Puh (weibl., geb. ca. November 2017) - ist kein "Puh" im negativen Sinne. Im Gegenteil. Eher ein positives "Ohhh" mit dem Zusatz "wie lieb und offen".

 

Puh hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

27. Januar 2024

 

Die liebe Puh (geb. ca. November 2017) wartet leider immer noch im Tierheim in Dobrich darauf, entdeckt zu werden. Und das nun auch schon wieder über ein Jahr… 

 

Sie hatte sich zusammen mit Paddington vor dem Tierheim angesiedelt und lebte eine Weile dort. Wenn wir zu Besuch waren, kam Puh immer an, wenn wir angekommen oder weggefahren waren und staubte manchmal sogar ein paar Leckerli ab. Sie kam nah und ließ sich gerne streicheln. Da das Tierheim aber direkt an einer Schnellstraße liegt, an der schon einige Hunde verunfallt waren, beschlossen wir, sie im Tierheim in Sicherheit zu bringend und ihr die Chance auf ein schönes Zuhause zu geben.

 

Puh lief etwas unrund, weshalb wir sie röntgen ließen. Die Hüfte ist komplett verschoben, ohne Untersuchung des Hundes können wir aber leider keine genaue Aussage treffen, woran sie leidet oder was möglicherweise die Ursache für ihr unrundes Gangbild ist. Man sollte aber davon ausgehen, dass Puh eventuell früher als andere Hunde ein Schmerzmittel benötigen wird. 

 

Sie hat ein liebenswertes Wesen und wir haben sie als sehr menschenbezogen erlebt. Sie sucht unsere Nähe und lässt sich so gern streicheln. Wir hatten den Eindruck, dass sie uns für sich haben wollte und Eifersucht zeigen könnte. Sie kommt gut mit anderen Hunden aus, aber wir denken, dass ein Einzelplatz ideal für sie wäre. Über ihre Vorgeschichte liegen uns leider keine Informationen vor, aber sie kann mit Menschen keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht haben.

 

Das Leben in einem Haus kennt die ca. 55-57 cm große Hündin noch nicht und das Laufen an der Leine wird ihr ebenso fremd sein. Da sie aber eine Weile auf der Straße gelebt hat, hat sie dort schon einige Eindrücke sammeln können. Anders als ein Welpe, der in einer „isolierten“ Blase im Tierheim aufwächst. Geduld setzen wir von Interessenten voraus, denn ein Umzug in ein Zuhause stellt die Hunde doch erst einmal vor große Herausforderungen. Diese wird Puh aber an der Seite ihrer Menschen meistern, dessen sind wir uns sicher.

 

Puh ist kastriert, gechipt und geimpft. Damit kann sie dem Tierheim jederzeit den Rücken kehren und einen Neustart in Deutschland wagen – vielleicht an Ihrer Seite?

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebe Puh haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

12. Dezember 2023

 

 

13. Oktober 2023

 

 

26. Mai 2023

 

 

2. Januar 2023

 

 

18. November 2022

 

 

10. Oktober 2022

 

 

8. Oktober 2022

 

Puh lebte längere Zeit zusammen mit Paddington vor dem Tierheim in Dobrich. Sie ist eine sehr offene Hündin, die bei unserer Ankunft regelmäßig sofort auf uns zukam. Sie suchte unsere Nähe, ließ sich soooooo gern streicheln und freute sich auch über Leckerli. Wenn wir auch meist wenig Zeit hatten, diesen Augenblick der Aufmerksamkeit genossen wir und gönnten ihn auch Puh. 

  

Das Tierheim liegt leider direkt an einer gefährlichen Schnellstraße und auf Vierbeiner aller Art wird wenig Rücksicht genommen. Darin unterscheidet sich Bulgarien kaum von Deutschland. :-(( Auch dort haben sie alle einen "Bleifuß". Puhs Freund Paddington muss vor einiger Zeit schon einmal einem Verkehrsunfall zum Opfer gefallen sein, denn er humpelte stark. Bei unserem Besuch im September 2022 humpelte auch die arme Puh. Nun war für uns der Zeitpunkt gekommen, den Beiden zwar vorerst ihre Freiheit zu nehmen, sie aber endlich in Sicherheit zu bringen und ins Tierheim aufzunehmen.

 

Wir haben Puh gleich röntgen lassen. Auf den Aufnahmen ist die Hüfte komplett verschoben, in der bulgarischen Aufnahmequalität ist das Problem jedoch leider nicht klar zu diagnostizieren.

 

Als erstes wurden Puh und Paddington entwurmt und erhielten sogleich ihre erste Impfung. Die zweite erfolgt in Kürze. Bei der Erstuntersuchung stellte sich heraus, dass Puh dringend ein Zahn gezogen werden musste. Bei dieser Gelegenheit wurde ihr auch gleich der Zahnstein entfernt.

 

Puh ist zwar schon ein wenig grau um die Schnauze, trotzdem schätzen wir sie anhand des Zahnstatus auf etwa 5 Jahre. Sie dürfte etwa im November 2017 das Licht der Welt erblickt haben. Ihre Schulterhöhe beträgt ca. 55-57 cm.

 

Puh ist eine liebe, offene und gut sozialisierte Hündin. Sie sucht von sich aus die Nähe zu uns und weicht uns nicht von der Seite. Streicheln? Gern von früh bis spät! Sie kennt zwar weder ein Leben im Haus noch hat man ihr jemals ein Halsband umgelegt. Das Laufen an Halsband und Leine und einiges mehr muss sie noch lernen. Dafür dürfte sie aber mit dem "öffentlichen Leben" kein Problem haben, d.h. diese, wenn auch teils gefährlichen, Lebensumstände u.a. Kraftfahrzeuge betreffend, sind ihr nicht fremd.

 

Puh soll nun ihre Chance bekommen, denn wir haben sie nicht aufgenommen, damit sie jetzt im Tierheim versauert. Wir wünschen ihr ein wundervolles und liebevolles Zuhause, das sie in Dobrich nie hatte und auch nicht bekommen wird. Wir zählen auf Sie. Wir haben Puh schon vor langer Zeit gechipt und kastriert. Sobald sie den zweiten Impf-Pieks erhalten hat, darf sie ausreisen.

 

 

23. September 2022

 

 

21. September 2022

 

 

8. Mai 2022

 

 

25. - 26. Februar 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".