Pedro (männl., geb. ca. Oktober 2020) - hat sich super entwickelt und klebt an uns wie eine Klette

 

26. Januar 2023

 

 

21. Januar 2023

 

Wir sind mit Pedro auch zu Hause angekommen. Es gibt so viel zu entdecken hier 🥰! Nochmals ganz herzlichen Dank, Verena, für die tolle Begleitung.

 

Allen einen tollen Start!

 

 

20. Januar 2023

 

Unser Pedro, der im Tierheim aufgewachsen ist, durfte diesen Lebensabschnitt heute endlich hinter sich lassen. Die lange Reise nach Deutschland muss er noch hinter sich bringen, dann beginnt endlich der schöne Teil seines Lebens!

 

 

7. Oktober 2022

 

Unser fideles Kerlchen Pedro hat eine Schulterhöhe von ca. 48 cm.

 

 

2. Oktober 2022

 

 

17. Mai 2022

 

 

25. März 2022

 

Es ist uns unbegreiflich, dass unser super freundlicher, lieber und aufgeschlossener Pedro noch nicht entdeckt wurde! Er ist inzwischen schon 1 ½ Jahre und hat diese im Tierheim in Schumen verbracht. Ein Tierheim ist kein Ort, an dem junge Hunde aufwachsen sollten, denn viele für ihre Entwicklung wichtige Eindrücke können sie dort nicht sammeln. Und trotzdem ist aus Pedro ein so offenes und neugieriges Kerlchen geworden!

 

Pedro ist außer sich vor Freude, wenn wir uns seinem Auslauf nähern und dann auch noch hineinkommen! Er sucht den engen Kontakt und klebt dann förmlich an uns. Streicheln findet er klasse! Der hübsche, schwarze, eher kleinere Rüde ist ein agiles und bewegungsfreudiges Kerlchen. Er ist aufmerksam und wir können uns auch vorstellen, dass er Freude an Kopfarbeit hätte. Wir denken, ihm wird eigentlich fast alles gefallen, was er an der Seite seines Menschen unternehmen darf! Die seltenen Ausflüge vor das Tierheim findet er inzwischen auch spannend und läuft interessiert mit. Das Laufen an der Leine klappt auch schon ganz gut.

 

Da Pedro im Tierheim in einer Hundegruppe groß geworden ist, ist er mit anderen Hunden sehr gut sozialisiert. Im Tierheim wird auch viel gespielt und getobt, denn irgendwie müssen die Hunde sich ja die Zeit vertreiben. Wenn Pedro aber vor die Wahl gestellt würde: Mensch oder Hund, wir glauben, er würde sich für einen Menschen entscheiden!

 

Das Leben in einem Haushalt ist dem lieben Kerl noch fremd, er kennt keine Haushaltsgeräusche, keine Grundkommandos und muss die Stubenreinheit noch lernen. Wir sind uns aber sicher, dass all das kein Problem für ihn sein wird, wenn man ihn behutsam an alles Neue heranführt und ihm die Zeit zugesteht, die er benötigt, um sich an alle neuen Reize zu gewöhnen.

 

Einer Ausreise Pedros steht von unserer Seite (und von seiner sowieso nicht!) nichts im Wege, denn er ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir wünschen ihm so sehr, dass er endlich entdeckt wird und lieber heute als morgen das Tierheim verlassen und ein schönes, glückliches Hundeleben beginnen darf!

 

 

7. März 2022

 

 

27. Oktober 2021

 

Die Entzündung an Pedros Auge ist wieder vollständig geheilt.

 

 

29. August 2021

 

 

24. August 2021

 

Pedro leidet im Moment unter einer Entzündung am Auge und wird dagegen behandelt.

 

 

14. Mai 2021

 

Pedro wurde mittlerweile kastriert.

 

 

4. Mai 2021

 

 

29. April 2021

 

Pedro ist mit seinem schwarzen, glänzenden Fell ein hübscher, junger Rüde von knapp sechs Monaten (geb. ca. Oktober 2020). Sein Weg führte ihn schon mit wenigen Wochen ins Tierheim in Schumen – er hatte sozusagen Glück im Unglück. Ein Tierheim ist kein schöner Ort für einen Welpen, aber er ist dort immerhin sicher, bekommt Futter und bei Bedarf medizinische Behandlung.

 

Das Beste ist aber, dass er durch seinen Aufenthalt im Tierheim nun die Chance hat, ein Zuhause zu finden und somit ein besseres Leben zu führen als es auf der Straße möglich wäre.

 

Anfangs war Pedro sehr ängstlich und ließ sich nicht fangen. Er schrie aus Angst, wenn wir es versucht haben, aber er hat ganz schnell Fortschritte gemacht und macht mittlerweile Freudensprünge, wenn wir ihn in seinem Auslauf besuchen. 

 

Mit seinen Kumpels wird getobt, was das Zeug hält! Die jungen Kerle vertreiben sich so die Zeit und machen das Beste aus ihrem Aufenthalt.

 

In einem Haus hat Pedro nie gelebt, das heißt, es wird alles neu für ihn sein: Geräusche in der Wohnung wie Fernseher, Küchengerät, Staubsauger, Stubenreinheit muss er lernen und er wird das erste Mal in seinem Leben ein eigenes, kuscheliges Körbchen haben. :- )

 

Das Laufen an der Leine muss noch ein wenig geübt werden. Sein erster Ausflug vor das Tierheim war noch zu aufregend für ihn und er wollte noch nicht gehen, aber er hat die Umgebung wahr- und neue Gerüche und Geräusche aufgenommen.

 

Wir sind uns sicher, dass Pedro alles Neue gerne annehmen wird, aber Interessenten müssen Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen, denn für die Hunde ist es erst einmal ein „Kulturschock“, wenn sie in Deutschland ankommen.

 

Pedro ist gechipt, geimpft und wird vor seiner Ausreise noch kastriert.

 

 

22. April 2021

 

 

13. April 2021

 

 

28. März 2021

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".