Bruny (weibl., geb. ca. September 2018) - braucht Menschen mit Geduld und viel Einfühlungsvermögen

 

Bruny hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

1. Oktober 2020

 

 

10. Juli 2020

 

 

8. Juli 2020

 

 

29. Mai 2020

 

 

6. Mai 2020

 

Bruny (geb. ca. September 2018) kam im vergangenen Herbst ins Tierheim in Schumen. Sie wurde auf der Straße zur Kastration aufgegriffen. Als sie im Tierheim war, stellten wir fest, dass sie ihren linken Vorderfuß nicht richtig belastete. Das Ergebnis der Untersuchung durch unseren Tierarzt: vorne links eine alte Fraktur des Vorderfußwurzelgelenks. Wie das passiert ist, wissen wir nicht und können hieran auch leider nichts mehr ändern. Bruny kann damit leben, glücklicherweise hat sie eine schmale Statur und auch in einem Zuhause sollte man besonders auf ihr Gewicht achten, damit das gesunde Vorderbein nicht über die Maße beansprucht wird.

 

Obwohl Bruny gar nicht so groß wirkt, hat sie doch eine Schulterhöhe von ca. 55 cm. Sie ist Menschen gegenüber noch sehr ängstlich und lässt uns noch nicht wirklich an sie ran, ist dabei aber ganz lieb.

 

Beim ersten Versuch, sie an Halsband und Leine zu gewöhnen, konnten wir sie zu keinem Schritt bewegen. Sie braucht einfach noch etwas Zeit. Bei ihr sind Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt, sie ist kein Hund für Anfänger. Aufgrund ihrer Unsicherheit wünschen wir uns für sie einen ruhigen Haushalt in einer ländlichen Wohngegend, in der sie langsam ankommen und sich Schritt für Schritt an alles Neue gewöhnen kann.

 

Mit ihren Artgenossen hat Bruny keinerlei Probleme. Mit Rüden und Hündinnen kommt sie sehr gut aus.

 

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und hätte ihr kleines Reiseköfferchen im Handumdrehen gepackt!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese noch ängstliche Mischlingshündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

1. März 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

20. September 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Madison verbringt leider bereits den Großteil ihres Lebens im Tierheim. Trotzalledem hat sie sich in den letzten Jahren immer weiter-entwickelt und es ist an der Zeit, dass die liebe, zurückhaltende Hündin endlich ihre Chance bekommt...

 

Jonah lebt seit dem Welpenalter im Tierheim und konnte noch nicht viel von der Welt außerhalb seines Zwingers kennenlernen. Dabei hat er so viel Freude am Leben und würde lieber heute als morgen sein Köfferchen packen und den tristen Tierheimalltag hinter sich lassen. Wer gibt dem lieben Hundejungen diese Chance und nimmt ihm bei seinen ersten Schritten an die Pfote?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".