Celina (weibl., geb. ca. April 2016) - hat in ihrem bisherigen Leben leider viel verpasst

 

2. Oktober 2021

 

Heute möchten wir eine weitere, hübsche Hundedame vorstellen: unsere Celina! Bei so vielen schönen Hunden bei uns im Tierheim weiß man gar nicht, für wen man sich entscheiden soll!

 

Für Celina suchen wir allerdings eine kinderlose Familie, in der es insgesamt ruhiger zugeht, denn Celina war lange Zeit sehr zurückhaltend und wagt sich erst seit kurzem aus ihrem „Schneckenhaus“ (= Hundehütte) raus. Wenn wir in den Auslauf kamen, ist sie anfangs vor uns weggelaufen und hat Schutz in ihrer Hütte gesucht. Dort schien sie sich sicher zu fühlen. 

 

Bei Hunden wie Celina besteht leider immer die Gefahr, dass sie übersehen werden, denn sie halten sich im Hintergrund auf und stehen immer in der zweiten Reihe. Celina hätte lange Zeit am liebsten in der 10. Reihe gestanden oder sich am liebsten unsichtbar gemacht. Der direkte Kontakt zu Menschen war ihr einfach unheimlich. 

 

Kein Wunder, denn sie lebt bereits von klein an im Tierheim in Dobrich. Das können wir deshalb so genau sagen, da die Bücher im Tierheim gut geführt werden und dort registriert wurde, dass Celina seit November 2016 im Tierheim lebt. Da war sie gerade erst sieben Monate alt (geb. ca. April 2016). 

 

Die ersten Lebensmonate sind bei Hunden in Bezug auf die Sozialisierung besonders wichtig. Celina hat in dieser Zeit leider nicht erfahren dürfen, wie sich die Nähe zum Menschen anfühlt, geschweige denn die Möglichkeit gehabt, eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Deshalb hat Celina sich auch lieber zurückgezogen und ist den Rücktritt angetreten, wenn Menschen auf sie zukamen.

 

Aber seitdem ist viel passiert! Denn Celina hat in den letzten Monaten tolle Fortschritte gemacht und taut immer mehr auf. Das freut uns riesig, denn so hat sie endlich die Chance auf eine Vermittlung. Wenn man sie nicht bedrängt und ihr die Zeit lässt, von sich aus auf einen zuzukommen, wird man für seine Geduld belohnt! Dann kommt Celina vorsichtig an und öffnet sich. Dabei wedelt sie vorsichtig mit der Rute. Und es kommt noch besser: Wenn das Eis bei ihr gebrochen ist, dann wird sie zu einer regelrechten Kuschelkugel! Auslöser dafür waren Leckerlis, die wir mitgebracht hatten und die Celina offensichtlich ganz köstlich fand. 

 

Das Video von ihr zeigt es ganz deutlich – sie liebt es eigentlich sehr gestreichelt zu werden und legt sich dafür sogar auf den Rücken. Wir sehen ganz viel Potenzial in ihr, suchen aber bewusst Menschen für sie, die ihr die Zeit geben, die sie sicher anfangs brauchen wird. Celina kennt nichts außerhalb des Tierheims, auch nicht das Laufen mit Halsband und Leine. Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie bestens zurecht, ein Ersthund wäre also gar kein Problem. Vielleicht ist dies sogar von Vorteil, denn so könnte Celina sich gut an ihm/ihr orientieren. 

 

Wichtig ist, dass die Familie oder Einzelperson ein gutes Einfühlungsvermögen hat und einen guten Weg findet, Celina behutsam an alles heranzuführen. Sie sollte weder überfordert werden, aber auch nicht unterfordert. Bei unsicheren Hunden ist es von großer Bedeutung, dass es im Alltag eine klare Struktur gibt, denn das gibt diesen Hunden Sicherheit und Orientierung. 

 

Celina hat eine Schulterhöhe von 52 cm, wirkt aber irgendwie viel kleiner. Vielleicht liegt es daran, dass sie sich manchmal etwas kleiner macht als sie ist und durch den Auslauf huscht. Aber das wird (hoffentlich) bald ein Ende haben! 

 

Vielleicht hat Celina ja auch schon ganz bald das Glück die große Reise in ihr neues Zuhause anzutreten. Wenn Sie also ein Plätzchen bei sich frei haben und Gefallen an unserer sanften Schönheit finden – zögern Sie nicht und füllen Sie das Bewerbungsformular gerne aus. 

 

Celina ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese noch etwas zurückhaltende Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

21. August 2021

 

 

20. August 2021

 

 

18. August 2021

 

 

25. März 2021

 

 

9. Juni 2019

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".