Henri (männl., geb. ca. Oktober 2012) - ist blind. Eine Brille hilft ihm nicht weiter, aber eine liebevolle Familie.

 

14. April 2024

 

 

24. August 2023

 

Hier mal eine kleine Auswahl von Bildern des kleinen Mannes.

 

Das war im Urlaub im Hundehotel.

 

Er und wir hatten viel Spaß und er hat sich, wie man sieht, mit allen Hunden dort gut vertragen, er ist echt toll.

Mädels jagen und kleine Ringkämpfe. Sein Alter hat man gemerkt, als er im Urlaub die Labrador Mädels verfolgt hat 😊

 

Liebe Grüsse von den 3 NU s, und nochmals vielen Dank an den Verein!

 

 

9. August 2023

 

Liebe Grüße von Henri aus dem Urlaub, ihm geht es blendend!

 

 

6. Juni 2023

 

Am Sonntag durfte Henri baden, das hat ihm nicht wirklich Spaß gemacht, aber der Gute war trotzdem brav.

 

Henri ist wirklich ein Schatz, er macht uns große Freude und wir glauben, er ist auch der Meinung, dass er es gut mit uns getroffen hat.

 

 

13. Mai 2023

 

 

 

 

 

 

12. Mai 2023

 

Henri war glücklicherweise nicht lange im Tierheim. Er ist älter und blind - und wurde höchstwahrscheinlich deshalb ausgesetzt. Nun ist er die lange Reise nach Deutschland und in ein besseres Leben angetreten! 

 

6. April 2023

 

 

27. März 2023

 

Henri, den wir auf ungefähr 11 Jahre schätzen (geb. ca. Oktober 2012) wurde von aufmerksamen und tierlieben Passanten am Abend des 14. März 2023 in Schumen mutterseelenallein gefunden und ins Tierheim in Schumen gebracht. Man war seiner wohl überdrüssig und es wurde der einfachste Weg gewählt. Raus mit dem blinden alten „Teil“! Seinen Zähnen nach scheint er sehr alt zu sein, aber wir konnten feststellen, dass er immer noch gut drauf ist. Henri ist sehr aktiv und sein kurzes Schwänzchen wedelt und wedelt und steht nicht still.

 

Henri war in keinem guten Zustand, als er bei uns ankam. Allerdings hatte man sich wohl noch die Mühe gemacht und ihm kurz vorher das Fell geschnitten. Er ist alt, blind und hat eine Augenentzündung. Zusätzlich hat er an der rechten Backe vermutlich eine alte, schlecht granulierende Wunde. Er wird natürlich bereits behandelt.

Zu Menschen ist er super lieb und auch mit anderen Hunden zeigt er keine Probleme. Da er jedoch durch seine Blindheit im Streitfall mit Artgenossen beeinträchtigt wäre haben wir ihn zu seiner Sicherheit separat untergebracht. Nun sitzt er dort in „Einzelhaft“ und leidet arg darunter.

 

Wir haben uns einen Eindruck verschaffen wollen, wie er sich draußen verhält und haben ihn vor dem Tierheim einige Male die Straße auf- und abgeführt. Henri hat den Ausflug sehr genossen und lief gern an der Leine. Er hat das wirklich klasse gemacht. Es hat uns nicht überrascht, dass seine Nase fast nur am Boden war. :-) Sie funktioniert bestimmt noch einwandfrei und wir können uns vorstellen, dass Henri Spaß an Schnüffelarbeit hätte. 

 

Ob er ein Leben in einem Haushalt kennt, wissen wir nicht. Dies zu lernen wird Henri jedoch bestimmt nicht schwerfallen. Wie immer bei blinden Hunden raten wir dazu, nicht unbedingt den Wunsch zu verspüren, die Wohnung ständig umzugestalten. :-)  Dann klappt das schon.

 

Henri ist gechipt, bis zur Ausreise auch vollständig geimpft und wird in Kürze noch kastriert. Für seine ca. 47 cm Schulterhöhe haben wir auf jeden Fall die passende Box zur Ausreise, die wir mit Freuden reservieren.

 

 

22. März 2023

 

 

17. März 2023

 

 

15. März 2023

 

 

14. März 2023

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".