Helena (weibl., geb. ca. November 2020) - hatte keinen guten Start ins Leben, aber es kann nur besser werden!

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

9. Mai 2021

 

 

 

 

 

7. Mai 2021

 

Helena hat es geschafft. Nur etwas über einen Monat im Tierheim und schon durfte sie die Reise nach Deutschland in eine Pflegestelle antreten!

 

29. April 2021

 

 

19. April 2021

 

 

18. April 2021

 

Helena ist eine kleine Zaubermaus, wir können es nicht anders sagen! Das zarte, liebenswerte Hundemädchen hat in ihren ersten zwei Wochen im Tierheim in Schumen eine wunderbare Entwicklung durchgemacht! Sie kam als vollkommen verschüchtertes Häufchen Elend an. Eine liebe Tierfreundin hatte sie Roma und Sinti abgeschwatzt, weil sie gesehen hatte, dass es dem Hund nicht gut ging.

 

Das war Helenas Glück, denn so kam sie zu uns! Anfangs duckte sie sich gleich vor uns Menschen weg, sie kann in ihren ersten Lebensmonaten nichts wirklich Gutes oder Liebevolles erlebt haben. Wenn wir aber langsam auf sie zugegangen sind, konnten wir sie vorsichtig streicheln.

 

Ihre vordere Zahnreihe ist schon durchgewechselt, wir schätzen ihr Geburtsdatum auf etwa November 2020. Mit ihren 38 zarten Zentimeterchen war sie ein Häuflein Elend, aber in der kurzen Zeit in unserer Obhut hat sie durch gutes Futter schön zugenommen (immerhin 3 kg, sie wiegt mittlerweile fast 9 kg!) und ist richtiggehend aufgeblüht! Wenn sie uns sieht, freut sie sich und das Schwänzchen steht vor lauter Glück nicht mehr still! Bei einer solchen Entwicklung geht uns jedes Mal das Herz auf, denn Helena hat ihr ganzes Leben noch vor sich!

 

Ein wenig Sorge bereitet uns die leichte Fehlstellung der Vorderfüßchen, möglicherweise hat sie im rechten eine alte Fraktur oder eben einfach eine Fehlstellung aufgrund von Mangelernährung in ihren ersten Lebenswochen. Wir werden das in Kürze röntgenologisch noch abklären lassen.

 

Helena ist schon gegen Parasiten behandelt, gechipt und hat ihre erste Impfung. Wir wünschen ihr so sehr, dass ihr Glück nicht mehr lange auf sich warten lässt und sie eine liebe Familie findet!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für dieses noch verängstigte Hundemädchen haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. April 2021

 

 

3. April 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Dringend: Purita hatte großes Glück und durfte vor wenigen Monaten nach Deutschland reisen. Die clevere Hündin bringt viel Lernbereitschaft mit und genießt den intensiven Kontakt zum Menschen sehr. Leider musste Purita ihr Zuhause wieder verlassen und wartet nun in einer Pension auf hundeerfahrene Menschen, die ihr mit konsequenter Führung die aufregende Welt zeigen.

 

Jonah wartet nun schon eine ganze Weile auf seiner Pflegestelle auf seine Menschen. Er braucht hundeerfahrene Bezugspersonen, die ihn liebevoll und ruhig, souverän führen, damit er die Sicherheit bekommt, die er so dringend benötigt.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.