Ebby (weibl., geb. ca. Dezember 2017) - eine erstaunliche Entwicklung in kürzester Zeit

 

16. März 2024

 

 

19. Oktober 2023

 

Ebby hat uns alle überrascht. Als wir Mitte September ins Tierheim in Schumen kamen, war Ebby richtig biestig und überhaupt nicht zugänglich. Sie fragen sich, warum sie dann überhaupt im Tierheim war? Ebby war wohl Mitte August zur Kastration eingefangen worden und hatte recht starke Hautprobleme, was man immer noch sieht. Kranke Hunde werden erst einmal behandelt, bevor sie an ihren Platz zurückgebracht werden. Und Ebby sollte nachdem sie geheilt war wieder an ihren Platz – denn sie wollte keinen Kontakt zu uns und schnappte sogar, wenn ihr etwas zu eng war oder bedrohlich schien.

 

Aber dann geschah etwas für uns vollkommen Überraschendes: ein Wandel in Ebby. Sie war wie ausgewechselt und fing an, uns Leckerli aus der Hand zu fressen. Sie war wild auf Brot (das füttern wir in Deutschland natürlich nicht, aber im Tierheim nutzen wir es um die schüchternen Hunde aus der Reserve zu locken, denn sie lieben es!). Der erste Schritt war getan!

 

Peu à peu sahen wir weitere positive Entwicklungen in Ebby. Wir wiederholten das Ritual täglich und gingen in den Auslauf. Bald kam Ebby ganz eng an uns heran und fand heraus, dass Kuscheln toll sein kann. Sie ließ sich sehr gern streicheln und genoss dies sogar. Wir vermuten, dass sie keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und verstehen muss, dass wir ihr nichts Böses tun. Dann kann sie Vertrauen aufbauen.

 

Mit den anderen Hunden ist sie verträglich, sie lebt in einer gemischten Gruppe, in der sie die Kleinste ist. Sie lässt sich aber auch die Butter nicht vom Brot nehmen.

 

Die kleine, etwa 6 kg leichte Hündin ist jedoch nicht zu unterschätzen. In ihr steckt wahnsinnig viel Power. Für Couch Potatoes ist sie nicht der passende Hund. Schauen Sie sich die Videos an und Sie sehen, wie sie rennen und sich austoben möchte. Mit der Altersschätzung tun wir uns etwas schwer, sie wird ein mittleres Alter haben. Wir vermuten, dass sie etwa im Dezember 2017 das Licht der Welt erblickte.

 

Wir sehen Ebby in einem ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder, bei Menschen, die ihr klare Grenzen stecken, denn sie hat bestimmt ein kleines Terrier-Sturköpchen. Auch kleine Hunde brauchen Regeln, an die sie sich halten müssen. Interessenten sollten etwas Hundeerfahrung mitbringen. Sie hat mit ziemlicher Sicherheit noch nicht in einem Haus gelebt und fängt im engen Zusammenleben mit dem Menschen bei Null an.

 

Ebby ist kastriert, gechipt und geimpft. Ihre irritierte Haut muss noch abheilen, aber dann stünde ihrer Ausreise nichts mehr im Weg!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese sanfte Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

1. Oktober 2023

 

 

23. September 2023

 

 

22. September 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Alvar wartet auf einer Pflegestelle auf seine Familie! Wir hoffen, dass er bald entdeckt wird und sein endgültiges Körbchen beziehen darf!

 

Tillmann hat sich auf seiner Pflegestelle gut eingelebt, ist nun aber bereit, diese gegen ein Für-immer-Zuhause einzutauschen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".