Shelby (weibl., geb. ca. November 2021) - gut gelaunter Mini-Husky-Verschnitt

 

4. Oktober 2023

 

Hallo Frau Flückiger,

 

Shelby hat sich sehr gut bei uns eingelebt, es funktioniert in allen Bereichen sehr gut mit ihr.

 

Menschen in unserer Umgebung akzeptiert sie ohne Probleme, bis auf 2 -3 Ausnahmen.

Auch die Begegnung anderer Menschen beim Spazierengehen ist problemlos.

 

Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist es so, dass sie mit 60% gleich spielen und umhertollen möchte, was sie in den meisten Fällen auch darf.

Bei 30 % reagiert sie verhalten, aber ohne Probleme, aber bei den restlichen 10% hat sie extreme Angst und bleibt ängstlich sitzen, bis diese vorbeigelaufen sind (wir arbeiten daran, aber auch die liebsten Leckerlis helfen nicht wirklich).

 

Shelby ist der beste Hund, den man sich vorstellen kann, sie hört aufs Wort und ist extrem lieb und liebenswert.

Wenn sie allerdings in ihren Jagdmodus verfällt, kann es mit dem „gehorchen“ aber auch mal etwas schwieriger werden. Sie jagt gerne jeder Maus hinterher und hat dabei auch durchaus Erfolg, da wir sie aber immer im Blick haben überleben die meisten der Mäuse.

Vögel und Eichhörnchen jagt sie auch hinterher, aber die sind schneller weggeflogen und auf den Bäumen als Shelby sie erreichen könnte.

 

Das Thema Autofahren ist leider immer noch ein großes Problem für Shelby, sie hat sehr viel Angst davor und verbindet damit wohl auch schlechte Erfahrungen, die sie gemacht hat.

Um so glücklicher waren wir, dass sie die Fahrt in den Sommerurlaub doch einigermaßen stressreduzierter hinter sich bringen konnte, auch dadurch, dass sie immer umsorgt war.

 

Auch auf der Fähre war sie sehr entspannt und locker.

 

Shelby hat auch extreme Angst vor Transporter und Lastwagen, die zu nah an sie herankommen und wenn dann noch eine Tür oder Klappe laut ist, kauert sie sich ängstlich zusammen.

 

Auch konnten wir bei einigen Alltagssituationen feststellen, dass sie schon schlechte Erfahrungen mit Menschen gehabt haben muss.

 

Unser Fazit ist, wir haben mit Shelby den besten und wie gesagt liebenswertesten Hund, den man sich vorstellen kann, und danken Grund zur Hoffnung e.V. dafür!

 

Liebe Grüße

 

Fam. S.

 

 

20. Februar 2023

 

 

18. Februar 2023

 

Shelby hat heute Besuch bekommen und durfte in ihre Endstelle ziehen! 

 

 

24. Dezember 2022

 

 

21. Dezember 2022

 

Shelby ist absolut easy. Verspielt, verkuschelt, munter, bei gutem Appetit, liegt entspannt im Körbchen.

 

Es ist eine Freude ihr zuzusehen wie sie über die Wiesen und Felder fliegt. Sie passt dabei auf, dass sie den Anschluss nicht verliert und kommt bald schnell angerannt. Nicht immer gleich beim Zuruf, aber sie kommt und freut sich sehr. Ok, einmal musste ich sie vom Mäuseloch abholen. Sie war sooo beschäftigt, dass sie alles um sich herum vergaß.

 

Beim Füttern ist sie immer noch recht aufgeregt. Ich lasse sie "SITZ" machen, erst dann kommt ihr Näpfchen. Was die Erziehung betrifft, geschah bis jetzt nicht viel. Anfangs war sie etwas ängstlich. Ich wollte sie nicht überfordern oder einschüchtern. Der Alltag funktioniert mit ihr sehr gut. Manchmal verschwindet sie für 1-2 Stunden in ihrem Körbchen. Allein bleiben ist für sie ganz normal. Nachts schläft sie im Körbchen vor (!) meinem Schlafzimmer, gern bis um 8 Uhr.

 

Es gibt "NEIN-Zonen", z.B. der Tisch. Schuhe soll man vor ihr in Sicherheit bringen. Sie knabbert und kaut gern! Dafür gibt es Spielzeug, alte Hauschuhe, verknotete Socken mit Leckerli, alter Ledergürtel... Große Schäden sind noch keine entstanden, aber man muss Ordnung halten. :-) An Möbeln versucht sie sich nicht.

 

Unter den Hunde-Kollegen draußen hat sie schon ein paar Spielkameraden gefunden. Insgesamt ist sie eher zurückhaltend und hält ihr fremden Hunden gegenüber erst einmal Abstand. Oft nimmt sie langsam Kontakt auf und die Hunde beschnuppern sich. Sie ist kein Draufgänger. Shelby kann bellen, tut sie aber so gut wie nie.

 

Sie ist stubenrein und den Garten als Toilette braucht sie nicht mehr. Sie hält ein bis es los spazieren geht.

 

Shelby ist ca. 38-40 cm und wiegt ca. 12 kg, sie ist ein handlicher Anfängerhund. 🙂

 

 

18. November 2022

 

Shelby ist lieb, anhänglich und munter.

 

Sie ist vier Tage bei uns und im Alltag angekommen. Sie war sofort zutraulich und lies sich ausgiebig streicheln. Ein wahres Kuscheltierchen haben wir bekommen!

Nach einem kleinen "Unfall" am ersten Tag werden nun die Geschäfte draußen erledigt.

Meistens heimlich im Garten. 

 

Shelby kommt an der Leine super mit. Sie schnüffelt, schaut ins Gebüsch, trabt hin und wieder an. Bei manchen Begegnungen, auch mit Hunden, ist sie noch etwas ängstlich. Merkt sie aber, dass die anderen Hunde ihr nichts tun, läuft sie nach einer Weile entspannt und mit erhobenem Schwänzchen mit. Einige Hunde hat sie schon kennengelernt und es wird besser. Bei unbekannten Menschen, dunkel gekleidete Männer sind ihr suspekt, bleibt sie erst mal wie angewurzelt stehen. Ich warte bei ihr, bis die „Ungeheuer“ verschwinden oder trage sie vorbei. Das hat sie ganz gern.

An den ersten Tagen hatte sie noch Angst vor Fahrrädern und Autos. Daran hat sie sich inzwischen gewöhnt, trotzdem muss man es langsam angehen lassen. 

 

Das Wetter und damit nun die einhergehende Nässe machen Shelby nichts aus. Sie meidet keine Pfütze und auch der Matsch ist ihr egal. Es muss überall geschnüffelt werden. Nach dem Spaziergang hieß es dann " ab in die Wanne". Es lief völlig ruhig ab. Sie vertraute uns.

 

Shelby war schon paar Stunden allein mit unserem Toni zu Hause. Das war ohne besondere Vorkommnisse.

 

Wir wissen noch nicht, ob sie bellen kann.

 

Sie ist ein Hündchen zum Liebhaben. 😊

 

 

 

 

 

11. November 2022

 

Shelby war im Tierheim unglücklich, da sie mit den vielen Hunden und dem Lärm nicht gut zurecht kam. Sie wurde zu einem Notfall und hat eine Pflegestelle gefunden. Dort darf sie erst einmal an- und zur Ruhe kommen, dann kann sie gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden.

 

10. Oktober 2022

 

 

20. - 21. September 2022

 

 

25. August 2022

 

Wenn man Shelby (geb. ca. November 2021) beobachtet, bekommt man automatisch gute Laune. Sie ist so eine aktive und kontaktfreudige Hündin, dass man sich gar nicht satt sehen mag. Und dass obwohl ihr Start ins Leben alles andere als glücklich war. Sie wurde Anfang Mai 2022 zusammen mit Shira und Sharon in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich abgeladen. Klar ist es gut, dass sie dort und nicht woanders gelandet sind. Jungen Hunden wäre es allerdings zu wünschen, dass sie in einem familiären Umfeld mit vielen unterschiedlichen Reizen aufwachsen. Das ist bei der zutraulichen Shelby nicht der Fall gewesen. Und so hat sie einiges aufzuholen. 

 

Von Halsband und Leine hat sie noch nie etwas gehört, geschweige denn sie getragen. Hier braucht es ein wenig Einfühlungsvermögen, um der jungen Hündin diese neuen Begleiter vertraut zu machen. Unser Alltag ist voller Geräusche, manche leise, andere laut. Die meisten davon hat der kleine Wirbelwind noch nie gehört, wie zum Beispiel das Zischen, wenn sich die Bustür schließt, das Brummen des Staubsaugers oder einfach nur Musik aus den Lautsprechern. Alles neu. Es wird ein wenig dauern, aber mit Ihnen an ihrer Seite wird die aufmerksame Fellnase gerne die Schulbank drücken. 

 

Es ist immer gut, sich gleich von Anfang an professionelle Hilfe zu holen. Das macht das Lernen für beide Seiten einfacher. Gute Hundetrainer haben schon viel gesehen und können mit ihrem Know-how auch knifflige Situationen lösen. Dabei muss es nicht immer nur um reine Erziehungskurse gehen, an der Bindung arbeitet es sich mit den unterschiedlichsten Beschäftigungsangeboten ebenfalls gut. Das eine machen, aber das andere nicht lassen. So finden Hund und Mensch vielleicht sogar ein neues gemeinsames Hobby. Wie wäre es mit Agilty, Tricksen oder Rally Obedience? Sie müssen ja nicht gleich in die Profiliga. Einfach beim Lernen zusammen ein bisschen Spaß haben. Dabei trifft man auf Gleichgesinnte und im besten Fall verstehen sich die Zwei- und Vierbeiner auch noch. 

 

Shelby wird sich dabei vorbildlich machen. Schließlich ist sie von klein an mit Artgenossen aufgewachsen und liebt den Kontakt zu ihresgleichen sehr. Da spielt sie tatsächlich schon jetzt ganz oben mit. Mal sanft, mal etwas wilder, aber immer mit Respekt. Sie ist eine echte Bank im Umgang mit anderen Hunden. Menschen mag sie aber auch und schmiegt sich bei uns gerne mit dem kleinen Kopf in die Hand. Ganz zart. Aber bestimmt. Klar, immerhin hat sie einen gewissen Nachholbedarf. Den können wir nicht stillen, aber Sie ganz sicher. 

 

Haben Sie Lust auf eine aktive Begleiterin, die Ihnen jeden Tag gute Laune macht? Sie sieht ein bisschen aus wie ein Husky, aber was genau in ihr steckt, wissen wir nicht. Das ist ihr Geheimnis. Was wir sicher wissen ist, dass sie viel Liebe zu verschenken hat. Shelby wartet gechipt, geimpft und kastriert auf die Menschen, denen sie eine Freude machen kann.

 

 

13. August 2022

 

 

16. Juli 2022

 

 

2. Juli 2022

 

 

17. Mai 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".