Alix (männl., geb. ca. April 2014) - sucht erfahrene Menschen, die bereit sind, mit ihm intensiv zu arbeiten

 

Alix hat Patinnen gefunden. Vielen Dank dafür!

 

20. August 2022

 

Grüße von Mickey und Alix.

 

Ich habe eine Wippe gekauft und heute aufgebaut. Die Hunde finden es toll und sind richtig wild. Es ist auch gut für Muskelaufbau, da es wackelig ist.

 

 

27. Juli 2022

 

 

26. Juni 2022

 

 

13. Mai 2022

 

Der wunderschöne Cockerspaniel Alix hat sich gut entwickelt und ich sehe sehr wohl, dass aus einem armen, sehr vernachlässigten und dem Menschen misstrauisch eingestellten Hund ein Traumhund werden kann. Dazu benötigt man Erfahrung und vor allen Dingen Geduld und die Bereitschaft nur in kleinen Schritten die Erfolge sehen zu können. Für sein Training stehe ich gerne zur Verfügung und falls Alix im Rhein-Main Gebiet vermittelt werden kann, gebe ich gerne die Anleitung dazu.

 

Er ist ein Jagdhund und soll seine Auslastung entsprechend bekommen, es ist wichtig für die Beziehung, die aufgebaut werden muss. Seine Menschen prüft er ganz genau und hat nicht die Tendenz von sich aus, ohne Aufforderung Kontakt aufzunehmen. Dies hat aber auch Vorteile: so bindet er sich nur an eine Person wie es alle Arbeitshunde machen, daher ist er kein idealer Familienhund.

Alix bringt viele schöne Eigenschaften mit, so ist er nicht ängstlich, eher gelassen, kennt Alltagsgeräusche und kann sicher dabei geführt werden. Er hat keine Tendenz zur Flucht und ist im Haus ein sehr angenehmer Hund, ruhig und gelassen. Er lässt auch (mit Vorsicht) die Fellpflege zu aber nicht an allen Stellen, daran wird noch gearbeitet. In der Vergangenheit hat er dabei schlechte Erfahrung gemacht. Von mir ist er auch an einen Maulkorb gewöhnt, was sehr gut funktioniert.

 

Was man unbedingt beachten soll ist, dass Alix leider gelernt hat Aggressionen in die Tat umzusetzen. Mein Training geht dahin, dass er gar nicht in diese Situationen kommt und es funktioniert sehr gut. Der Hundesport muss dafür sorgen, dass Alix seine Triebveranlagungen (Spieletrieb, Bringtrieb und Beutetrieb) ausgelastet bekommt. Die Verhaltensauffälligkeiten, die anfänglich deutlich zu sehen waren, werden immer weniger. Stress hat er gar nicht gerne, er liebt es entspannt. Bewegung, Suchspiele und Apportiertraining im Hundesport wären genau richtig für ihn.

Alix stellt eigentlich nur seine Ansprüche an die Menschen, die jeder Hund bekommen sollte. Denn ohne gezielte und durch gute Trainer begleitete Auslastung ergeben sich bei fast allen Hunden früher oder später Verhaltensauffälligkeiten, die sehr vielfältig sein können. Er ist ein gefestigter Hund, der durchaus großes Potential hat und kein Wanderpokal werden darf.

 

Wenn Sie Interesse an unserem Alix haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

15. März 2022

 

Bei Alix hat sich einiges getan und ich sehe eine sehr gute Entwicklung. Natürlich bleibt die Vorsicht im Raum, aber der Hund kommuniziert gut mit mir, ich kann jedenfalls alles als ganz normal einschätzen.

 

Alix hat sich sehr gut an den Tagesablauf gewöhnt und blüht deutlich auf. Weiterhin hat er mit den Hunden eine sehr gute Verträglichkeit, kann sich sogar beim Füttern zurücknehmen und setzt sich nicht durch, sondern steht auch mal hinten an. Das ist eine große Entwicklung, die besonders durch die Suchspiele im Garten seine Wirkung zeigt. Alix hat sich verändert, weil sein Alltag Farbe bekommen hat und die gezielte Auslastung seine sehr guten Eigenschaften unterstreicht. 

 

Er liebt aber auch nach wie vor die Ruhe und kommt inzwischen auch gerne zu uns und nimmt Kontakt auf. Daher gehe ich jetzt einen Schritt weiter und nehme Alix oft mit, er fährt gerne Auto, ist brav, wenn er darin warten muss und freut sich auf die Bekanntschaften, die er bei kurzen Ausflügen machen darf. Dabei zeigt er gar keine Aggression und auch keinen Stress, er ist dann ein sehr angenehmer Begleiter. Natürlich braucht er Führung und Erziehung, denn es gibt noch einiges zu tun, aber er lernt sehr gut und ist auch arbeitswillig.

 

Alix ist ein Jagdhund, hat Beute- und auch Jagdtrieb. Damit sollte man umgehen können und ihm Auslastungsangebote anbieten, jedoch nicht ohne gute Anleitung durch kompetente Trainer. Es gibt viele schöne Angebote im Hundesport und Bewerber sollten sich vorab damit beschäftigen, denn für viele Hunde ist es schwierig in der Endstelle stressfrei zu leben, wenn sie nicht oder falsch verstanden werden.

 

Alix hat einiges hinter sich und ist in seinem bisherigen Leben keineswegs verwöhnt worden. Mit verwöhnen meinen wir nicht „betüddeln“, denn Alix braucht klare Linien, Ansagen und Strukturen. Emotional hat er leider nicht viel Gutes erlebt. Und trotzdem zeigt er uns seine große Treue deutlich. Er hätte es so sehr verdient ein gutes und hundeerfahrenes Zuhause zu finden. Es wäre sehr gut, wenn Bewerber viel Zeit in ein Kennenlernen investieren können, damit man ihm und letztendlich auch Interessenten den Übergang leichter macht. Wenn beide Seiten sich vorher schon gut kennenlernen, wird der Umzug und Einstieg in das gemeinsame Leben einfacher werden!

 

 

8. Februar 2022

 

Der schöne Cocker Spaniel Alix lernt sehr motiviert und ist seit seiner Ankunft viel beweglicher und sportlicher geworden. Er möchte Abwechslung und Auslastung haben und spricht auf Suchspiele sehr gut an.  

 

Seine Anlagen sind sehr gut: Alix hat keine Angst, lediglich Unsicherheit, ist im Haus ein angenehmer Hund, kann gut alleine bleiben, geht schön an der Leine und bellt nur, wenn es einen Grund gibt. Allerdings ist er leider in der Vergangenheit falsch gehalten und wahrscheinlich gar nicht verstanden worden. Dies zeigt sich darin, dass er eigentlich nichts bis nicht viel kennt und daher ergeben sich im Umgang mit dem Menschen Probleme, die aber gut trainiert werden können, jedoch Zeit und Geduld in Anspruch nehmen werden. 

 

Er ist ein Jagdhund, der arbeiten möchte. Diese Möglichkeit hatte er bisher leider nie. Daher sucht er sich seine Aufgabe und trägt Gegenstände in sein Körbchen. Es kann die Brille oder auch die Kaffeetasse sein, da ist er sehr offen. Es ist seine Beute, die wird bewacht und auch nicht zerstört. Er sollte unbedingt ein Apportiertraining angeboten bekommen, aber mit einem guten und wirklich erfahrenen Trainer an der Seite. Denn hier kann es durchaus zu stressigen Situationen kommen. Alix traut dem Menschen nicht und geht schlagartig nach vorne, wenn er glaubt, dass dieser ihm seine Beute abnehmen will. 

 

Aggressionsverhalten hat immer einen Grund und ist auch ganz normal zu sehen bei einem Hund, der nicht art- und so unsachgerecht gehalten wurde wie Alix in der Vergangenheit. Man kann daran arbeiten und es ist sehr gut möglich, erfordert aber die Bereitschaft der Bewerber, dies tun zu wollen und in ganz kleinen Schritten und Erfolgen zu denken. Zeit und Geduld sind hier gefragt, um sich dieser Aufgabe annehmen zu wollen und zu können. Alix ist definitiv kein Hund für Anfänger oder auch Familien mit Kindern.  

 

Wie es ganz in der Natur eines Jagdhundes liegt, schließt er sich einem Menschen an. Er ist treu und anhänglich, aber emotional sehr verwahrlost. Dieser schöne Hund hat viel durchgemacht, was man deutlich merkt. Alix muss Vertrauen aufbauen und sollte jetzt alles nachholen dürfen, was es zu einer gesunden Hundeseele braucht. 

 

Wir werden Ihnen auch nach der Vermittlung beratend zur Seite stehen. Ideal wären Bewerber aus dem Rhein-Main-Gebiet, die Alix vorab mehrmals auf der Pflegestelle besuchen könnten. Die räumliche Nähe würde es auch erleichtern, vom Pflegefrauchen praktische Hilfe zu erhalten. 

 

 

2. Januar 2022

 

 

28. Dezember 2021

 

 

27. Dezember 2021

 

 

23. Dezember 2021

 

Alix ist eindeutig ein Cocker Spaniel mit den typischen Rasse-Eigenschaften und setzt von seinen Bewerbern sehr gute Erfahrungen voraus. Er verteidigt Ressourcen und auch bei der Fütterung ist Vorsicht geboten. Er muss sich zurücknehmen und darauf warten, dass er von Herrchen oder Frauchen die Freigabe bekommt zu fressen. Dies gefällt ihm gar nicht, aber es muss sein, damit die Futterschüssel nicht durchs Zimmer fliegt. Denn Alix ist so gierig und stürzt sich in rasender Geschwindigkeit auf den Futternapf, dass dieser dann quer durchs Zimmer rutscht.

 

In Bezug auf seine Ressourcenverteidigung und damit verbundene geringe Frustrationstoleranz gibt es wichtige Übungen, die unbedingt konsequent und ständig durchgeführt werden müssen. Leider stellen wir immer wieder fest, dass diese Impulskontrolle von Bewerbern unterschätzt wird, für viele Hunde aber nötig ist. Und Alix braucht die Struktur, damit er klar geführt werden kann. 

 

Er hat auch Stress in einem unruhigen Haushalt, weshalb das Training mit ihm so wichtig ist, im Rahmen dessen unbedingt Ruhephasen vorhanden sein müssen. Daher ist eine Vermittlung an Familien mit Kindern nicht möglich. 

 

Alix ist ein toller Hund, der ganz viel Talent mitbringt, jedoch müssen Bewerber Zeit für Auslastung und Hundesport in Erwägung ziehen. Wenn er dies bekommt und entsprechend seiner Anlagen geführt und ausgelastet wird, dann ist er ein toller Begleithund, denn intelligent und motiviert ist er!

 

 

29. November 2021

 

Ich wollte nur mal kurz über Alix berichten. Es ist für mich ein Traum-Hund, der aber vieles lernen muss. Er ist sehr gewillt, seinem Menschen alles recht zu machen. Er hat auch kein Problem mit Männern sondern möchte sich einer Person anschließen. Es ist völlig normal für Jagd- und Arbeitshunde, bei mir zeigt er sich vorbildlich und ist brav. 

 

Ressourcenverteidigung ist eine Baustelle, aber Alix hat nie gelernt mit dem Menschen zu arbeiten und daher sucht er sich eine Aufgabe. Er trägt Sachen auf seinen Platz und bewacht sie, dies zeigt, wie sehr er sich danach sehnt etwas zu tun. Es ist dann seine Beute und die will er auch verteidigen, er knurrt und würde dann auch nach vorne gehen. Hier kann man aber gut mit ihm trainieren und den Trieb in die richtige Bahn lenken. Grundsätzlich sollte mit ihm gearbeitet werden, denn er lernt blitzschnell und ist gut zu führen, weil Alix angenehm ruhig und aufmerksam im Training ist. 

 

Im Haus ist er ruhig, sucht die Ruhe und kann sehr gut alleine bleiben. Er bellt mal, wenn er etwas hört, aber er regt sich nicht auf und ist gleich wieder ganz ruhig. Sein Wesen ist sehr angenehm und er erfüllt die Eigenschaften eines Cocker Spaniels. 

 

 

24. November 2021

 

Alix ist seit Sonntag auf einer neuen Pflegestelle untergebracht. Hier ein erstes Update der Pflegestelle:

 

Seit Sonntag ist Alix bei mir und jetzt schon gut angekommen. Er ist ein so angenehmer Hund. Im Rudel zeigt er sich sehr unterwürfig und meine Hunde akzeptieren ihn. Er sucht die Ruhe, möchte sich immer mal zurückziehen und erkundet Haus und Garten. 

 

Was gleich auffällt ist die große Bereitschaft mit dem Menschen zu arbeiten. Alix kann bereits Sitz und reagiert sehr gut auf Ansprache. Er ist interessiert an etwas Kopfarbeit und lässt sich danach sehr gut in eine Ruhephase bringen. Das sind sehr gute Voraussetzungen für ein Training. Andere Hunde müssen das erstmal lernen, er kann es schon. 

 

Alix lernt schnell, soviel kann ich jetzt schon sehen, und will dem Menschen gefallen. Impulskontrolle bei der Fütterung hat er großartig umgesetzt und er arbeitet gut mit.

 

Im Außenbereich ist Alix noch etwas unsicher. Er kennt nicht viel und hier darf er nicht überfordert werden. Wir werden weiter berichten, wenn etwas Zeit vergangen ist.

Ich vermeide natürlich Stress für ihn. Er fühlt sich wohl und ist ganz toll und er bringt soooooo viel mit. 

 

Ich bin mir sicher, wenn man richtig mit ihm umgeht, ihm Training und Auslastung bietet, wird ein Zusammenleben gut funktionieren. Bei der Vermittlung sollte man darauf achten, dass es ein ruhiger Haushalt ist, aber das gilt ja eigentlich für fast jeden Hund. 

Und er sollte abspecken, denn er ist zu dick. Daran arbeiten wir natürlich auch.  :-)

 

 

23. Oktober 2021

 

Alix ist bei uns seit 09.10.21 als Pflegehund. Er hat sich relativ schnell eingelebt und ist sehr intelligent. Alix ist freundlich gegenüber Menschen. Er geht gerne raus und lässt sich gut an der Leine führen.

 

Vieles, was herumliegt, wird von ihm eingesammelt und dann bewacht oder in seinem Körbchen gehortet. Egal, ob es Schuhe, Socken oder andere "Kostbarkeiten" sind: es gestaltet sich schon schwierig, ihm diese wieder wegzunehmen. Leider ist ein Tauschgeschäft auch nicht sein Ding, obwohl Leckerlis hoch im Kurs stehen und er dafür immer zu haben ist. 

 

Da Alix dazu neigt, seine Ressourcen zu verteidigen, sollte er zu ihnen gar keinen Zugang haben. Er darf auch nicht die Couch benutzen. Es hat etwas gedauert, bis er das verstanden hat, aber er versucht es immer seltener und springt inzwischen sofort runter, wenn er aufgefordert wird. Alix braucht erfahrene und konsequente Menschen, die von Beginn an klare Regeln vorgeben und dadurch verhindern, dass er sich zum Chef empor arbeitet.  

 

Alleine bleiben ist für Alix kein Problem. Er verhält sich ruhig und freut sich dann, wenn jemand von der Familie nach Hause kommt. Er ist absolut stubenrein und wartet wirklich auf die nächste Runde nach draußen. Auch sonst lässt er es eher gemütlich angehen. Man kann sagen, dass er nicht zu den Aktivsportlern zählt. Aber, wie schon gesagt, drei- bis viermal am Tag dreht er mit uns eine große Runde.

 

Er sollte aber auf jeden Fall zu Menschen kommen, die Hundeerfahrung haben, vielleicht auch schon mit der Rasse, damit er seinen Dickkopf nicht so stark durchsetzen kann.

 

 

13. Oktober 2021

 

 

9. Oktober 2021

 

 

 

 

 

8. Oktober 2021

 

Der schöne Teil von Alix' Leben kann jetzt beginnen! Er ist auf den Transporter nach Deutschland gehopst und wird dort das Leben in einem Haus, in einem gemütlichen Körbchen und mit gutem Futter kennenlernen!

 

16. September 2021

 

 

4. - 8. September 2021

 

 

27. August 2021

 

Alix (geb. ca. April 2014) ist mittlerweile ins Tierheim in Schumen umgezogen. Er zeigt sich hier als sehr ruhiger Vertreter, so dass wir uns Sorgen um ihn gemacht haben. Deshalb haben wir sicherheitshalber den 4D-Schnelltest durchgeführt. Dieser war für die Krankheiten Ehrlichiose, Anaplasmose, Borreliose und Dirofilarien zum Glück negativ! 

 

Es könnte sein, dass er im Tierheim einfach sehr unglücklich und mit der Situation überfordert ist, denn bei seinem Frauchen war er vorher der einzige Hund. Wir hoffen für Alix, dass er in einem Zuhause noch einmal richtig aufblüht, aber bisher scheint er nicht die größte Sportskanone zu sein, obwohl er sich über einen Gassigang freut und Cocker-typisch alle Gerüche förmlich in sich einsaugt.

 

Mit seinen ca. 44 cm zählt er bei uns zu den kleineren Hunden. Letzte Woche wurde er nachts von den anderen Hunden gebissen, so dass unser Tierarzt die Wunde am nächsten Morgen nähen musste. 

 

Alix ist ein sehr freundlicher Rüde, der Menschen sehr mag. Trotzdem zuckt er unter Berührungen oft noch zusammen. Mit den anderen Hunden hat er keine Probleme, er zeigt sich defensiv und möchte einfach seine Ruhe haben. 

 

Wir hoffen, dass der liebe Kerl bald sein Zuhause findet, dass er nie mehr verlassen muss, denn er soll auch endlich für immer ankommen dürfen!

 

 

25. August 2021

 

 

26. Juni 2021

 

Alix ist ein offener, freundlicher Cocker Spaniel, der von sich aus auf den Menschen zukommt. Obwohl Alix sich im Tierheim bisher eher ruhig zeigt, möchte er rassebedingt auch mit seinen sieben Jahren noch ausgelastet werden (geb. ca. April 2014). Es gibt schöne Möglichkeiten, Hunde auch durch Kopfarbeit ergänzend zu den täglichen Spaziergängen auszulasten.

 

Er wurde am 31. Mai 2021 im Tierheim in Dobrich abgegeben, da sein Frauchen Krebs hat und im Krankenhaus liegt. In der Familie gibt es niemanden, der sich um den Hund kümmern kann oder möchte. Er hat schon längere Zeit keine Fellpflege mehr erhalten und ist vollkommen verfilzt. In Kürze steht bei ihm erst einmal die Fellpflege auf dem Programm.

 

Alix zeigt sich im Tierheim bisher als unkompliziert mit den anderen Hunden, aber die Tierheim-Mitarbeiter vermuten, dass er in einem Zuhause mit anderen Hunden oder kleinen Kindern eifersüchtig reagieren könnte. Bisher lebte er bei seinem Frauchen als Einzelhund und erhielt die volle Aufmerksamkeit.

 

Alix ist gechipt, kastriert und hat seine erste Impfung.

 

 

18. Juni 2021

 

 

1. Juni 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Brandi liebt den Menschen so sehr, dass sie am liebsten dauerhaft an seiner Seite wäre. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als das Tierheim zu verlassen.

 

Nubia ist leider im Tierheim aufgewachsen, dafür aber sehr offen und bereit die Welt zu entdecken. Wer nimmt sie dabei an die Pfote?

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".