Tissa (weibl., geb. ca. März 2022) - schöner als jeder schokobraune Rassehund...

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere zarte, aber noch sehr schüchterne Tissa haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

4. März 2024

 

 

10. Oktober 2023

 

 

29. April 2023

 

Tissa hat vor kurzem ihren 1. Geburtstag im Tierheim begehen müssen; von feiern kann hier keine Rede sein. Sie, die ungefähr Mitte März 2022 geboren wurde, wurde von den Mitarbeitern mit ihren Geschwistern eines Morgens, genaugenommen am 11. April 2022, in der Hundeklappe im Tierheim in Dobrich entdeckt. Sie waren zu diesem Zeitpunkt gerade einmal knapp vier Wochen alt und wurden viel zu früh von ihrer Mama getrennt. Die beiden Brüder wurden alsbald in Dobrich vermittelt; Tissa und ihre Schwestern Tea und Taina warten immer noch auf ihre eigenen Familien.

 

Tissa ist vom ersten Tag im Tierheim gemeinsam mit ihren Schwestern und weiteren Artgenossen aufgewachsen und dementsprechend gut sozialisiert. Sie zeigte sich von Anfang an als eine ruhigere Hündin, was für junge Hunde eher ungewöhnlich ist. Normalerweise toben sie herum, probieren sich untereinander aus und testen ihre Stärken. Leider haben wir Tissa nie so richtig ausgelassen erlebt. Es kann durchaus sein, dass ihr der Trubel und die ständige Unruhe zu viel sind. Wir haben den Eindruck, dass sie sich nicht wohlfühlt und unglücklich ist. Noch eine kurze Info zu ihrer Größe: Im Herbst 2022 brachte sie es auf 48 cm Schulterhöhe. Selbst wenn noch einige Zentimeter hinzukamen, bleibt es bei „handlich“.

 

Tissa ist uns Menschen gegenüber noch etwas ängstlich, denn sie konnte nie eine enge Bindung zum Menschen aufbauen. Nikolai kennt sie und er kann gut mit ihr umgehen. Ihm jedoch fehlt auch die Zeit, obwohl der Wille da ist, sich um jeden schüchternen und zurückhaltenden Hund so zu kümmern, wie es nötig wäre. Wir haben Tissa, ihre Schwestern und Felicity Mitte April 2023 in einen Auslauf mit Hundezimmer umgesetzt, in dem sie sich Nikolai nicht entziehen können und er aktiv, aber sanft, den Kontakt einfordern kann. Steter Tropfen höhlt den Stein!

 

Wir zählen da - auch auf Sie! Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen bekommt man fast jeden Hund „geknackt“ und diese Eigenschaften werden dabei helfen, dass Tissa sich zu einer offenen und fröhlichen Begleiterin entwickeln wird. Man muss sich aber dessen bewusst sein, dass man anfangs Null Erwartungen an den Hund stellen darf. Das kann nicht jeder, aber es gibt solche Menschen. Und gerade die können dann sehr stolz auf sich sein, wenn Hund sich peu á peu öffnet.

 

Für Tissa suchen wir eine ruhige Familie, die ländlich lebt und bei der gewährleistet ist, dass Tissa in Ruhe ankommen darf und nicht gleich mit vielen ihr unbekannten Außenreizen konfrontiert wird. Man muss sich dessen bewusst sein, dass Tissa wirklich nichts kennt außer ihrer kleinen Tierheimwelt. Sie muss an alles Neue (Leben im Haus, Stubenreinheit, Laufen an der Leine, neue Geräusche und Gerüche) behutsam herangeführt werden. Außer, wie oben beschrieben, Geduld und Einfühlungsvermögen sollte auch ein wenig Erfahrung mit schüchternen Hunden vorhanden sein. Das wäre von Vorteil. Gerne helfen und beraten wir Sie natürlich vor und auch nach der Adoption, geben Hilfestellungen und unsere Erfahrungen weiter.

 

Es kann sein, dass es eine Weile dauern wird, bis Tissa an der Leine läuft, da sie noch sehr vorsichtig und ziemlich ängstlich ist. Ein kleiner Garten wäre für den Anfang ideal, den sie, gut gesichert und mit Schleppleine, in aller Ruhe kennenlernen und erkunden kann und in dem sie sich sicher und wohl fühlt. Selbstverständlich darf sehr gerne zu Ihrer und Tissas Unterstützung ein freundlicher, souveräner Ersthund vorhanden sein, der ihr zeigt, dass die neue Welt nur halb so gefährlich ist wie sie scheint.

 

Tissa ist gechipt, geimpft, kastriert und erfüllt damit alle Ausreisekriterien. Wer wagt sich ihrer anzunehmen?

 

 

13. April 2023

 

 

28. Februar 2023

 

 

10. - 11. Oktober 2022

 

 

19. - 21. September 2022

 

 

17. Juli 2022

 

Unsere Tissa ist eine ganz besonders hübsche, junge Hündin (geb. ca. Mitte März 2022), die leider keinen guten Start ins Leben hatte. Irgendwo geboren, wurde sie schon mit wenigen Wochen ihrer Mutter entrissen und man entledigte sich des unerwünschten Nachwuchses am 11. April in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich. Einfach abgeladen. Das passiert leider fast täglich, die Menschen nehmen ihre Verantwortung nicht ernst und lassen ihre Hunde nicht kastrieren. Obwohl es ein Angebot zur kostenlosen Kastration gibt. Da ist es einfacher, die armen Welpen anonym in einer Hundeklappe zu entsorgen.

 

Das einzige Glück war, dass Tissa nicht alleine, sondern wenigstens mit ihren vier Geschwistern (zwei Brüdern, die vor Ort vermittelt wurden und zwei Schwestern: Tea und Taina) gemeinsam ins Tierheim kam und so wenigstens diese zum Kuscheln hatte. So konnte Tissa mit ihren Geschwistern und nun auch weiteren jungen Hunden aufwachsen, spielen, toben, aber auch gemeinsam dösen. Dementsprechend ist sie gut sozialsiert. Über einen Ersthund im neuen Zuhause, der ihr die Eingewöhnung erleichtert, würde sie sich bestimmt freuen.

 

Weniger Kontakt hatte sie leider zum Menschen. In einem großen Tierheim wie dem in Dobrich bleibt den Mitarbeitern leider keine Zeit, sich um die einzelnen Hunde zu kümmern wie diese es vielleicht bräuchten. Tissa wird Fremden höchstwahrscheinlich erst einmal ein wenig ängstlich gegenübertreten und sich insgesamt schüchtern zeigen. Mit Liebe, Einfühlungsvermögen und Geduld kann man sie aber bestimmt aus der Reserve locken. Man muss einem jungen Hund, der noch nichts außer Tierheim kennengelernt hat, in jedem Fall Zeit geben. Wir werden uns Tissa und ihre Schwestern bei unserem nächsten Aufenthalt noch einmal genau ansehen.

 

Außer dem Tierheim kennt sie bisher noch nichts. Das Leben in einer Wohnung wird ihr fremd sein, sie ist noch nicht stubenrein und läuft noch nicht an der Leine. Sie kennt weder Straßenverkehr noch die Geräusche, die Haushaltsgeräte produzieren. Interessenten müssen sich darüber bewusst sein, dass Tea bei Null anfängt und man ihr viel Geduld und Einfühlungsvermögen entgegenbringen sollte. Dafür wird man sich über jeden kleinen Fortschritt freuen können, denn es macht Spaß, Hunden bei ihrer Entwicklung zuzusehen, auch, wenn mal ein kleiner Rückschritt dabei sein sollte.

 

Tissa ist gechipt und geimpft. Sobald sie kastriert ist, darf sie ausreisen. Wir hoffen, dass das Blatt der süßen Hündin sich bald wendet und sie IHR Zuhause findet!

  

 

2. - 4. Juli 2022

 

 

4. - 7. Mai 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".