Asko (männl., geb. ca. Oktober 2012) - wurde vor dem Tierheim in Schumen ausgesetzt

 

30. Oktober 2020

 

Asko ist reserviert

 

 

23. Oktober 2020

 

 

19. Oktober 2020

 

Charmanter Frührentner auf der Suche...

 

Asko wurde einfach vor dem öffentlichen Tierheim in Schumen ausgesetzt, von daher kann man leider nicht viel über seine Vorgeschichte sagen. Er wird auf ca. 8 Jahre geschätzt, was aber ja für so einen kleinen Hund noch nicht bedeutet, dass er zum alten Eisen gehört. So genießt Asko auch längere Spaziergänge, orientiert sich bereits sehr an seiner Bezugsperson und den anderen Hunden im Rudel und geht sehr gut an der Leine. Begegnungen mit Menschen, Autos oder anderen Hunden löst er sehr souverän, orientiert sich an seinem Menschen und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Zuhause ist er sehr entspannt und ausgeglichen, er bellt auch nicht viel, selbst wenn mal ein anderer Hund anschlägt. Im Rudel bleibt er auch schon alleine, wenn er genug ausgelastet ist wird das sicherlich auch kein Problem sein mal länger alleine zu bleiben, doch natürlich wäre es schön, wenn seine Menschen trotz allem ausreichend Zeit für ihn haben. Denn Asko ist sehr verschmust und menschenbezogen, er ist auf jeden Fall im Herzen ein kleiner Schoßhund. ;) 

 

Das einzige was ihn aus der Bahn wirft sind Katzen, die möchte er jagen und kann sich auch kaum beruhigen. So sollte er auf keinen Fall zu Katzen oder Kleintieren vermittelt werden. Draußen im Wald scheint er jedoch keinen extremen Jagdtrieb zu verspüren und interessiert sich nicht weiter für Rehe oder Wildspuren. Pferde sind auch kein Problem. 

 

Asko fährt vorbildlich im Auto mit, er rollt sich einfach zusammen und macht ein Nickerchen. Aufgrund seiner recht unkomplizierten und liebenswerten Art wäre er sicherlich auch ein Hund der für Anfänger geeignet wäre oder rüstige Rentner. Aber Asko ist sehr anpassungsfähig und würde sich wohl überall wohl fühlen, wo man ihn ausreichend spazieren führt und er genug Liebe und Aufmerksamkeit erhält. Auch als Zweithund wäre er gut geeignet, denn er ist im Rudel sehr gut verträglich und macht zwischen Geschlecht und Größe keine Unterschiede. 

 

Wer Asko kennen lernen möchte, kann ihn gerne in seiner Pflegefamilie besuchen kommen!

 

Wenn Sie Interesse an unserem Asko haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

18. Oktober 2020

 

 

17. Oktober 2020

 

 

16. Oktober 2020

 

Asko hatte großes Glück. Nachdem er vor dem Tierheim ausgesetzt wurde, musste er nicht lange warten und durfte sich heute schon auf den Weg nach Deutschland machen. Dort wird er auf einer erfahrenen Pflegestelle auf seine Menschen warten. Er freut sich sicher über Besuch, wenn er sich etwas eingelebt hat...

 

 

30. September 2020

 

Unser Asko mit seinen kurzen Beinchen ist kein Jungspund mehr, das sieht man unter anderem an seinem grauen Schnäuzchen und den grauen Härchen um seine Augen herum… Wir schätzen ihn auf etwa 8 Jahre, er könnte aber auch ein wenig älter sein (geb. ca. Oktober 2012). Am 20. September hat er eine Zahnsanierung über sich ergehen lassen müssen. Dabei wurden ihm auch einige Zähne gezogen.

 

Im Juni wurde Asko ziemlich abgemagert und mit Hautproblemen vor dem Tierheim in Schumen gefunden, er hatte sich unter ein Auto zurückgezogen. Wir gehen davon aus, dass er dort ausgesetzt wurde. Über seine Vorgeschichte liegen uns keinerlei Informationen vor.

 

Asko ist ein freundlicher Kerl, der das Tierheim dringend vor dem eisigen bulgarischen Winter verlassen und noch ausreisen sollte, da er keine Unterwolle und sehr dünnes Fell hat. Der kleine Mann misst gerade einmal 27-28 cm Schulterhöhe, aber er kann flink mithalten. Beim Gehen oder Stehen entlastete er im Juli manchmal sein Hinterbein, allerdings stellte unser Tierarzt beim Abtasten keine Auffälligkeiten fest. Bei unserem aktuellen Besuch lief er sehr gut mit, er hat in den letzten beiden Monaten auch zugenommen und ist nun in einem viel besseren Zustand.

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf kommt er gut aus, er weiß sich aber auch durchzusetzen und kann klar zeigen, wo bei ihm der Spaß aufhört oder er seine Ruhe möchte. 

 

Asko ist gechipt, geimpft, kastriert und hätte sein kleines Köfferchen in Null-Komma-Nix für die Ausreise gepackt!

 

 

20. September 2020

 

 

10. Juli 2020

 

 

7. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Madison verbringt leider bereits den Großteil ihres Lebens im Tierheim. Trotzalledem hat sie sich in den letzten Jahren immer weiter-entwickelt und es ist an der Zeit, dass die liebe, zurückhaltende Hündin endlich ihre Chance bekommt...

 

Jonah lebt seit dem Welpenalter im Tierheim und konnte noch nicht viel von der Welt außerhalb seines Zwingers kennenlernen. Dabei hat er so viel Freude am Leben und würde lieber heute als morgen sein Köfferchen packen und den tristen Tierheimalltag hinter sich lassen. Wer gibt dem lieben Hundejungen diese Chance und nimmt ihm bei seinen ersten Schritten an die Pfote?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".