Luise (weibl., geb. ca. April 2020) - nett und gleichzeitig erfolgreich in der Führungsetage

 

16. Oktober 2021

 

Luise (geb. ca. April 2020) kam Anfang September 2021 in unser Tierheim. Sie wurde von Pavlin auf der Straße aufgegriffen, sollte kastriert und wieder in ihr Revier zurückgebracht werden. Letzteres haben wir nicht übers Herz gebracht und so blieb sie.

 

Sie zeigte sich anfangs gaaaanz ruhig und war eher zurückhaltend. Jetzt jedoch, nach der Eingewöhnungsphase, hat sie sich selbst in den Chefsessel gehievt und gibt in ihrem Auslauf den Ton an. Luischen ist nicht unverträglich, denn sie lebt in einer Hundegruppe mit Rüden und Hündinnen zusammen, aber wir würden sie explizit nur als Einzelhündin in ein Zuhause vermitteln.

 

Zu Menschen ist sie aber ganz toll, sehr zutraulich, lieb und freundlich. Luise scheint ein Naturtalent zu sein, denn sie lief beim ersten Mal schon super und angstfrei an der Leine mit. Naja, Außenreize kennt sie zur Genüge, denn sie hat sich ja eine Weile auf den Straßen Schumens erfolgreich durchgeschlagen. Eines jedoch muss sie lernen: das Leben in einem Haushalt. Damit wird sie bei Null anfangen. Wir glauben jedoch, dass sie auch das ruckzuck verinnerlicht.

Bisher hat niemand Luise gezeigt, was sie zu tun und zu lassen hat. Wir wünschen uns für sie eine Familie, die sie liebevoll und konsequent erzieht und bereit ist, auch eine gute Hundeschule zu besuchen.

  

Einen Zahnarzt benötigt Luise in nächster Zeit nicht. Sie hat blütenweiße Zähne und könnte direkt als Influencerin Werbung für Zahnpasta machen!

 

Sie hat eine Schulterhöhe von 45 cm und wiegt derzeit 12 kg. Sie hat einen kurzen Stummelschwanz, was sie aber nicht sonderlich stört. Auch damit kann sie wunderbar kommunizieren. 

 

Luise ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit zur Ausreise. Gerne schon im November. 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere menschenbezogene Luise haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".