Olsen (männl., geb. ca. Mai 2016) - sucht Menschen mit einem riesengroßen Herzen, ebenerdigem Domizil und Garten

 

Olsen hat Paten gefunden. Vielen Dank dafür!

 

26. Mai 2023

 

 

23. Mai 2023

 

Olsen ist soooo glücklich. Er bekommt Schmerzmittel, Zusatzpräparate für seine Knochen und gaaaaanz viel Liebe. 

All das wird sein orthopädisches Problem nicht verbessern, aber lindern.

 

Olsen ist verträglich mit all seinen vierbeinigen Mitbewohnern und beginnt das Leben zu genießen. Er wird nie ein Wandervogel werden, aber kurze Ausflüge stehen hoch im Kurs. Wir suchen für ihn ein ebenerdiges Zuhause MIT Garten, auf jeden Fall ländlich gelegen. Davon können wir im Sinne von Olsen leider nicht abweichen. 

 

Wenn Sie Interesse an diesem liebenswerten Rüden haben, der schon so viel mitgemacht hat, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. Mai 2023

 

 

16. Mai 2023

 

 

14. Mai 2023

 

 

13. Mai 2023

 

 

 

 

 

12. Mai 2023

 

Olsen hatte großes Glück! Er war nicht lange im Tierheim und hat schon eine Pflegestelle gefunden. Dort darf er nun erst einmal ankommen und kann dort auch kennengelernt werden. Wir hoffen, dass er bald entdeckt wird und sein endgültiges Zuhause mit einem schönen Garten findet!

 

30. März 2023

 

Olsen kam während unseres Aufenthaltes im März 2023 ins Tierheim in Schumen. Es gab ein „Signal“ und Pavlin fuhr los, um ihn abzuholen. Es stellte sich heraus, dass er in einem Dorf lebte und dort von den Mitarbeitern einer Firma gefüttert wurde. Sie waren es auch, die ihn kastrieren lassen wollten, was wir sehr lobenswert finden. Allerdings bestand von Seiten der Mitarbeiter der Wunsch, dass wir Olsen wieder zurückbringen sollten. Generell stehen wir einem solchen Wunsch positiv gegenüber, nicht aber bei dem stark gehandicapten Olsen.

Es trieb uns die Tränen in die Augen, als wir ihn durch seine massive Fehlstellung der Vorderbeine mehr schlecht als recht laufen sahen.

 

Wir gehen davon aus, dass er als Rassehund (vermutlich Labrador Retriever) nicht auf der Straße geboren wurde und ihn jemand ausgesetzt hat. Sehr wahrscheinlich hatte er einen Unfall und wurde danach „entsorgt“.

 

Olsen hatte Probleme, sein rechtes Bein überhaupt zu belasten, wobei das linke von außen betrachtet viel schlimmer aussieht. Wir haben ihn in Bulgarien röntgen lassen. Die Aufnahmen haben ergeben, dass er unter einer Luxation des linken Ellenbogengelenks leidet. In den Vorderfußwurzelgelenken beidseits hat er massive Arthrosen, links noch stärker, sowie eine Fehlstellung. Aufgrund dessen braucht er dringend regelmäßig Schmerzmittel. Füttern alleine reicht da nicht, weshalb wir ihn nicht mehr an seinen Platz zurückbringen möchten.

 

Eine Operation des Ellenbogengelenks ist aufgrund der schon länger bestehenden Luxation nicht mehr sinnvoll.

 

Wir schätzen Olsen auf ungefähr 7-8 Jahre (geb. ca. Mai 2016). Zwei Tage nach seiner Ankunft haben wir ihn in eine Gruppe von Hunden beiderlei Geschlechts integriert. In den ersten Stunden fand er das blöd und wollte unbedingt wieder zu uns. Nachdem ein Mitarbeiter aber sicherheitshalber die Tür verstärkte und ausbruchsicher machte, arrangierte er sich mit der Situation. Olsen zeigt sich in seinem neuen Auslauf nun als ruhiger Vertreter und auch verträglich mit seinen neuen Mitbewohnern.

 

Olsen mag uns Menschen, kommt von sich auf auf uns zu und liebt, - wen wundert es? Typisch Labrador - Leckerlis über alles. :-)

 

Viel laufen kann er mit seiner Vorbelastung nicht und umso mehr muss auf sein Gewicht geachtet werden. Aufgrund seiner deutlich sichtbaren Behinderung suchen wir für Olsen keine aktive Familie, aber ein ebenerdiges Zuhause MIT Garten. Wir sind sonst nicht so anspruchsvoll. Auch in einer Wohnung ohne Garten kann ein Hund glücklich werden, wenn er entsprechend ausgelastet wird, aber Olson ist da eine Ausnahme.

 

Olsen ist gechipt, geimpft, kastriert und ab sofort bereit, auszuwandern. Uns ist es auch eilig, bevor die Mitarbeiter der Firma vor dem Tierheim demonstrieren, um ihn zurück zu bekommen. :-)

 

 

24. März 2023

 

 

23. März 2023

 

 

20. März 2023

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Sonst muss er leider in eine Hundepension in einen Zwinger, was furchtbar für ihn wäre. Wir haben sogar eine Sponsorin, die die Futterkosten bei einer Pflegestelle übernehmen würde!

 

             * * * * *

 

Unser Handicap-Notfall Olsen wartet auf eine liebevolle Familie, ein ebenerdiges Zuhause mit einem Garten. :-)

 

Cupid wartet auf seiner Pflegestelle auf ein endgültiges Zuhause. Seine Schwester Claris hatte schon das Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".