Jaron (männl., geb. ca. Februar 2022) - aufgeschlossener Pfiffikus und seeeehr mutig für sein Alter

 

14. - 17. Mai 2024

 

 

8. Mai 2024

 

 

11. - 16. April 2024

 

 

22. März 2024

 

Hallo,

 

heute gibt’s ein paar Grüße von Jaron, der sich bisher als totaler Schatz und Sonnenschein zeigt.

Er versteht sich mit seinem Hundekumpel ganz prima und hat sich vieles von ihm abgeschaut. Anfangs hatte er Probleme bzw. Angst vor der Treppe, aber gemeinsam mit seinem Hundefreund ging das ganz flott und nun schafft er das auch allein.

 

Draußen genießt er es, alles Neue vorsichtig zu entdecken und andere Hunde zu treffen oder zusammen zu gehen, ist für ihn gar kein Problem. Jaron ist freundlich und nicht aufdringlich. Im Haus ist er ruhig und hat nach 1,5 Wochen festgestellt, dass es doch kuschelig ist in einem Hundebett zu liegen und nicht nur auf dem Teppich 😉

 

Er kann sogar auch schon eine Weile allein bleiben. Jaron lernt wirklich schnell, dabei hilft es natürlich, dass er Leckerchen mag 😊und ganz besonders mag er es gekuschelt zu werden.

 

Er ist ein toller Kerl, der viel zu lang auf ein Zuhause warten musste.

 

Wir und er hoffen, dass ganz viele seiner alten Weggefährten (am Besten alle) auch bald das große Glück haben und ein eigenes Zuhause finden.

 

GLG Jaron und Familie

 

 

 

 

 

 

8. März 2024

 

Jaron wurde gerade zwei Jahre alt und hat ebenso lange im Tierheim gelebt. Endlich hat auch er es geschafft und durfte das Tierheim heute verlassen. Nun beginnt der schöne Teil seines Lebens!

 

30. September 2023

 

 

21. September 2023

 

 

6. Juli 2023

 

 

5. Juli 2023

 

Jaron hat eine Schulterhöhe von ca. 56 cm.

 

 

17. März 2023

 

 

7. Oktober 2022

 

Jaron hat eine Schulterhöhe von aktuell ca. 51 cm.

 

 

2. Oktober 2022

 

 

13. September 2022

 

Jaron wurde heute kastriert.

 

 

8. September 2022

 

 

25. August 2022

 

Jaron hat schon eine Schulterhöhe von ca. 50 cm erreicht.

 

 

13. Juli 2022

 

 

11. Juli 2022

 

Heute möchten wir den süßen Jaron (geb. ca. Februar 2022) vorstellen. Er wurde am 9. Mai zusammen mit zwei Brüdern von einer Tierfreundin ins Tierheim in Schumen gebracht. Sie hatte sich darum gekümmert, dass die Mutter kastriert wurde und wollte nun den Welpen die Möglichkeit geben, ein gutes Zuhause in Deutschland zu finden. Leider schafften es die anderen beiden nicht und nur Jaron überlebte.

 

Wie man sich vorstellen kann, waren die drei Geschwister völlig eingeschüchtert als sie in das große, laute Tierheim kamen. Sie wussten gar nicht, wie ihnen geschah und wurden gleich entwurmt und gegen Flöhe behandelt. Die drei ließen das ganz brav über sich ergehen.

 

Aber der liebe Kerl hat schnell begriffen, dass ihm von uns Menschen keine Gefahr droht und ist ein ganz offener, süßer, liebenswerter Junghund! Nur wenige Tage später haben wir Jaron an der Leine mit vor das Tierheim genommen. Der hübsche Hundejunge trippelte schon fröhlich mit und ging auf Erkundungstour. Das darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass er noch viel zu lernen hat. Jaron hat noch nie in einem Haus gelebt, kennt weder Haushaltsgeräusche noch Straßenverkehr. Er ist noch nicht stubenrein und kann noch nicht alleine bleiben. Dafür ist er aber sehr gut mit seinen Artgenossen sozialisiert, denn er lebt in einer Gruppe junger Hunde, mit denen er sich tagsüber die Zeit vertreibt.

 

In einem Zuhause wäre es schön, wenn er weiterhin engen Kontakt zu anderen Hunden hätte. In gut geführten Hundeschulen gibt es tolle Welpenspielgruppen oder auch andere Gruppen, in denen das Sozialverhalten der Hunde im Kontakt zu Artgenossen weiter gefördert wird. Eine weitere Möglichkeit sind gemeinsame Spaziergänge mit anderen Hunden.

 

Es könnte sein, dass Jaron etwas größer wird, denn er hat schon als junger Hund recht große Pfoten und misst aktuell geschätzt ca. 40 cm. Seine Mutter soll nach Aussage der Tierfreundin, die die Welpen ins Tierheim gebracht hat, mittelgroß gewesen sein, aber über den Vater ist nichts bekannt.

 

Jaron ist gechipt und geimpft und wartet auf ein neues Abenteuer – am liebsten in Deutschland! Wir wünschen ihm, dass er schnell entdeckt wird und dem Tierheim für immer den Rücken kehren darf!

 

 

15. Mai 2022

 

 

9. Mai 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".