Dalia (weibl., geb. ca. Januar 2021) - ihr Weg kreuzte sich schon zweimal mit Mitarbeitern des Tierheims, das soll ihre Chance sein!

 

9. Juli 2024

 

Dalia (geb. ca. Januar 2021) ist nicht zum ersten Mal im Tierheim in Schumen. Die hübsche Hündin fand im April 2022 das erste Mal ihren Weg dorthin. Damals wurde sie von Pavlin in einem Dorf eingefangen und im Tierheim kastriert. Dann wurde sie an ihren Platz zurückgebracht. Seitdem lebte sie dort.

 

Am 10. Juni kam ein ehemaliger Mitarbeiter des Tierheims, der in diesem Dorf lebt, mit einer Hündin auf dem Arm und bat die Tierärztin, sich die Hündin einmal anzusehen. Sie hatte eine große Wunde am Ohr, die entzündet war. Da Dalia sich so lieb zeigte, entschlossen wir kurzerhand, dass sie nicht mehr auf die Straße zurück sollte – sie blieb…

 

Also befreiten wir sie zunächst von Kletten (die sie massenweise in ihrem Fell hatte) und verfilzten Stellen. Sie wurde gegen Parasiten behandelt und ihre Wunde wurde versorgt. All das ließ Dalia, wie wir sie genannt haben, ganz brav über sich ergehen.

 

Dalia wurde in einen Auslauf integriert, in dem sie sich anfangs, was völlig normal ist, eingeschüchtert wirkte und sich erst einmal abseits hielt. Sie hat sich inzwischen an die Situation gewöhnt und hat keine Probleme mit den anderen Hunden. Was sie aber nicht tut, ist mit den anderen zu spielen. Sie kommt mit ihnen aus, bleibt aber weiterhin eher für sich. Sie bevorzugt ganz klar Menschen.

 

In dem Dorf lebte sie auf der Straße, wurde aber vermutlich von Anwohnern gefüttert. Das heißt, dass sie das Leben in einem Haushalt noch nicht kennt. Da Dalia aber schnell einen Bezug zu Menschen aufbaut, wäre es so schön, wenn sie bald die Chance auf ein Zuhause bekäme. Ihren ersten Spaziergang an der Leine hat sie wunderbar gemeistert und ist schön mit Yulmia mitgelaufen. Mit etwa 46 cm Schulterhöhe hat sie auch eine angenehme Größe.

 

Dalia ist gechipt, geimpft, kastriert und wäre ausreisebereit – sobald jemand ihr ein Ticket nach Deutschland spendiert!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese sanfte Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Juni 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".