Archie (männl., geb. ca. Mai 2009) - wurde in einem fürchterlichen Zustand am Tierheim ausgesetzt

 

Archie hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür! 

 

22. September 2021

 

Der kleine Archie macht weiter gute Fortschritte. Seine Ohrenentzündung klingt langsam ab und insgesamt ist er stabiler und vitaler geworden. Die Fürsorge genießt er sehr und man merkt deutlich, dass er so etwas nicht kennt. Er dankt es seinen Menschen gegenüber mit großer Treue und Anhänglichkeit. 

 

Archie ist ein pflegeleichter Hund, kann alleine bleiben, geht schön an der Leine und ist jedem gegenüber freundlich zugewandt. Auch seine Anhänglichkeit ist angenehm und nicht aufdringlich.

 

Er ist nicht verwöhnt oder verzogen, soviel steht fest. Daher kann er ein guter Begleiter für Senioren sein. Archie weiß ein schönes und liebevolles Zuhause sehr zu schätzen und er stellt keine großen Anforderungen an seine Menschen. 

 

Ein großes Herz für einen kleinen Hund, der gesundheitlich etwas angeschlagen und vom Leben gezeichnet ist, reicht aus. Er bringt viele gute Wesensanlagen mit und ist extrem menschenbezogen.

 

Archie benötigt regelmäßig ein Herzmedikament. 

 

Wenn Sie Interesse an unserem Archie haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

15. August 2021

 

An dieser Stelle möchten wir Jessica Huhn von Pure Moments Tierfotografie ganz herzlich für die wunderschönen Fotos von Archie danken.

 

 

4. August 2021

 

Am Samstag ist Archie angekommen und wurde sofort von den anderen Hunden gut aufgenommen. Er ist ein liebenswerter Hund der sich gleich an den Menschen bindet, dabei spielt es keine Rolle ob Mann oder Frau. Er begegnet allen Menschen freundlich. Bestimmt hat er keine guten Erfahrungen gemacht, aber sein Wesen ist unglaublich positiv und er schätzt die Fürsorge jetzt sehr. 

 

Archie ist noch aktiv und liebt die Bewegung. Im Garten läuft er bereits ohne Leine, da er sehr gut ansprechbar ist und sich immer am Menschen orientiert. Er folgt auf Schritt und Tritt und ist ein angenehmer Mitbewohner. Stubenrein ist er auch schon von Anfang an. 

 

Archie fährt brav im Auto mit und ist sehr verträglich mit anderen Hunden, auch an der Leine bei Begegnungen zeigt er seine guten Eigenschaften. Die tägliche Reinigung seiner Ohren lässt er brav über sich ergehen und ein Tierarztbesuch war für ihn ebenfalls kein Problem, er zeigt auch in diesen Situationen keinerlei Aggression oder Angst. Er ist eine sanfte Seele. 

 

 

2. August 2021

 

Unser lieber Archie hatte heute seinen Tierarzttermin. Wie schon bekannt leidet er unter einer massiven Ohrentzündung. Nicht selten leiden Cocker Spaniel darunter. Obwohl Archie in Bulgarien schon vorbehandelt war, wird es Wochen dauern, die alte Entzündung zurückzudrängen. Die Haut in den Ohren ist stark geschwollen und zu diesem Zeitpunkt kann man noch nicht sagen, ob der arme Kerl eine Operation benötigen wird. Zuerst muss die Infektion weiter bekämpft werden und die Schwellung zurückgehen.

 

Zudem leidet Archie unter einer Herzklappeninsuffizienz und hat auch hierfür Medikamente erhalten. Wir müssen nun abwarten, ob die Tabletten ihm Linderung verschaffen, müssen aber davon ausgehen, dass er den Rest seines Lebens Herzmedikamente benötigen wird.

 

Nächste Woche hat er den nächsten Termin beim Tierarzt. Bitte drücken Sie dem liebenswerten Kerlchen die Daumen. Wir wären dankbar, wenn Sie Archie mit einer Spende unter dem Stichwort „Archie Tierarztkosten“ unterstützen würden.

 

Grund zur Hoffnung e.V. 

 

Sparkasse Oberhessen

 

IBAN: DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

 

31. Juli 2021

 

 

30. Juli 2021

 

Unser süßer Archie darf als medizinischer Notfall auf eine Pflegestelle ziehen. Er hat am Montag schon seinen Tierarzttermin, bitte Daumen drücken!

 

 

16. Juli 2021

 

Am Abend des 25. Juni wurde dieser kleine Hund einfach im Eingangsbereich des Tierheims in Dobrich mit einem Brief und Medikamenten ausgesetzt. In dem Brief stand, dass der Hund Archie heißt und im Mai 2009 geboren wurde. Impfschutz hatte er keinen. Dafür haben wir aber nun gesorgt.

 

Weiter stand in dem Brief, dass er schlecht hören soll und wohl schon eine Operation an den Ohren hinter sich hat, aber die „Probleme“ wieder anfingen. Wir hatten in der Vergangenheit schon einmal einen Fall aus dem Raum Dobrich, in dem einem Hund bei einer Ohrinfektion einfach die Ohren zugenäht wurden, so dass nicht einmal mehr der Eiter abfließen konnte…

 

Er sollte zudem unter Husten leiden, aber nichts hätte geholfen. Unser Tierarzt hat nun ein Herzproblem festgestellt. Zudem sollte – laut Brief – eine Vorderpfote entzündet sein.

 

Archie lebte also bis zu dem Tag, an dem er bei dem Tierheim ausgesetzt wurde, in einem „Zuhause“, wie auch immer das ausgesehen haben mag.

 

Er war in einem furchtbaren Zustand als er ins Tierheim kam, der sich trotz Behandlung bis jetzt nicht wirklich gebessert hat. Archie wird nun im Tierheim in Schumen behandelt, erhält Schmerzmittel gegen die massive Ohrentzündung, die möglicherweise durch Tumore im Gehörgang hervorgerufen worden ist.

 

Archie wurde kastriert, die Ohren wurden ihm vollständig gereinigt und die Pfote wurde operiert. 

Wir haben zum Glück schon eine Pflegestelle für ihn gefunden. Am 31. Juli 2021 wird Archie in Mühlheim/Main erwartet und dann zeitnah unserem Tierarzt Roger Wagner in 61118 Bad Vilbel vorgestellt. Er wird Archie untersuchen und ggf. operieren. Ohrenoperationen sind kompliziert, weshalb wir ihn ausschließlich hier operieren lassen. Archie hat wirklich mehr als genug durchgemacht…

 

Unsere Tierheimleiterin beschreibt ihn als sehr süßen, lieben Kerl, der keinerlei Probleme mit den anderen Hunden zeigt. Er ist sehr ruhig, wobei das auch seinem Allgemeinzustand und zugeschrieben werden könnte.

 

Vielleicht taut er, wenn es ihm gesundheitlich besser geht, auf und zeigt seine Cocker-Qualitäten. 

 

Archie wiegt knapp unter 10 kg. Er ist gechipt, geimpft und kastriert. 

Wir werden nach seiner Ankunft über die Untersuchungsergebnisse berichten und dann gibt's auch schöne Fotos.   :-)

 

 

27. Juni 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Norma ist unglücklich im Tierheim. Ihre Halter waren gestorben und so wurde sie mit ihren Welpen im Tierheim abgegeben. Die Kleinen sind schon vermittelt, aber Norma wartet noch auf ihr ruhiges Zuhause.

 

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben im Tierheim. Das ist viel zu lange. Wir können nicht verstehen, dass dieser tolle Hund immer unentdeckt blieb. Er ist freundlich, sozial und einfach ein feiner Kerl.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".