Ricca (weibl., geb. ca. November 2012) -

 

Ricca hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

17. Oktober 2022

 

Ricca ist trotz ihres fortgeschrittenen Alters (geb. ca. November 2012) immer noch eine hübsche Hundedame! Wenn sie die Ohren aufrichtet ist es noch deutlicher als mit angelegten Ohren: Bei ihr hat ganz eindeutig ein Schäferhund mitgemischt! 

 

Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts, denn Ricca wurde am 29.1.2020 einfach im Tierheim in Dobrich abgegeben. Hierbei handelte es sich allerdings nicht um eine normale „Abgabe“ der Hündin, sondern ihre ehemaligen Besitzer haben sie einfach in der Hundeklappe entsorgt. Leider kommt dies in Bulgarien regelmäßig vor – eine bequeme Art und Weise, den Hund loszuwerden, ohne dabei erkannt zu werden! Den Grund für die Abgabe der lieben Hündin kennen wir nicht. Vielleicht hat sie ihr Leben lang an der Kette gelegen oder in einem Zwinger gelebt (gerade bei Schäferhunden kommt dies immer noch häufig vor) und hat in den letzten Jahren nicht mehr die Funktion des Wachhundes erfüllen können bzw. wollen. Egal wie, wir sind froh, dass Ricca in unserer Obhut ist und nun eine Chance auf Vermittlung bekommt!

 

Als Ricca ins Tierheim kam, war sie mit der Situation extrem überfordert und auch Menschen gegenüber sehr skeptisch. Deshalb gehen wir davon aus, dass sie in ihrem vorherigen Leben keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat. Als wir Ricca bei unserem Besuch im Tierheim 2021 zum ersten Mal gesehen haben, bellte sie uns böse aus der Ferne an und wollte niemanden an sich ran lassen. Heute wissen wir, dass es Unsicherheit war und sie uns auf Abstand halten wollte. Ein absolut nachvollziehbares Verhalten von Ricca.

 

Im Februar 2022 schien sie langsam Vertrauen gefasst zu haben, kam erstmalig auf uns zu und ließ sich vorsichtig anfassen. Mittlerweile kommt sie sofort auf uns zu, wenn wir den Auslauf betreten und sucht freudig unsere Nähe. Sie schmiegt sich an uns an und genießt die Zuneigung. 

 

Bei fremden Menschen braucht sie ein bisschen Zeit, bis sie sich öffnet und Vertrauen fasst. Wenn das Eis gebrochen ist, findet sie Streicheln richtig toll und kann nicht genug davon bekommen! Diese positive Entwicklung von Ricca zeigt uns wieder einmal, dass es sich lohnt, wenn man den Hunden einfach Zeit gibt und sie nicht aufgibt. 

 

Im Tierheim zeigt sie sich als eher ruhige Hündin, die sich zurückzieht und viel döst. Kein Wunder, denn der Alltag im Tierheim bringt wenig Abwechslung mit sich und jeder Tag ist gleich öde… Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf – egal ob Rüde oder Hündin – kommt sie gut zurecht und zeigt sich hier sozialverträglich. 

 

Wir würden uns für Ricca so freuen, wenn sie auf ihre alten Tage noch einmal ein bisschen Glück erfährt und spüren darf, was ein schönes Zuhause bedeutet. Ihr Leben war bisher alles andere als schön und abwechslungsreich. Wir können uns aber vorstellen, dass Ricca in ihrem neuen Zuhause nochmal richtig aufblühen würde und gerne bereit ist, viel zu lernen! 

 

Für Ricca wünschen wir uns erfahrene und souveräne, aber auch einfühlsame Menschen. Da wir über ihre Herkunft keine Informationen haben, gehen wir davon aus, dass man bei ihr bei Null anfängt. Das Leben in einem Haus wird sie mit Sicherheit nicht kennen und ebensowenig das Laufen an Halsband oder Geschirr und Leine. Aber mit etwas Geduld und einem guten Einfühlungsvermögen wird Ricca das alles erlernen! 

 

Ricca ist eine ganz besondere Hündin, die sich nichts sehnlicher wünscht, als vor dem kalten Winter in Bulgarien für immer das Tierheim hinter sich zu lassen. Sie hätte es so verdient! 

 

Ricca ist geimpft, gechipt und kastriert und bereit für die lange Reise in Glück! 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Ricca haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

18. - 20. September 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

23. - 25. Februar 2022

 

 

27. März 2021

 

 

2020 - 2021

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".