Tycho (männl., geb. ca. Februar 2020) - ist blind. Er hat das Recht auf ein liebevolles Zuhause und genau das suchen wir jetzt für ihn.

 

14. April 2024

 

 

21. August 2023

 

Grüße von der Wasserratte Tscharly und seinen Kumpels.

 

 

25. Juni 2023

 

 

18. - 22. Mai 2023

 

 

14. - 16. Mai 2023

 

 

13. Mai 2023

 

 

 

 

 

 

12. Mai 2023

 

Der süße Tycho ist blind - und wurde höchstwahrscheinlich deswegen - ausgesetzt. Der arme Kerl kam glücklicherweise ins Tierheim in Schumen und hat sich heute auf die Reise in ein besseres Leben in Deutschland begeben.

 

29. April 2023

 

Tychos Name hat eine griechische Bedeutung: Fügung, Glück, Schicksal. Bisher war das Schicksal ihm nicht hold. Er wurde ausgesetzt. Die Fügung kam in Form eines tierlieben Mannes, der ihn fand und ins Tierheim in Schumen brachte. Und nun soll Tycho das GLÜCK winken.

 

Er wurde am 31. März 2023, wenige Tage nach unserer Abreise, von einem Mann gefunden, als dieser mit seinen Hunden spazieren ging. Es handelt sich um eine Stelle in der Stadt Schumen, die sich durch viel Gestrüpp und Grünzeug für einen Spaziergang mit einem oder mehreren Hunden eignet und die eben deshalb dafür auch genutzt wird. Genauso geeignet ist dieser Platz leider auch, sich dort, anonym und vor Beobachtung geschützt, seiner Hunde zu entledigen. Dieser nette Mann hat ein oder zwei Wochen zuvor zwei Welpen ins Tierheim gebracht, die er genau dort, ausgesetzt in einer Kiste, gefunden hatte. Er meinte scherzhaft, er überlege sich, diesen Ort zukünftig zu meiden. :-)  Das wird er aber sicher nicht tun.

 

Die ersten Fotos von Tycho sprechen für sich. Er wurde in einem katastrophalen Zustand abgegeben. Allein seine Ohren waren so verfilzt, dass sie durch die Filzmatten doppelt so lang waren. Sofort haben sich die Mitarbeiter an die „Schönheitspflege“ gemacht und ihn vom Filz befreit. Tycho saß ganz brav auf dem Tisch und hat die Prozedur über sich ergehen lassen. Das finden wir bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass er gerade erst angekommen war, die Mitarbeiter nicht kannte und sie nicht mal sehen konnte.

 

Laut Aussage unserer Tierärztin Magdalena ist er komplett blind. Sie schätzt sein Alter auf ungefähr 2 bis 3 Jahre. Er könnte im Februar 2020 geboren worden sein. Originalnachricht: “He is very sweet and gentle. Also good with other dogs.” Also auf deutsch: sehr süß und sanft, verträglich und lieb mit anderen Hunden.

 

Zlatina beschreibt ihn als ruhigen Hund, d.h. aber nicht, dass Tycho nicht auch aktiv ist. Seinen ersten Spaziergang hat er gut gemeistert und sich sehr an Sedat und seiner Stimme orientiert. Seine Nase funktioniert einwandfrei und ganz bestimmt wird er diese im neuen Zuhause gerne einsetzen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Hunde zu beschäftigen und auch blinde Hunde kann man gerade über Nasenarbeit gut auslasten.

 

Das Leben in einem Haus wird er nicht kennen, dies aber lernen, wenn man ihm die Geduld und die Zeit gibt, die er dafür benötigt. Ein wichtiger Hinweis dazu: man sollte die Einrichtung der Wohnung nicht ständig verändern (wollen).

 

Auf den Videos vom Spaziergang kann man sehen, dass Tycho eine leichte Fehlstellung der Ellenbogen hat. Woher diese kommt wissen wir leider nicht. Auf jeden Fall ist Tycho ein offener und liebenswerter Hund, der es mehr als verdient hat, in Zukunft geliebt und umsorgt zu werden und sich das erste Mal im Leben in ein Körbchen kuscheln darf.

 

Er ist gechipt, geimpft, auch das hat er klaglos über sich ergehen lassen, und wird in Kürze noch kastriert. Dann wird er sein altes Leben ohne Wehmut abstreifen und neu beginnen. Wo? Natürlich bei Ihnen. Vielleicht wartet ja auch ein Blindenführhund auf ihn.

 

 

22. April 2023

 

 

3. April 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".