Mareile (weibl., geb. ca. Juni 2022) - unbedarftes Hundemädchen. Damit das so bleibt, sollte sie schnell das Tierheim verlassen und viel lernen dürfen.

 

21. Dezember 2023

 

Liebe Frau Flückiger,

 

Schande über mein Haupt…. Wir wollten wirklich schon längst mal geschrieben haben und haben es doch immer wieder aufgeschoben… vor allem da wir fleißig Fotos sammeln.

 

Unsere beiden Hundedamen Seishin und Mila (vormals Mareile) machen uns sehr viel Freude und wir sind sehr froh, diese Entscheidung getroffen zu haben, die beiden Hunde von Ihrem Verein zu adoptieren. Beide verstehen sich von Anfang an prächtig, sie sind sozusagen ein Dream-Team und treten einig zu zweit auf, ob es darum geht den Hof zu bewachen, unseren Garten umzugraben, sich von jedermann Streicheleinheiten abzuholen oder gemeinsam die Liege auf dem Balkon zu besetzen. Sie spielen, rennen und fressen zusammen. Es passt also wirklich gut.

Anbei senden wir einige Fotos mit, die sie gerne veröffentlichen dürfen, ebenso wie den Text.

 

Wir sind froh, das es Menschen wie Sie gibt, die sich so für die Tiere einsetzen und hoffen, dass Sie auch in diesen wirklich schwierigen Zeiten weiterhin viele Unterstützer für ihre Arbeit finden.

 

Abschließend wünschen wir ihnen wundervolle Weihnachtstage und alles Gute für das Neue Jahr.

 

Liebe Grüße von Ute und Heinz mit Seishin und Mila

 

 

18. April 2023

 

Hallo Frau Flückiger,

 

wir haben Mareile umgetauft, der Name erschien uns zu lang, heißt bei uns jetzt Mila und hört auch schon sehr gut, wenn man sie anspricht.

Seishin und Mila vertragen sich gut, sie spielen zusammen und ‚bewachen’ auch schon zusammen unser Grundstück.

Mila wurde von ihrer Pflegefamilie bestens auf das Leben auf einem Pferdehof vorbereitet, hat schon sehr viel gelernt und zeigt sich hier aufgeschlossen und selbstbewusst.

 

Da Seishin eher zurückhaltend und vorsichtig ist, müssen wir schon aufpassen, das Mila nicht zu stark wird. Das klappt aber sehr gut, ein kurzes ‚Neiin‘ und sie versteht uns.

 

Wir sind sehr glücklich über die Entscheidung, noch einen zweiten Hund bei Ihnen zu adoptieren, zu zweit macht einfach alles viel mehr Spaß 🤩

 

Liebe Grüße

 

Ute und Heinz

 

 

16. April 2023

 

Mareile hatte heute Besuch. Die beiden Hündinnen haben sich gut verstanden, so dass sie gleich in ihr neues Zuhause ziehen durfte!

 

 

6. April 2023

 

So, da bin ich wieder. Jetzt bin ich fast zwei Wochen in meiner Pflegefamilie und habe sooooo viel gelernt🤓. Ich hab das mit dem Pipi jetzt verstanden! Wir Fellnasen machen draußen und Pflegemutti freut sich soooo dolle über jedes Pipi, dass ich gar nicht anders kann als draußen zu machen. Ich freue mich nämlich immer gleich mit wenn jemand gute Laune hat... dann wird quasi gleich eine Party daraus. Mein großes Geschäftchen mache ich auch draußen, das hat hier seine Richtigkeit habe ich gelernt.

 

Meine Pflegefamilie bekommt schon mal Besuch habe ich bemerkt. Das finde ich besonders toll! Die begrüßen mich immer so freundlich, dass ich schon meine, die kommen ja eigentlich für mich, denn meine Pflegeeltern werden nicht so doll geknuddelt wie ich😏. Wenn der Besuch noch einen Hundekumpel dabei hat, wird es besonders toll... spielen, spielen spielen ist dann angesagt. Am Anfang dachte ich, dass der Hundekumpelbesuch unsere Spielsachen nicht benutzen darf. Aber mir wurde dann erklärt, dass Teilen viel mehr Spaß macht. Und gemeinsam mit den Spielsachen spielen, macht wirklich mehr Spaß 😇.

 

Was habe ich noch gelernt🤔.... Ach ja, wenn Pflegefrauchen "Sitz" sagt, bekomme ich immer ein Schmecki, wenn ich mich ganz schnell setze. Jetzt nennt mich hier jeder Streber. Und kaputt gemacht habe ich auch noch nichts. Ich kann meine Spielsachen schon sehr gut von den anderen Sachen unterscheiden. Und falls mir doch mal das falsche Spielzeug zwischen die Pfoten kommt, merke ich es gleich durch ein "neeeeeeein" was dann von irgendwoher kommt. Manchmal mopse ich mir allerdings einen Schuh... Aber kaputt gemacht habe ich noch keinen... Ich glaube das ist mein Bauchkraulersatz🤭. 

 

Was soll ich sagen... Von Menschen geschmust zu werden steht für mich über allem. Pflegemutti sagt außerdem, dass ich das mutigste Eisbärchen überhaupt bin. Neben unserem Grundstück habe ich bei der Jagd schon Schüsse gehört und ich bin mit meiner Nase schon an die Stromlitze gekommen von den großen Huftieren... 2x Popokraulen und die Welt war wieder in Ordnung💪🏼. Für mich ist der Napf eben immer halb voll, oder wie sagt man?

Mit den großen Huftieren komme ich jetzt auch klar. Die machen mir ja gar nichts, habe ich festgestellt. Nur zum Spielen sind die einfach zu groß.

 

Ich habe ja noch gar nichts von meinen Ausflügen erzählt: Spazieren gehen ist toll🤩. Joggen war ich mit Pflegemutti auch schon, weil ich mit ihr so gerne renne. Allerdings riecht es manchmal so gut, dass ich vergesse, dass wir joggen sind. Aber die Pflegemutti nimmt mir das nicht krumm.

Einmal sind wir mit dem Auto rausgefahren. Wenn der Kofferraumdeckel zu geht, finde ich das ganz schön gruselig... wer weiß, ob man im gleichen Land wieder rauskommt. Aber beim letzten Mal kamen wir erst im tollen Wald raus und beim zweiten Mal waren wir tatsächlich wieder zu Hause 😍. Vielleicht ist das Auto doch nicht so schlimm? Das überlege ich mir noch... Nun... Was kann ich noch erzählen... Mir fällt gerade nichts mehr ein... 

 

Jedenfalls warte ich hier, bis mich meine neue Familie entdeckt und ich endlich ein für immer zu Hause bekomme wie meine Hundefreundinnen Elli und Sunny. So ein eigenes Frauchen und Herrchen und vielleicht auch Kinder mit Hund wären ein Traum. Bis dahin lasse ich mir hier die Sonne auf den Bauch scheinen und natürlich ordentlich kraulen☺️. 

 

So, jetzt sehe ich gerade, dass meine Pflegemutti Zeit hat... vielleicht machts sie mit mir was Feines... Tschüüüüüüüüß, bis bald, eure Mareile

 

 

29. März 2023

 

Hallo, ich bin Mareile. Aber hier nennt man mich kleiner Eisbär... Ich bin nämlich ein Superplüsch. ☺️ Ich melde mich jetzt aus Deutschland, denn hier bin ich am Samstag, also vor vier Tagen, angekommen. Hier ist alles so neu, aufregend und vor allem schööööööön.

 

Hier beim Pflegefrauchen und Pflegeherrchen gibt es Treppen, so viele verschiedene. Das fand ich erst ganz schön gruselig. Aber am gleichen Abend noch musste ich rauf und runtersausen... Das ist ja wie im Kletterpark! Treppen sind toll. 🤩 Mein Pflegefrauchen darf nichts alleine machen. Ich bin einfach viel zu neugierig, um etwas zu verpassen.... Spülmaschine, Staubsauger, Fön.... Ist das hier interessant!

 

Nachts bin ich so erledigt, dass ich alle schlafen lasse. Jeden Tag gibt es so viele schöne Sachen zu entdecken. Ich liebe Wiiiiiiese. Darauf kann man sich sooooo schön wälzen und sich die Sonne aufs Bäuchlein scheinen lassen. Mein Bäuchlein mag hier übrigens jeder. 😍 Egal wem ich es hinhalte, jeder streichelt es. Also mache ich das natürlich besonders gern.

 

Das mit dem Pipi habe ich noch nicht so richtig verstanden. Meine neuen Freundinnen Elli und Sunny machen draußen. Pflechefrauchen macht aber immer drin. 🤓 Ich hab mich noch nicht entschieden was ich besser finde. Mein Pflegefrauchen ist mir ehrlich gesagt auch wichtiger als meine neuen Freundinnen. Die hat das mit dem Kraulen einfach drauf. 😇 Und außerdem lerne ich mit ihr zusammen so viel Neues... uuuuuuund sie gibt mir Futter. Ich liiiiiiebe Futter. 🤤 Am liebsten würde ich das Futter meiner neuen Hundefreundinnen gleich mit verdrücken… 😉 Ich bin auch ganz freundlich dabei und würde mir ja grundsätzlich alles teilen... wenn die anderen schnell genug sind 😁. Mit den großen Huftieren bin ich noch nicht befreundet. Sicher ist sicher. Da mache ich besser noch einen Bogen. Mit denen spiele ich besser nicht.

 

Achja... fast vergessen Spiiiielen.❤️ Spielzeug ist das aller Bestesteste überhaupt. Am liebsten Nagespielzeug. Damit werde ich mich jetzt auch noch beschäftigen. Also tschüüüüüüüüs, ich melde mich bald wieder! Eure Mareile

 

 

26. März 2023

 

 

25. März 2023

 

 

 

 

 

24. März 2023

 

Mareile hat es geschafft. Nachdem ihr Bruder Mailo schon im letzten Jahr ausreisen durfte, ist die die erste der vier Schwestern, die dem Tierheim nun den Rücken kehren und auf eine Pflegestelle ziehen darf.

 

17. März 2023

 

 

15. März 2023

 

Mareile misst ca. 53/54 cm.

 

 

13. November 2022

 

Im September wurde dem Tierheim in Schumen gemeldet, dass in Novi Pazar, einer Gemeinde in der Nähe von Schumen, eine Hundemutter mit sechs Welpen lebte. Ein Welpe wurde bereits von einem Auto überfahren. Ein zweiter, der kleine Mailo, geriet ebenfalls unter die Räder und hatte eine Fraktur im linken Hinterbein, die jedoch operiert wurde. Außerdem gab es noch vier Hundemädchen, die sofort im Tierheim in Schumen aufgenommen wurden. Die Mutterhündin von etwa 52 cm wurde kastriert und wieder an ihren Platz zurückgebracht.

 

Mareile ist eine der Geschwister (geb. ca. Juni 2022), die Anfang Oktober knapp unter 44 cm Schulterhöhe maß. Sie ist ein freundliches Hundemädchen, deren Leben nicht so begonnen hat, wie wir es uns für junge Hunde wünschen. Die ersten Lebenswochen hat sie auf der Straße verbracht, nun ist sie im Tierheim – aber wenigstens zusammen mit Mailo und ihren Schwestern Menya, Milou und Malini. Besonders für junge Hunde ist es so wichtig, viele Eindrücke zu sammeln und möglichst viel zu lernen.

 

Wir waren überrascht, wie offen und neugierig sie ihren ersten Ausflug an Halsband und Leine vor das Tierheim bewältigt hat. Kaum hat sie Yuli gesehen, die Hündin, die vor dem Teirheim lebt, wollte sie ihr sofort folgen und ist ihr hinterhergerannt. Aber auch sonst ist sie ein Stück mitgetrabt und fand den kurzen Spaziergang wirklich spannend. Ein paar Leckerli haben ihr die Erfahrung zusätzlich versüßt!

 

Trotzdem müssen wir davon ausgehen, dass Mareile in für sie neuen und fremden Situationen noch ein wenig unsicher oder ängstlich reagieren könnte. Deshalb wünschen wir uns für sie ein Zuhause in einer etwas ruhigeren Wohngegend und nicht in einer Großstadt. Das Leben in einem Haus ist Mareile ebenfalls noch fremd. Sie kennt weder lärmende Staubsauger noch laut kreischende Küchenmaschinen, der Fernseher wird ebenso neu für sie sein wie zuschlagende Türen. Sie ist selbstverständlich noch nicht stubenrein, aber das wird sie lernen.

 

Wir wünschen Mareile, dass ihr Weihnachtswunsch in Erfüllung geht und sie in Kürze ihr Zuhause findet. Sie ist gechipt, geimpft und nach ihrer Kastration bereit für die Ausreise!

 

 

8. Oktober 2022

 

 

3. Oktober 2022

 

 

29. September 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der arme Ladakh wird schon drei Jahre alt und sollte das Tierheim dringend verlassen, damit er auch endlich die schönen Seiten des Lebens kennenlernen kann. 

 

Ratz ist das letzte, liebenswerte Drittel des Geschwister-Trios, die in Kürze schon zwei Jahre alt wird und noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".