Sousa (weibl., geb. Ende Juli/Anfang August 2021) - auf den ersten Blick unscheinbar wie viele, auf den zweiten Blick sooo lieb und sooo besonders

 

4. Februar 2024

 

Guten Morgen Gabi,

 

ich möchte dir ein kleines Update von Frida (Sousa) geben. Die Maus hat ihren ersten Urlaub in Südtirol in Begleitung von Kumpel Toni verbracht. Es war wunderschön und wir haben ausgiebige Spaziergänge unternommen.

 

Die Langläufer (das waren die Menschen mit den langen Brettern an den Füßen und den Stöcken in der Hand😄) wurden anfangs angebellt. Aber mit der Zeit wurden auch diese akzeptiert. Im Hotel hat sie sich trotz einiger Kinder angenehm verhalten und das alleine bleiben im Zimmer hat sie vorbildlich gemeistert.

 

Liebe Grüße Jutta

 

 

11. Dezember 2023

 

 

11. Dezember 2023

 

Liebe Grüße von Frida.

 

Ihr geht es gut und sie entwickelt sich prima.

 

 

11. August 2023

 

 

29. Juli 2023

 

 

22. Juli 2023

 

Sousa durfte heute von ihrer Pflege- in ihre Endstelle ziehen.

 

Guten Morgen Gabi, Frida (ehem. Sousa) ist jetzt endlich bei uns angekommen. Das lange Warten hat ein Ende. Sie ist noch sehr schüchtern, aber soooo lieb ,wie in eurer Beschreibung.

 

LG Jutta

 

 

11. Juli 2023

 

 

 

 

 

 

16. Juni 2023

 

Sousa hat es endlich geschafft - ihre ersten zwei Lebensjahre musste sie im Tierheim verbringen, aber endlich ist der große Tag gekommen, an dem ihr Leben sich zum Besseren wendet! Sousa hat sich auf die lange Reise nach Deutschland begeben!

 

 

22. April 2023

 

Warum Sousa in eineinhalb Jahren noch keine Anfrage hatte, ist uns unbegreiflich! Die süße und sehr liebenswerte Hündin wurde im Spätsommer 2021 geboren (ca. Juli/August 2021) und kam mit nur wenigen Wochen mit zwei Geschwistern ins Tierheim.

 

Sie hat sich zu einer freundlichen, Menschen gegenüber offenen Hündin entwickelt, die es genießt, gestreichelt zu werden. Wenn wir ihren Auslauf betreten, kommt sie gleich an und sucht unsere Nähe. Leider kommt menschliche Zuwendung im Tierheim immer zu kurz, worunter besonders die menschenbezogenen Hunde leiden. Und dabei hat Sousa so weiches Fell, das man gerne streichelt! 

 

Sie ist nun ausgewachsen und bringt es auf eine Schulterhöhe von 48/49 cm. Ein besonderes Merkmal ist, dass man an ihrem linken Ohr eine Kerbe sieht, also ein Stück fehlt. Wie das passiert ist wissen wir nicht. Sie könnte sich am Zaun oder an einer Hundehütte verletzt haben. Die Wunde ist verheilt und es bleibt nur ein klitzekleiner „Schönheitsfehler“, wenn man es denn so nennen möchte…

 

Draußen ist sie noch ein wenig unsicher, aber hat auch an der Leine schon Fortschritte gemacht. War sie anfangs noch zu überhaupt keinem Schritt an der Leine zu bewegen, läuft sie nun schon ein Stückchen mit. Verwunderlich ist das nicht, hat sie doch nie etwas außerhalb des Tierheims kennengelernt. Umwelteindrücke, die andere Hunde von klein auf erleben, blieben unserer süßen Sousa im Tierheim leider verwehrt. Sie kann alles noch nachholen, man sollte ihr dafür aber Zeit geben und viel Geduld mitbringen. 

 

Für Sousa wünschen wir uns ein Zuhause auf dem Land oder am ruhigen Stadtrand im Grünen, mit dem Trubel einer großen Stadt wäre sie mit Sicherheit überfordert. Man sollte Sousa langsam an alles Neue heranführen, ob es das Leben in einem Haus ist oder Spaziergänge in fremder Umgebung. Sie muss sich an laute Geräusche wie brummende Müllautos oder schreiende Kinder gewöhnen, an vorbeidüsende Fahrräder ebenso wie an vieles andere.

 

Was Sousa aber wunderbar beherrscht ist der Umgang mit ihren Artgenossen. Von klein auf ist sie mit diesen aufgewachsen und hat verschiedene Ausläufe geteilt, dabei verhielt sie sich stets ruhig und defensiv. Ein freundlicher Ersthund dürfte also gern im neuen Zuhause leben und ihr die Eingewöhnung etwas einfacher machen.

 

Unsere liebe Sousa ist gechipt, geimpft, kastriert und hätte ihr Köfferchen im Handumdrehen gepackt!

 

 

21. März 2023

 

 

14. März 2023

 

 

5. Oktober 2022

 

 

18. Mai 2022

 

Sousa liebt die Menschen und die Menschen lieben Sousa. Keiner kann ihrem Charme widerstehen und trotzdem sitzt sie noch im Tierheim.

 

 

14. Mai 2022

 

Sousa hat aktuell eine Schulterhöhe von 46 cm.

 

 

12. - 13. Mai 2022

 

 

24. März 2022

 

Unsere junge Sousa, die Ende Juli/Anfang August 2021 geboren wurde, kam mit zwei Geschwistern ins Tierheim in Schumen. Ihre Geschwister waren leider sehr krank und sind trotz all unserer Bemühungen gestorben. Sousa, die Kämpferin, hat überlebt und soll nun ihre Chance bekommen. Sie ist im Tierheim aufgewachsen und kennt - na was wohl? - nichts von dem, was außerhalb des Tierheimes so passiert. Sie muss alles von der Pike auf lernen und sucht dafür eine sehr geduldige Familie, die ihr alle Zeit der Welt gibt.

   

Uns Menschen gegenüber ist Sousa sehr offen und freundlich. Manchmal wundert man sich darüber: aber sie mag Menschen.  :-) 

Aktuell bringt sie es auf 46 cm Schulterhöhe und hat, sehr erstaunlich für einen Hund im Tierheim, ganz weiches Fell. 

 

Beim ersten Versuch, mit ihr einen Spaziergang vor dem Tierheim zu wagen, war sie noch ängstlich und traute sich nicht, mit uns zu laufen. Das wird sie aber ganz gewiss lernen und irgendwann die "Schnupperkurse" lieben. Wir wünschen uns für sie ein ländlich gelegenes Zuhause, denn in einer Großstadt sehen wir Sousa überfordert.

 

Sousa ist top sozialisiert, denn sie ist ja mit Hunden aufgewachsen. Die Hundesprache muss man ihr nicht beibringen, denn die beherrscht sie.

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und ein Ticket ist bereits reserviert. Wir müssen nur den Tag der Reise eintragen.

 

 

3. März 2022

 

 

27. Februar 2022

 

 

18. Februar 2022

 

 

1. Dezember 2021

 

 

10. September 2021

 

 

1. September 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".