Marcia (weibl., geb. ca. Juni 2015) - ist mit der Situation im Tierheim überfordert

 

24. - 25. Dezember 2023

 

 

26. November 2023

 

Hallo zusammen,

 

Marcia ist mein erster Hund, der lange in Freiheit gelebt hat. In ihr schlägt definitiv ein Streunerherz.

Ich kann sie immer noch nicht ohne Leine laufen lassen. Aber sie genießt definitiv die angenehmen Seiten ihres Lebens an unserer Seite. Wir lernen voneinander. 🙂

 

Das Wichtigste ist wohl Vertrauen. Ich habe sie sehr lieb und hoffe, dass wir noch einen langen gemeinsamen Weg haben. Ich bin jeden Tag dankbar für Marcia.

 

 

25. Juni 2023

 

Liebe Grüße von Marcia, jetzt Mascha! Ihr geht es gut.

 

 

29. Mai - 2. Juni 2023

 

 

26. - 30. April 2023

 

Marcia heißt jetzt Mascha

Sie ist so lieb und ich bin so froh, dass sie bei uns ist!

Mascha weiß, dass ich sie sehr gern habe, sie ist eine treue Freundin für mich, Frieda und Chippi

 

 

17. - 18. April 2023

 

 

6. - 12. April 2023

 

 

1. - 3. April 2023

 

 

26. - 27. März 2023

 

Liebe Grüße aus Marcias neuem Zuhause, verbunden mit ganz viel Dankbarkeit für alle, die jeden Tag unermüdlich für die Tiere im Einsatz sind.

 

Marcia ist definitiv in Freiheit aufgewachsen. Sie zeigt einen starken Jagdtrieb und würde sich auf jeden Fall fröhlich davon machen. Eben doch ein kleiner Wildhund.

Auf der anderen Seite vertraut sie uns und genießt es hier. Sie liebt es, gekrault zu werden und stupst mit der Pfote, sie springt übermütig wie ein Zicklein und bellt vor Freude. Ich hoffe, die Bindung wird stärker als ihr Freiheitswunsch.

Ängstlich ist sie auf jeden Fall nicht, aber vorsichtig. Gerade schläft sie, müde vom langen Spaziergang, und satt. Übrigens hat sie im Lichtschein der Taschenlampe leuchtend rote Pupillen...grün, gelb und orange habe ich ja schon gesehen, aber knallrot noch nie.

 

Drückt uns die Daumen, dass Marcia ein überzeugter Haushund wird!

 
Liebe Grüße, auch von Frieda und Chipi

 

24. März 2023

 

Marcia hatte großes Glück, denn sie durfte ihrem Heimatland heute für immer den Rücken kehren und hat sich auf den langen Weg nach Deutschland und in ein besseres Leben gemacht!

 

 

6. März 2023

 

 

10. Oktober 2022

 

 

20. September 2022

 

 

6. Juli 2022

 

Heute möchten wir die liebe Marcia einmal ins Rampenlicht rücken, denn sie macht sich immer ganz klein, um bloß nicht aufzufallen. Sie ist eine ganz bescheidene Hündin, die man leider viel zu selten im Tierheim in Dobrich zu Gesicht bekommt. Meist liegt sie zurückgezogen in ihrer Hundehütte.

 

Marcia (geb. ca. Juni 2015) lebt nun schon über ein Jahr im Tierheim. Wohl fühlt sie sich dort nicht wirklich, denn die vielen anderen Hunde, der Trubel und die Lautstärke sind ihr zu viel. Obwohl sie mit ihren Artgenossen keinerlei Probleme hat. Marcia folgt der Devise: Rückzug ist der beste Weg. So geht Marcia jedwedem Streit aus dem Weg – Ärger hatte sie noch nie!

 

Sie hat ein sehr ruhiges und zurückhaltendes Wesen. Bei unserem letzten Aufenthalt ist es uns das erste Mal gelungen, sie eine Weile zu streicheln. Sie ließ dies ganz ruhig zu, konnte es nach einem Moment möglicherweise sogar ein wenig genießen als sie merkte, dass ihr nichts Böses geschieht. Richtig entspannen konnte sie aber noch nicht. Die Herausforderung im Tierheim ist der Erstkontakt, da das Gelände so groß ist und es so viele Rückzugsmöglichkeiten für die Hunde gibt. 

 

Wir haben den Eindruck, dass Marcia insgesamt lieber ihre Ruhe möchte. Wir wünschen uns einen ruhigen Haushalt für die hübsche Hündin, bevorzugt in einer ländlichen Gegend. Kleine Kinder sollten keine im Haus leben, ein freundlicher und nicht zu aufdringlicher Ersthund kann gerne vorhanden sein.

 

Das Leben im Haus kennt Marcia noch nicht und auch das Laufen an der Leine wird sie erst lernen müssen. Sie wird Zeit brauchen, sich an ein neues Leben sowie Umfeld zu gewöhnen und sollte diese auch bekommen. Erwartungen sollten Sie anfangs keine an sie stellen und sie in ihrem Tempo ankommen lassen.

 

Eines steht fest, mit Marcia bekommen Sie eine ganz feine, ruhige, bescheidene Hündin, die durch ihr zartes, liebenswertes Wesen besticht. Sie ist gechipt, kastriert und geimpft und könnte jederzeit nach Deutschland ausreisen!

 

 

7. Mai 2022

 

 

24. - 26. Februar 2022

 

 

3. Januar 2022

 

 

28. August 2021

 

Marcia ist eine absolut liebe und bescheidene Hündin, die meistens zurückgezogen in einem kleinen, abgetrennten Bereich im Tierheim in Dobrich liegt. Es kommt uns so vor, als hätte sie sich mit der Situation abgefunden, allerdings nicht im „guten Sinne“. Marcia wird auf etwa 6-7 Jahre geschätzt (geb. ca. im Juni 2015) und lebt seit Anfang Mai 2021 im Tierheim. Ihr Alter ist nicht ganz leicht zu schätzen, ihre Zähne sind ziemlich abgerieben. Bei einer Zahnsanierung wurden kürzlich zwei Zähne gezogen und Zahnstein entfernt.

 

Wo sie die ersten sechs Lebensjahre verbracht hat, wissen wir leider nicht. Vielleicht hatte sie ein Zuhause und lebte dort auf einem Hof oder vielleicht sogar an der Kette? Oder sie ist auf der Straße aufgewachsen und hat sich bis zur Ankunft im Tierheim auf der Straße durchgeschlagen – wir wissen es nicht und sie wird es uns auch niemals erzählen können. 

Wir vermuten aber, dass sie bisher keine wirklich guten Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, denn sie zuckt (noch) bei jeder noch so vorsichtigen Berührung zusammen. 

 

Wenn wir auf sie zugehen, können wir sie anfassen und auch streicheln, aber wirklich entspannt ist sie dabei noch nicht. Sie vertraut dem Menschen – vermutlich aufgrund der gemachten Erfahrungen – noch nicht so richtig, aber wenn sie etwas Vertrauen fasst, merkt man ihr eine gewisse Offenheit an. Marcia hat ein ganz feines, sanftes Wesen, das in der Vergangenheit vielleicht einmal zu viel erschüttert wurde. Deshalb suchen wir für sie ein ruhiges Zuhause mit einfühlsamen Menschen, die ihr alle Zeit der Welt geben, um anzukommen. Einen souveränen Ersthund könnten wir uns vorstellen, allerdings sollte dieser entspannt und nicht zu aufdringlich sein. Man sollte keine Erwartungen an einen Hund wie Marcia stellen und ihr Zeit und Raum geben. 

 

Die liebe Hündin gehört in ihrem Auslauf zu den ruhigen Hunden und hält sich eigentlich meistens im Hintergrund auf. Sie beobachtet am liebsten aus der Ferne, was so alles passiert und immer mit einem gewissen Abstand zu den anderen Hunden. Das liegt nicht daran, dass sie nicht verträglich ist, denn das ist sie. Aber wir haben das Gefühl, dass Marcia der laute und stressige Alltag im Tierheim einfach zu viel ist und sie deshalb ein Plätzchen fernab des Trubels sucht. 

 

Was würde Marcia dafür geben, in einem weichen Körbchen zu liegen, müde vom Spaziergang im Wald und satt von der letzten Mahlzeit... Dies alles scheint noch weit entfernt für sie zu sein, aber wir wünschen ihr von Herzen, das sich der lang ersehnte Traum bald erfüllen wird!

 

Wir sind uns sicher, dass Marcia mit etwas Geduld zu einem wunderbaren, treuen Familienmitglied werden wird! Sie ist schon jetzt eine wunderbare Hündin. Sie ist geimpft, gechipt und kastriert und bereit für die lange Reise ins ersehnte neue Leben!

 

 

21. August 2021

 

 

20. August 2021

 

 

8. Juni 2021

 

 

26. Mai 2021

 

 

Notfelle der Woche

 

Peer braucht noch einen „Mutmacher“ an seiner Seite. Der hübsche schokobraune junge Rüde wartet und wartet.....

 

Emili ist eine sehr offene, freundlich und liebesbedürftige Hündin, wer gibt ihr ein Zuhause?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".