht sogar beim Joggen.

 

Bisher kennt er weder das Leben in einem Haushalt noch das Laufen an Halsband oder Geschirr und Leine. In der Anfangsphase sollte man ihm die Zeit geben, die er braucht, um sich an sein neues Leben mit allen neuen Anforderungen zu gewöhnen.

 

Ausreisen könnte er jederzeit, denn er ist gechipt, geimpft und kastriert. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren hübschen Icy haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

24. Februar 2022

 

 

3. Februar 2022

 

Unser bildhübscher Icy (geb. ca. Februar 2021) kann das nordische Blut in seinen Adern nicht leugnen. Dies kommt ihm besonders jetzt im Winter in Bulgarien zugute, im Sommer wird es eher eine Last sein. Deshalb hoffen wir, dass er den Sommer schon nicht mehr in der glühenden Sonne seines Geburtslandes verbringen muss.  

 

Icy kam Ende September 2021 ins Tierheim in Dobrich und ist gut in der großen Hundegruppe integriert. Obwohl er im Tierheim immer mal wieder mit Artgenossen spielen oder toben kann, gibt es insgesamt nicht so viel zu tun und der Alltag ist insgesamt eher eintönig. Leider kann kein Hund und schon gar nicht ein nordischer wie Icy gemäß seiner Anlagen dort ausgelastet werden. 

 

Wenn Nikolai über den Hof läuft, folgt Icy ihm und versucht, ein wenig Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten zu ergattern. Er ist offen und freundlich. Wichtig ist in jedem Fall, dass Menschen, die sich für ihn interessieren, aktiv sind und ihn sportlich auch auslasten. Wir können uns vorstellen, dass er gerne ausgiebige Spaziergänge, bzw. Wanderungen unternehmen würde. Eine kleine Runde "um die vier Ecken" reicht ihm nicht. Wir beobachten leider häufig, dass viele andere Hunde in unserem unmittelbaren Umfeld nur um genau "diese vier Ecken" ausgeführt werden. Manche Hunde werden auch nur in den Garten gelassen, damit sie sich lösen können. 

 

Über Icys Vorgeschichte liegen uns keine Informationen vor, wir müssen aber davon ausgehen, dass er nichts kennt. Das Leben in einem Haushalt kennt er gewiss noch nicht, bestenfalls wurde er die ersten Lebensmonate auf einem Hof gehalten, möglicherweise aber auch auf der Straße geboren. 

 

Man muss wissen, dass man anfangs an Icy keinerlei Erwartungen stellen darf, er kennt weder Halsband und Leine noch ist er stubenrein. Erfahrungsgemäß leben sich die Hunde aber schnell in ihren neuen Familien ein und lernen gut. Der Kontakt zu Artgenossen ist aber ganz wichtig. Ein souveräner Ersthund darf im neuen Zuhause sehr gerne vorhanden sein. 

 

Icy ist gechipt, geimpft und kastriert. Er würde dem Tierheim lieber heute als morgen den Rücken kehren! 

 

 

19. Januar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

10. Januar 2022

 

 

2. Oktober 2021

 

 

25. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, wa sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".