Bea (weibl., geb. Juli 2015) - hat in ihrer Prägephase viel verpasst...

 

Bea hat Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

15. Februar 2019

 

 

5. Dezember 2018

 

Bea durfte heute das erste Mal das Tierheim verlassen und wurde auf einen kurzen Ausflug mitgenommen. Es war alles neu und doch noch sehr viel für sie, aber mit der guten Leberwurstpaste ließ sie sich langsam aus der Reserve locken. Noch ein paar Versuche und sie wird viel mutiger mitlaufen!

 

 

23. Juni 2018

 

 

20. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

23. Februar 2018

 

Unsere hübsche Bea (No. 723) ist eine sehr liebe, aber auch noch sehr ängstliche Hündin. Mit nur wenigen Wochen kam sie schon ins Tierheim nach Schumen (geb. Juli 2015) und ist dort groß geworden. Das heißt, dass sie in ihrer wichtigen Phase nichts kennengelernt hat und ihr daher vieles Angst macht.

 

Bea ist trotz ihrer Größe von knapp 56 cm eine zurückhaltende Hündin und läuft eher vor Menschen weg. Ihre Schwester Bina, die das Tierheim vor nicht allzu langer Zeit verlassen durfte, war um einiges forscher als Bea.

 

An der Leine laufen mag Bea noch nicht, alles Neue überfordert sie erst einmal. Aber mit mehr Übung wird sie bestimmt immer sicherer werden. Mit den Hunden in ihrem Auslauf kommt sie prima aus. Bea ist vom Typ her eher zurückgezogen und geht jedem Ärger aus dem Weg.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und würde sich im Moment, da sie für eine Vermittlung noch zu unsicher ist, über eine Patenschaft freuen.

 

 

07. Juni 2017

 

 

06. März 2017

 

 

21. September 2016

 

 

20. April 2016

 

 

Oktober 2015

 

 

September 2015

 

 

Hunde der Woche 

 

Leslie (geb.ca.Juli 2017) durfte im März diesen Jahres ein Pflegeplätzchen in Deutschland beziehen. Sie hat dort schon viel gelernt, aber oft wird das kleine Hundemädchen noch immer von ihren Ängsten beherrscht. Wer gibt Leslie die nötige Sicherheit, damit sie endlich komplett ankommen und all ihr Sorgen loslassen kann?

 

Ghana (geb.ca. Juli 2017)

hatte großes Glück und durfte Ende März diesen Jahres auf eine Pflegestelle in Deutschland reisen, wo sie schon so viel gelernt hat. Das liebe Hundemädchen ist stubenrein, läuft prima an der Leine und genießt ihr Leben außerhalb des Tierheims sichtlich. Zu ihrem ganz großen Glück fehlt ihr nur noch ihre eigene Familie, bei der sie ankommen darf.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".