Jinna (weibl., geb. ca. Mai 2021) - erst Pensions-, dann Dauergast im Tierheim? Nicht mit uns. Wir suchen das ultimative Zuhause.

 

5. Mai 2023

 

Jinna und Xenia sind inzwischen dicke Freundinnen geworden.

 

 

28. Februar 2023

 

 

27. Februar 2023

 

Die Entscheidung ist gefallen: Jinna soll für immer bleiben, denn sie und Xenia verstehen sich gut.

 

 

Liebes Team, vielen Dank, dass Ihr uns schon wieder einen tollen kleinen Hund überlassen habt. Danke für das Vertrauen, das Ihr in uns gesetzt habt. 

 

Jinna ist absoluter Rohdiamant, der zwar noch geschliffen werden muss, aber mit Sicherheit bald strahlen wird. Sie ist neugierig, unglaublich schlau, wahnsinnig menschenbezogen und selbstbewusst. Sie geht super an der an der Leine, weiß schon ihren Namen und hat schon Sitz gelernt. Aber sie fordert auch viel ein. Außerdem orientiert sie sich schon intensiv an Xenia. 🥰Beste Lehrmeisterin! 😊

 

Also was soll ich sagen: Jinna ist gekommen um zu bleiben. Sie hat ihre neue Familie gefunden😍

 

Ganz liebe Grüße an alle, die einfach tolle Arbeit mit viel Herzblut leisten.

 

Von Claudia und York sowie Xenia, Jinna , Daily (ehemals Linda) mit Katze Tinkerbell 😊

 

 

26. Februar 2023

 

 

20. Februar 2023

 

 

19. Februar 2023

 

Jinna ist neugierig, nicht ängstlich und scheint das Laufen an der Leine zu kennen. Sie bewegt sich im Haus sehr sicher und schaut sich alles ganz genau an. Jinna ist sehr menschenbezogen und fordert das auch ein. Aber trotzdem brauchen beide Hunde noch eine ganze Zeit, um sich zu verstehen. Jinna hat dieses typische "Terrierhinken" mit dem Hinterbein, wer weiß, was da alles in ihr steckt. Ein toller kleiner Hund. 🥰

 

 

18. Februar 2023

 

 

 

 

 

 

 

17. Februar 2023

 

Jinna durfte das Tierheim heute für immer verlassen und hat sich auf die Reise nach Deutschland in ihre Pflegestelle gemacht.

 

25. Januar 2023

 

 

2. November 2022

 

Möglicherweise ist Jinna bereits das zweite Mal im Tierheim in Dobrich. Als wir im Februar 2022 vor Ort waren, war ein Hund, der Jinna sehr, sehr ähnlich sieht (siehe Fotos aus Februar), als Gast in der "Pension". Sie wurde von ihren Besitzern zwar wieder abgeholt, nun aber, wenn es sich um denselben Hund handelt, am 10. Oktober in der Hundeklappe entsorgt. Leider, leider gibt es keine Daten mehr von den ehemaligen Haltern….... Leider, leider kann Jinna uns auch nichts erzählen und damit unsere Vermutung bestätigen oder widerlegen.   

 

Jinna dürfte ca. im Mai 2021 geboren sein. Da sie ein Neuankömmling ist, können wir noch nichts Fundiertes über ihren Charakter sagen. Anfangs war sie noch ein wenig durch den Wind und etwas ängstlich. Als wir uns ihr aber behutsam annäherten, war es kein Problem, mit ihr Kontakt aufzunehmen. Es dauerte auch tatsächlich nicht lange, bis der Knoten platzte, und dann saß Jinna bereits auf Katjas Schoß und genoss das sichtlich. Grundsätzlich ist sie uns Menschen gegenüber sehr zugetan und auch mit ihren Artgenossen versteht sie sich bestens.

 

Wie aktiv oder verspielt sie möglicherweise ist, können wir noch nicht abschließend beurteilen, aber wie alle unsere Schützlinge wird sie wahrscheinlich nicht viel kennen. Jung und pfiffig genug ist sie, um noch einmal ganz von vorne zu beginnen. 

 

Wir wünschen uns für sie eine aktive Familie ohne kleine Kinder, die sie nach der Eingewöhnung fordert und fördert und ihr eine neue und tolle Hundewelt offeriert. Man darf sich von der Größe nicht täuschen lassen. Auch kleine Hunde haben oft große Bedürfnisse und sind quirliger als ihre großen Kameraden. 

 

Jinna ist nun gechipt, kastriert, hat ihre erste Impfung und darf, will, soll nach der zweiten ausreisen. So sie denn schnell entdeckt wird.

 

 

10. Oktober 2022

 

 

22. - 26. Februar 2022

 

 

Notfelle der Woche

 

Der kleine Taju wartet im Tierheim, leider nicht im Bälle-Spieleparadies, darauf, von seinen Adoptanten entdeckt und nach Deutschland geholt zu werden!

 

Mao lebt nun schon eine ganze Weile auf ihrer Pflegestelle und hat wunderbare Fortschritte gemacht. Mao ist absolut bereit, in ihre Endstelle zu ziehen!

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".